Von Karin Hinterleitner am 08. Juli 2005 um 13:18

-----Original Message-----
From: Wolfgang Heger [mailto:]
Sent: Friday, July 08, 2005 1:13 PM
To:
Subject: Rundschau 2005 -Sommerausstellung an der Staatlichen Akademie
der Bildenden Künste


Sommerausstellung 2005 – Rundgang an der Staatlichen Akademie der
Bildenden
Künste

Ausstellung: 15.-18. Juli 2005

Eröffnung: Freitag, 15.07.05, 18 Uhr

öffnungszeiten: Fr, 18-24 Uhr
Sa, So, Mo, 11-18 Uhr
Ort: Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart


Auch dieses Jahr werden die Räume der Akademie der Bildenden Künste in
Stuttgart wieder zur Ausstellungsfläche.
Anlässlich der Sommerausstellung präsentieren alle Studiengänge der
Akademie
vom 15. bis zum 18. Juli das breite Spektrum ihres kreativen Schaffens.
Malerei und Skulptur, Zeichnung und Druckgrafik, Fotografie und
Videoarbeiten, Architektur und Design geben einen Eindruck von der
Vielfalt,
Originalität und Qualität der Kunsthochschule.

Auf dem Programm der Sommerausstellung steht neben der Präsentation der
Arbeiten traditionell das Sommerfest am Eröffnungsabend. Neben der
Möglichkeit, Live-Musik zu hören und die Bewirtung zu genießen, bietet
sich
eine gute Gelegenheit nach einem ersten Rundgang durch die Ateliers, das
Gespräch über die Arbeiten der Studierenden zu suchen. Eine Besonderheit
wird in diesem Jahr der Aspekt der Vermittlung der Ausstellung sein.
Dadurch
wird es dem Besucher erleichtert, sich im Labyrinth der
Ausstellungsräume
zurechtzufinden: ein Wegeleitsystem, Führungen und Vorträge runden die
gesamte Konzeption der Ausstellung ab.

Die diesjährige Sommerausstellung wird von Dr. Hans Dieter Huber,
Professor
für zeitgenössische Kunstgeschichte, ästhetik und Kunsttheorie im Rahmen
eines interdisziplinären Projektseminars organisiert, an dem sowohl
Studierende der Akademie und der Kunstgeschichte der Universität
Stuttgart
teilnehmen als auch die beiden Direktoren des Württembergischen
Kunstvereins, Hans D. Christ und Iris Dressler, in beratender Funktion
mitarbeiten. Teil des umfangreichen Programms, mit dem sich die Akademie
dem
Besucher vorstellen will, sind einerseits zahlreiche Projekte auf dem
Gelände der Akademie, so unter anderem verschiedene Video-, Film- und
Performancearbeiten, die im Mehrzwecksaal zu sehen sein werden;
andererseits
auch externe Projekte, wie beispielsweise die Arbeit „Subwalker“ der
Klasse
Eigenheer am Marienplatz, die jeweils parallel zur Sommerausstellung der
Akademie laufen.
Innovativ wird dieses Jahr sein, dass der Besucher zur besseren
Orientierung
mit Hilfe eines Farbleitsystems, das die Ausstellung in einzelne
Fachbereiche gliedert, durch das gesamte Akademiegelände geleitet wird.
So
präsentieren sich zum Beispiel im Altbau ausschließlich die
verschiedenen
Bereiche der Bildenden Künste, während im Neubau I Arbeiten und Diplome
aus
dem Fachbereich der Architektur und im Werkstattbau sowie im Neubau II
Projekte und Diplomarbeiten der Designstudiengänge zu sehen sein werden.
Zusätzlich wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Vermittlungsprogramm
für
die Besucher angeboten. Verschiedene Themenführungen werden von
Studierenden
der Akademie und der Kunstgeschichte jeweils um 14 Uhr und um 16h
angeboten.
Damit soll sowohl das Interesse und die Neugier des Laien, als auch des
Kunstbewanderten geweckt werden.
Am Montag finden zum Abschluss der Ausstellung ein Vortrag des
Bielefelder
Plakatgestalters Uwe Loesch sowie ein Gespräch zwischen Hans Dieter
Huber
und Christian Jankowski über dessen filmische Arbeiten statt.
Der krönende Abschluss wird sicherlich auch wieder die diesjährige
Preisverleihung am Ende der Sommerausstellung sein, die am Montagabend
ab 18
Uhr stattfinden und hervorragende Studierende der Akademie auszeichnen
wird.
Damit wird die Sommerausstellung sicherlich wieder ein kleiner,
sehenswerter
Höhepunkt im kulturellen Leben Stuttgarts, zu dem die Akademie herzlich
einlädt.


Veranstaltungen während der Sommerausstellung 2005:


Freitag
18.00 Uhr Dr. Ludger Hünnekens: Eröffnung der Ausstellung
18.15 Uhr Prof. Dr. Hans Dieter Huber: Anmerkungen zur Konzeption der
Sommerausstellung 2005
19 – 22 Uhr Musik auf dem Campus mit Bands
Auf dem Campus zwischen Keramik- und Bildhauerbau
19 - 24 Uhr Film-, Video- und Performanceprogramm
Neubau II, Mehrzwecksaal
20 – 22 Uhr Eric Henzler: Fotoservice des Labor du Nord
Altbau, Raum 404
20.00 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, (ca. 30 min.)
21.00 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, ca. 30 min.
22.30 Uhr Marcia Huber: Korrekt (Performance)
Platz vor der Mensa (ca. 10 min.)

Samstag
11-18 Uhr Film-, Video- und Performanceprogramm
Neubau II, Mehrzwecksaal
12-16 Uhr Eric Henzler: Fotoservice des Labor du Nord
Altbau, Raum 404
14.00 Uhr Themenführungen durch die Ausstellung
Treffpunkt Infopoint
15.00 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, (ca. 30 min.)
15.30 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, (ca. 30 min.)
16.00 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, (ca. 30 min.)
16.00 Uhr Themenführungen durch die Ausstellung
Treffpunkt Infopoint

Sonntag
11-18 Uhr Film-, Video- und Performanceprogramm
Neubau II, Mehrzwecksaal
14.00 Uhr Themenführungen durch die Ausstellung
Treffpunkt Infopoint
16.00 Uhr Themenführungen durch die Ausstellung
Treffpunkt Infopoint


Montag
11-14 Uhr Film-, Video- und Performanceprogramm
Neubau II, Mehrzwecksaal
12.00 Uhr Tine Beutel: Schöne neue Welt
Altbau, Raum 310, (ca. 30 Min.)
14.00 Uhr Themenführungen durch die Ausstellung
Treffpunkt Infopoint
14.00 Uhr Vortrag von Uwe Loesch über Plakatgestaltung
Neubau II, Mehrzwecksaal
16.00 Uhr Christian Jankowski im Gespräch mit Hans Dieter Huber,
Neubau II, Mehrzwecksaal
18.00 Uhr Verleihung des Preises der Freunde der Akademie
durch Ingeborg Kimmig
Verleihung des DAAD-Preises
durch Dr. Ludger Hünnekens
Neubau II, Mehrzwecksaal


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv