Von Karin Hinterleitner am 01. Juni 2004 um 20:22

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: büro für kultur [mailto:]
Gesendet: Dienstag, 1. Juni 2004 12:08


W U N D E R K A M M E R


Ab 28. Mai 2004

Mikrokosmen - Weltbilder im Modell ( II )
Theatrum mundi
Peter Sauerer (20. / 21. Jh.) sowie
Michael Wolgemut und Wilhelm Pleydenwurff (15. Jh.)

„Ich habe dich in das Zentrum der Welt gestellt, damit du leichter um dich
blicken kannst und alles, was sie enthält, siehst. Ich habe dich nicht als
himmlisches und nicht als irdisches, weder sterblich noch unsterblich
geschaffen, damit du dein freier Erzieher und Herr seist und dir selbst eine
Form gibst ...“
Pico della Mirandola über
die Wirklichkeit (15. Jh.)

Bis Anfang Juli kontrastiert in der zur Vitrine gewandelten Wunderkammer in
der Stuttgarter Rosenstraße 31 die Kosmologie des "Siebten Schöpfungstages",
jenem Holzschnitt aus dem Liber chronicarum des Hartmann Schedel mit dem
lange Zeit vorherrschenden ptolemäischen Weltbild mit der Erde im Zentrum
der Planetenbahnen und Fixsterne, zur einer ganz anderen, modernen
Blickweise auf unseren blauen Planeten: Der bayrische Künstler Peter Sauerer
scheint mit seiner Miniaturskulptur „Weltbild“ inzwischen feststehende
Erkenntnisse zu leugnen. Somit erwartet den Betrachter ein Planetarium ganz
eigener (spekulativer) Art.

Die Installation im Schaufenster ist täglich einzusehen (in der Nacht
beleuchtet).
Im Juni geöffnet: Dienstag, den 22.06. von 17 bis 20 Uhr
Peter Sauerer nimmt teil an der diesjährigen Triennale der Kleinplastik in
Fellbach (26.6.-26.9.)

Infos: Büro für Kultur Tel.: 62 02 944 http://www.wunderkammer.de


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv