Von Karin Hinterleitner am 02. April 2004 um 11:11

SOFT LOGICS IN DER KUNSTVERMITTLUNG
Workshop mit internationalen Gästen
Im Künstlerhaus Stuttgart
2. – 4. April 2004


Am Wochenende wird im Künstlerhaus Stuttgart ein Workshop mit
internationalen Gästen stattfinden, zu dem wir Sie herzlich einladen
wollen. Der Workshop befasst sich mit aktuellen Tendenzen in Kunst und
Kunstvermittlung und stellt Projekte und eine Praxis vor, die Kunst
und Bildungsarbeit zusammendenken. Der Workshop richtet sich an
KünstlerInnen, KunstvermittlerInnen und weiteren Interessierten. Für
den Workshop war eine Anmeldung erforderlich, die Resonanz war enorm.

Neben den Vorträgen der eingeladenen Gäste aus verschiedenen
Institutionen (vor allem aus London und Belgien) werden in den
shortcuts Projekte der TeilnehmerInnen vorgestellt. Wir würden uns sehr
freuen, wenn die Stuttgarter Presse über dieses Ereignis berichten
könnte. In einer Ankündigung sollte allerdings stehen, dass der
Workshop schon ausgebucht ist.

Der Workshop wurde in Zusammenarbeit mit der Künstlerin und
Kunstvermittlerin Carmen Mörsch (derzeit Juniorprofessorin für
Materielle Kultur und ihre Didaktik an der Uni Oldenburg) für das
Projekt SOFT LOGICS konzipiert.

Herzlichen Dank und beste Grüsse

Elke aus dem Moore
Künstlerische Leitung



2. – 4. APRIL SOFT LOGICS IN DER KUNSTVERMITTLUNG
Beispiele für die Praxis, Kunst und Bildungsarbeit zusammen zu denken.

Gäste:
Lottie Child, Künstlerin und Kunstvermittlerin, u.a. Whitechapel Art
Gallery und Camden Art Center, London
Liz Ellis, Künstlerin und Kunstvermittlerin, u.a. Tate Modern, London
Janice McLaren, Künstlerin und Kunstvermittlerin, Photographers
Gallery, London
Herman Labro und Rika Colpaert, Projekt What>, Leuven
Sally Tallant, Kunstvermittlerin, Serpentine Gallery, London (abgesagt)

In letzter Zeit ist in Deutschland die Diskussion um Kunst als
Ressource für Bildungsprozesse verstärkt geführt worden. Allerdings
blieben bisher die Institutionen, in denen Gegenwartskunst gezeigt
wird, bei dieser Debatte weitgehend außen vor.
Bei dem Workshop «Soft Logics in der Kunstvermittlung» wird anhand von
Projekten aus Belgien und England der Blick auf gegenwärtige
internationale Vorgehensweisen in der Kunstvermittlung gelenkt, bei
denen die Grenze zwischen Ausstellungsprogramm und Kunstvermittlung,
zwischen Kunstproduktion und Bildungsarbeit unscharf wird.
Diese werden gemeinsam mit Praxisbeispielen aus dem deutschsprachigen
Raum diskutiert und auf ihre spezifischen Probleme und Potentiale
untersucht. Inwieweit erscheint es möglich und sinnvoll, Anregungen aus
der Praxis aus anderen Ländern auf die Arbeit in der Kunstvermittlung
hier zu übertragen und welche Wünsche nach Veränderungen und
Erweiterungen ergeben sich daraus?

Konzeption: Carmen Mörsch, Elke aus dem Moore
Benno Löning
Geschäftsleitung
Künstlerhaus Stuttgart
Reuchlinstraße 4b
70178 Stuttgart

Tel: +49-711-617652
Fax: +49-711-613165
http://www.kuenstlerhaus.de


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv