Von Karin Hinterleitner am 19. Februar 2004 um 15:59

Passagen - eine philosophische Reportage
von Jens Badura, Tübingen

http://www.durchdenker.de/htm/c_projekt_anz.php?id=9
http://www.durchdenker.de/ > news > logbuch

Die philosophische Reportage „Passagen“ befasst sich mit diesen Fragen an
Bord der Fährschiffe der
Penn Ar Bed-Fährgesellschaft, die die westbretonischen Häfen Brest, Le
Conquet und Audierne mit
den Inseln Ouessant, Molène und Sein verbinden. Diese Verbindungen im Mer d’
Iroise sind geprägt
durch die felsen- und strömungsreichen Gewässer des nördlichen Atlantik und
durch die häufig stark
bewegte See, durch die sie führen. Sie gelten - und nicht zuletzt die große
Zahl vielzitierter
Leuchttürme der Region kündet davon - als nautisch höchst anspruchsvolle
Passagen.

Der Aufenthalt an Bord der Schiffe im Rahmen des Projekts beginnt jeweils
mit der ersten
mogendlichen Abfahrt ab Brest bzw. Audierne und endet mit dem Anlegen im
entsprechenden
Heimathafen am Abend. In der Zwischenzeit werden Passagenerfahrungen
gesammelt, mittels Texten
und Photographien dokumentiert und als Material für eine philosophische
Studie zu
Passagenphänomenen verdichtet.

Das Projekt ist in drei Staffeln aufgeteilt, die jeweils unterschiedliche
Jahreszeiten und Passagier-
bzw. Passagentypen fokussieren. Der erste Projektabschnitt findet in der
Zeit vom 19.-29. Februar
2004 statt, die weiteren Abschnitte in September und November.

Tägliche Eindrücke des Passagen-Alltags werden ab 19. Februar auf der
durchdenker.de-Website
jeweils am späteren Abend nachzulesen und -zusehen sein; eine Dokumentation
des
Gesamtprojektes wird Ende 2004 in Buchform erscheinen.

-----

Ein Leben in globalisierten Welten ist konfrontiert mit mannigfaltigen
Optionen der Lebensführung.
Menschen leben mit der steten Herausforderung, sich in Möglichkeitsräumen zu
orientieren, inmitten
von Möglichkeitsströmungen und Untiefen zu navigieren und an mögliche Welten
sicher an- und
abzulegen.

Dieses Leben ist geprägt von Passagen, vollzogen in übergängen und
überfahrten zwischen
verschiedenen Lebensformen, Kulturen, Sprachen und Atmosphären - eine auf
Dauer gestellte
Weltenreise in je eigener Sache.

Menschen in solchen Welten sind Passagiere, die Grenzen überqueren und den
einen festen Boden
verlassen, um Anderes zu ergründen. Was aber heißt es, ein Leben als
Passagier zu führen, was
passiert in der Passage, wodurch zeichnet sich der Aufenthalt zwischen
‘nicht-mehr-hier’ und ‘nochnicht-
dort’ aus, der in der überfahrt nötigt und alles in Bewegung bringt?

-----

Ein Projekt von durchdenker.de mit Unterstützung der Penn Ar
Bed-Fährgesellschaft (Brest), der
Universität Brest und der Forschungsinitiative „Philosophie der
Mondialisierungen“ der Universität
Tübingen.


Kontakt:
Dr. Jens Badura
durchdenker.de - agentur für reflexive wissenschaft und praxis
Berliner Ring 43
D - 72076 Tübingen
Tel: ++49-(0)7071-967664
Fax: ++49-(0)7071-967663
Mobil: ++49-(0)177-3448105

http://www.durchdenker.de


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv