Von Peter Haury am 26. August 2004 um 12:39

Liebe Interessierte,

Am Freitag den 3. September ab 19 h ist das Kollektiv C.CRED (Kollektiv
kreativen Dissenses) in der Oberwelt zu Besuch und sucht eher weniger
formell den Austausch mit einer interessierten öffentlichkeit. Die
Londoner Gruppe ist aktuell auf der Durchreise von Litauen und wird in
Stammheim ein Monument oder Anti-monument installieren. Das Bündnis von
Künstlern, Historikern, Theoretikern und Aktivisten hat zur Geschichte
des Gefängnisses recherchiert und ein Archiv aufgebaut. Insgesamt geht
es C.CRED laut Manifest darum, eine Experimentierzone zu etablieren, in
der disparate Elemente der Suche nach neuen Formen einer Praxis
zusammengebracht werden können. Kollektive künstlerische und politische
Produktion, Ausdruck und Intervention zielen auf eine unmittelbare
kulturelle, künstlerische und sozio-politische Präsenz. Die lose
Gemeinschaft sucht explizit nach Bündnissen mit anderen Gruppen und
Kollektiven, um über e-mail zu weiteren Bündnis-Strukturen zu kommen und
die Grundlage für Netzwerke zu legen.
In dem Projekt Counter/Cartographies z.B. hat C.CRED damit begonnen,
eine Serie von Karten herzustellen, von Künstlern, Aktivisten,
Kollaborativen Zusammenhängen, Gruppen und Kollektiven, die mit
verschiedenen Ansätzen und Ideen von Widerstand und sozialem Engagement
arbeiten.
Weitere Informationen zu C.CRED unter http://www.ccred.org

3. 9. 04, 19.00 Uhr


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv