Von GEDOK am 11. November 2010 um 16:41

------------------------------------------------------------------

HERZLICHE EINLADUNG

------------------------------------------------------------------



Literatur und Musik

Ursula Jetter

Dienstag, 23.11.2010, um 18 Uhr

Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, Raum Karlsruhe



Die Schriftstellerin Ursula Jetter liest aus ihrem neuen Buch âalles was namen trägtâ, dem Seismogramm einer sensiblen wie realistischen Auseinandersetzung mit unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit und existentiellen Fragen des Menschen.
Die Autorin spricht (Zitat) âvom schreiben, fragen, lieben und älter werdenâ in dieser Zeit.

Musikalische Begleitung: Fukui Fauser (Querflöte)
Veranstalter: Gedok e.V. und Förderkreis des Deutschen Schriftstellerverbandes
Info-Verlag Karlsruhe

Im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen 2010



UKB: 5,- / 2,50â¬



-----------------------------------------------------------------



Vortrag von Karin Bergdolt

Hot Spots â Was kommt nach dem Ãl?

Donnerstag, 25.11.2010, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Die besondere Aura von auÃer Betrieb genommenen und ihrer Funktion beraubter Tankstellen hinterfragt unser sinnliches, technisches und soziales Können und Wollen. Dieser Herausforderung â in Verbindung mit der Frage: âWas kommt nach dem Ãl?â â gehen die Künstlerinnen K. Bergdolt (Nürnberg, Deutschland), E. Monoian (Dubai, VAE) und A. Rosenthal (Pittsburgh, USA) nach.
Für das seit 2009 öffentliche Vorhaben HOT SPOTS sind Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt eingeladen, allein oder in interdisziplinären Teams Ideen und Visionen zu entwickeln. Die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung werden u.a. an stillgelegten Tankstellen weltweit präsentiert. So werden Symbole einer an ihrem Ende stehenden Technologie zu einer Quelle für etwas Neues â als HOT SPOTS technologischer und gesellschaftlicher Reformation.

Der Vortrag schildert Entstehung und Hintergründe, zeigt bereits durchgeführte Aktionen und Kooperationen und gibt Ausblick auf Weiteres.



UKB: 5,- / 2,50â¬



------------------------------------------------------------------



Nikola Lutz - Musikperformance für Turntable, Computer und Pyrotechnik

Manche mögen´s heià / Some like it hot

Freitag, 26.11.2010, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Das Konzert fällt leider aus!

Der Ersatztermin ist am Samstag, 05.02.2011 um 20 Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass wir Sie im Februar begrüÃen dürfen.



-------------------------------------------------------------------



Workshop mit Ulrich Mellitzer

Künstler/innen â Selbstvermarktung mit Erfolg

Samstag, 27.11.2010, 10-16 Uhr

GEDOK-Galerie



Viele Künstler_innen sind sehr erfolgreich in der Ausarbeitung ihres spezifischen künstlerischen Profils. Die eigene Kunst gezielt zu vermarkten und zu verkaufen, bereitet dagegen groÃe Schwierigkeiten.

Im Mittelpunkt des Workshops âKünstler-Selbstvermarktung. Wege zum Erfolgâ steht die intensive Ausarbeitung gezielter Marketing-Module zur wirkungsvollen Vermittlung von bildender Kunst.
Die Teilnehmer erlernen im Team die wichtigsten Marketing-Strategien für eine erfolgreiche Künstler-Selbstvermarktung. Zum schnellen Durchstarten!



Max. 12 Teilnehmer

Ulrich Mellitzer
um artist.marketing / Kunsthistoriker / Kulturmanager

Info und Anmeldung:

http://www.um-am.com



UKB: 75,- â¬



-------------------------------------------------------------------

REMINDER: HEUTE ABEND

------------------------------------------------------------------



Literarisches Doppel

Tatjana Kruse und Julia Willmann

Donnerstag, 11.11.2010, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Das Verbrechen muss keine todernste Sache sein. Und alles im Leben lässt sich heiter angehen, sogar ein Auftrags- und vor allem ein Rachemord. Seit dem Jahr 2000 flieÃen aus der Feder von Tatjana Kruse schräge, schwarzhumorige Romane und Geschichten. In âKlappe zu, Gatte totâ präsentiert sie Kriminalstories um starke Frauen, grobmotorische Stripper, abfindungssatte Ex-Banker und arbeitsscheue Kater.
Die Marlowe-Preisträgerin und überzeugte Krimiautorin Tatjana Kruse, Jahrgang 1960, lebt und arbeitet in Schwäbisch Hall.

Julia Willmann, in diesem Jahr Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, wurde 1973 in Freiburg geboren und studierte Germanistik und Medienwissenschaften in Düsseldorf.
Sie liest aus ihrem ersten, noch unveröffentlichten Roman âWAS ES ISTâ. Dieser schildert die Reise der 35jährigen Viola, die ein Geheimnis ihrer Mutter aufdeckt, das - trotz aller versuchten Abgrenzung - nach wie vor Auswirkungen auf Violas eigenes Leben hat. Auf der Suche nach Wahrheit ist sich Viola im Zuge ihrer Ermittlungen zunächst nicht darüber bewusst, dass sie sich im Grunde auf die Suche nach sich selbst gemacht hat. Die tragikkomische Familiengeschichte erzählt von der schweren Kunst des Verzeihens und von der Schönheit einer groÃen Entscheidung: zu lieben, auch ohne zu verstehen.

Eine Kooperation der Kunststiftung Baden-Württemberg und der GEDOK Stuttgart.



Moderation: Isabel Koch



UKB: 5,- / 2,50â¬



----------------------------------------------------------------



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv