Von Karin Hinterleitner am 21. Oktober 2004 um 12:53

Workshop Algorithmische Komposition mit Java
im großen Seminarraum, Rechenzentrum Universität Stuttgart,
Allmandring 30, vom 7.12.-9.12., jeweils von 17.00-19.00Uhr
Anmeldung über:
http://www.rus.uni-stuttgart.de/kurse

Fragen / Rückmeldung an:
guido.kramann[ät]rus.uni-stuttgart.de


Die Teilnehmer werden angeregt und geführt,
eigene Ideen umzusetzen. Das vermittelte Wissen
dient dem Zweck, Richtungen und Möglichkeiten
für das eigene Tun aufzuzeigen.

Ausgehend von einfachen Programmen, die nach
einer feststehenden Formel direkt Töne erzeugen,
sollen durch sukzessive Erweiterungen einige
grundlegende Ansätze bei der algorithmischen
Komposition erarbeitet werden, wie z.B.
- Verwendung Zellulärer Automaten und Dynamischer Systeme
- Filtern brauchbarer Struktueren
- Optimierung fehlerhafter Sätze nach eigenen Regeln
mittels genetischer Algorithmen
- Algorithmen, die unmittelbar Wellenformen erzeugen.

Auch einige Möglichkeiten zur Darstellung und Umsetzung
der Kompositionen sollen besprochen werden, wie
Notation, Aufführungspraxis, Midi und Sampling.

Der Kurs soll grundsätzlich allen Interessierten
offen stehen. Für die aktive Teilnahme sind
grundlegende Programmiererfahrungen in einer der
Sprachen C, C++, Java, Javascript und ein gewisses
musikalisches Grundverständnis von Vorteil.
Es besteht noch die Möglichkeit zur Vorbereitung einen
Java-Einführungskurs mitzumachen, der vom 22.11. bis 25.11.
jeweils von 14.00Uhr-16.00Uhr stattfindet. Dieser ist aber
nicht Voraussetzung für die Teilnahme. Anmeldung gleich,
wie für den Workshop s.o.

Es ist angedacht, einige geeignete im Rahmen dieses
Workshops entstandene Kompositionen in einem kleinen
Abschlußkonzert aufzuführen.

Einige Gedanken und Klangbeispiele
zur Algorithmischen Komposition finden Sie unter:
http://algoart.8ung.at


Oder hier eine KURZFASSUNG:

Workshop Algorithmische Komposition mit Java
im großen Seminarraum, Rechenzentrum Universität Stuttgart,
Allmandring 30, vom 7.12.-9.12., jeweils von 17.00-19.00Uhr
Anmeldung über:
http://www.rus.uni-stuttgart.de/kurse

Die Teilnehmer werden angeregt und geführt,
eigene Ideen umzusetzen.
Durch Erweiterung einfacher Programme
werden grundlegende Ansätze wie
Optimierung, Zelluläre Automaten, Filterung,
direkte Wellenerzeugung, etc. dargestellt.
Ein Grundverständnis in Musik und Programmierung
sind Grundlage für die aktive Teilnahme.
Ein Abschlußkonzert mit Teilnehmerarbeiten soll
zu einem späteren Zeitpunkt den Workshop abrunden.
Weiteres zur Algorithmischen Komposition:
http://algoart.8ung.at


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv