Von Winfried Stürzl am 10. Juli 2013 um 13:53

3. STUTTGARTER KUNSTKOLLISION
URSULA SCHERRER (Live-Video, New York) vs. RIKE KOHLHEPP (Violine/Stimme,
Stuttgart)

Freitag, 12. Juli 2013, 21 Uhr
Wilhelmspalais, Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 2
Eintritt frei

---

"filigran" - eine Improvisation für Live-Video, Violine und Stimme

Raumfüllende Projektionen von Ursula Scherrer treffen auf die Töne und
Geräusche von Rike Kohlhepps Violine und Stimme: "filigran" ist ein
Zusammentreffen besonderer Art - ein improvisierter Dialog zweier Frauen
untereinander und mit sich selbst, mit dem Raum und mit dem Publikum.
Vier Beamer projizieren Videos an Wände, Boden und Decke. Die großflächigen,
sich überschneidenden Projektionen Ursula Scherrers füllen den ganzen Raum.
Sie dringen in jede Ecke, umhüllen das Publikum und geben Rike Kohlhepps
Violine eine Intimität trotz oder gerade durch ihre Allgegenwart. Die
Projektionen vernetzen sich mit den Klängen, die Farben mit den Tönen, die
Formen mit den Geräuschen - es ergibt sich ein subtiles Zusammenwirken der
einzelnen Elemente, die miteinander, gegeneinander und aus sich selbst
heraus pulsieren.
Die von Scherrer aufgenommenen Videos zeigen Bilder, die von
architektonischen Elementen und flackernden Lampen bis hin zu Reflexionen
der Sonne im Wasser und sich im Wind bewegenden Gräsern reichen. Die Kamera
wird zur Verlängerung ihres eigenen Körpers. Es geht weniger darum, was
gezeigt wird, als um den inneren Rhythmus und um das Gefühl, das die sich
bewegenden Bilder hinterlassen. Scherrer mischt dieses Bildmaterial mithilfe
eines alten Videomischpults live und kann so direkt auf Kohlhepps Klänge
reagieren.
Rike Kohlhepp hingegen mischt das differenzierte Violinspiel mit ihrer
eigenen Stimme. Eine vielschichtig bewegte Klangqualität entsteht, die
sowohl für Irritation als auch für Offenheit im Hören sorgt und die die
Begegnung mit dem visuellen Medium auf vielerlei Art ermöglicht.
Das Wechselspiel von Hören und Sehen in der Gleichzeitigkeit bietet für
beide Künstlerinnen und für die Besucher Momente einer überraschenden,
gegenwärtigen Wahrnehmung. "filigran" spiegelt unser Inneres im Äußeren. Die
Bilder werden zur inneren Landschaft, die Musik zur Stimme aus der Mitte
unseres Seins.

Ursula Scherrer

---

Informationen zu den Künstlerinnen:
http://www.nuart.org/rike-kohlhepp
http://www.ursulascherrer.com

---

STUTTGARTER KUNSTKOLLISIONEN - IMPROVISATIONEN ZWISCHEN DEN KÜNSTEN
Improvisation ist Gestaltung aus dem Moment heraus. Ein schöpferisches
Abtasten des jeweiligen inneren und äußeren Raums. Aufgrund des ephemeren
Charakters bringt man improvisierendes Vorgehen fast ausschließlich mit den
darstellenden Künsten, insbesondere mit Musik, in Verbindung. Doch spielt
der schöpferische Augenblick in jedem kreativen Prozess eine zentrale Rolle.
Die neue Reihe Stuttgarter Kunstkollisionen nähert sich dem Thema daher auf
ungewöhnliche Weise: Künstler aus ganz unterschiedlichen Disziplinen der
bildenden und darstellenden Künste treffen hier spartenübergreifend
aufeinander und improvisieren live in überraschenden Kombinationen. Immer
trifft dabei ein Künstler von außerhalb auf einen Künstler aus Stuttgart.

Die Reihe Stuttgarter Kunstkollisionen ist eine Kooperation von nu ART e.V.
und TresorEXhibition.
Kollisionen-Team: Rike Kohlhepp, Andreas Krennerich, Martin Stortz, Winfried
Stürzl, Kurt Laurenz Theinert

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/stuttgart.kunstkollisonen
http://www.nuart.org/dritte-stuttgarter-kunstkollision
http://www.kunsttresor.net

---

Dank an:
Kulturamt der Stadt Stuttgart







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv