Von Matze Schmidt am 25. April 2002 um 00:00

http://www.n0name.de/3dos/

Das "Haus Koebberling in der Innenstadt Kassels ist 1 ehemaliges Elektronikgeschaeft ("Koebberling Elektronik") & stellt im Sommer als Raum eine Plattform fuer hybride Anwendungen zur Verfuegung.

Es gibt verschiedene, sich abwechselnde Teams, die das Interieur sukzessive re-gestalten (http://www.haus-koebberling.de). Es gilt das Prinzip Version, es geht um selbstorganisiertes Handeln und Aneignung dysfunktionaler Raeume.

Der 3D Open Space (http://www.n0name.de/3dos) dockt u.a. zus. mit standort0 (http://www.standort0.de) im Juni/Juli 2002 da an und betreibt den Ansatz einer "Public Domain". 3dos arbeitet aber auch im Freien Radio Kassel + an der Kunsthochschule Kassel (khk). Basis wird Face2face sein, d.h. 'wir' (Almut Juerries, Sebastian Stegner, Matze Schmidt, ...) wollen Screenings, Vortraege, Konzerte etc. mit Gespraechen verbinden - ganz simpel. Um aktuelle oekonomische Fragen mit technischen und polit-aesthetischen zu verknuepfen.

Es gibt diese Strategien (-> Call for coming): Interactionviews: Interviews, Gespraeche und Aktionen ueber den Themen nahe & verwandte Projekte, Radioshows, Interna vs. Open Space-Konferenzen, Abendessen/Fruehstueck, Chats (»Real Chatrooms«), ...

LANs pour LANs: es wird einen Workshop zu/ueber W-LAN (Wave-Local Area Network) geben mit dem Fokus auf fiktionale Wirksamkeitspotenzen im urbanen Datenraum - in Neu- und Umdeutung des altbekannten l'art pour l'art. Elektronische Kultur / Electronic Culture: Projekte und Einzelpersonen, die sich mit Oekonomien und technischen, sowie sozialen Techniken neuer Medien beschaeftigen, werden kommen und Positionen darstellen, Grenzen aufzeigen, taktisch handeln. Es geht dabei auch um den transnationalen Freundeskreis; u.a. initiiert vom Seminar an der khk "Open Content/Offener Inhalt". Auszerdem wird ein Teil des serverfestival(TM) vorbereitet werden.

Stadtpolitiken / Urbanpolitics: in Koop mit dem Seminar "Just do it: Staedtisches Handeln in Theorie, Praxis und konkreten Aktionen" an der khk von Martin Kaltwasser (Berlin), einem der Mitbetreiber vom "Haus Koebberling" und SaferCity (siehe unten). Open Space/Open Content: das bereits erwaehnte Seminar wird nach Bedarf im Haus Koebberling praesent sein (http://www.n0name.de/3dos/semoc.txt).

Capital Kapitalismus: bedeutet die kritische Verknuepfung jener ominoesen Digitalitaet (transnationale Datennetzwerke, computergestuetztes Arbeiten/Vernetzen) mit dem 'Realfaktischen'. Dieses outet sich derzeit extrem als "Oekonomisierung des" Polit-Aesthetischen einer Eventkultur der Staedte, z.B. Kassel als Standort-Marke, Kommune und Instituion (Documenta 11), und in der Stadt (als Raum und Ort) - woran die oertliche Kunsthochschule uebrigens immensen Anteil hat, was zu analysieren waere (Stichwort: Institutionskritik); in koop mit u.a. SaferCity.de (http://www.safercity.de) [Schnittmenge zu Stadtpolitiken / Urbanpolitics]. Von der Gruppe SAPOEKRI wird es z.B. eine Einfuehrung in die Politische Oekonomie in Seminarform geben.

To be continued!: das Programm kann ergaenzt werden.
Wir arbeiten mit einem Low-Budget & mit begrenzten Ressourcen und heiszen Beitraege inhaltlicher und monetaerer Art willkommen;
Bitte! den Terminkalender checken: die bereits eingetragenen Dates sind nicht zu 100% fix, d.h. dass sie inhaltlich veraenderbar und kompatibel mit weiteren Vorschlaegen sind! Wir denken hier auch an das Konzept eines "semipermeablen Spontanprogramms". Es gilt: wer in der Stadt ist, uns bekannt ist oder wird, und reziprok Andockmoeglichkeiten gesehen werden, ist willkommen. Das liest sich zunaechst exklusiv, macht aber bei dem quantitativen Angebot, das in der "City" mit der D11 und vielen anderen Projekten gegeben sein wird, Sinn, zumal unser Zeitbudget, die vorhandene Geldmenge und die mentale Energie eng bemessen sind.

Ueber Uebernachtungsmoeglichkeiten etc. kann frau/man sich absprechen. Substrukturell geht es um die Befoerderung selbstreflexiver Praxis (Theorie + Praxis!) vor Ort und wie die Bedingungen der Moeglichkeiten dafuer aussehen. Die Systematik der Fragestellungen entwickelt sich mit den Gaesten und mit den sample-artigen Thementeilen, die im Ideal einen Komplex bilden. Prinzipiell verknuepfen sich die Tiele zu Schnittmengen oder Spuren. Der allgemeine Ansatz ist nicht in 1. Linie, eine Komplettierung oder Weiterfuehrung der jeweiligen Diskurse, sondern ein gegenseitiger Check und ein Infoupdate.

Termine aendern sich + Inhalte aendern sich, bitte! den Open Calendar einsehen:
http://www.n0name.de/3dos/opnclndr/opnclndr.html

Als Umschreibbare Textplattform (Open Writingspace) im Internetz dient uns Connex I/O (http://www.c-io.de) [in der ewigen Betaversion ;) ].

3D Open Space Kontakt:
3dos ,
+49(0)170/5370633 (D1),
c/o Matze Schmidt, Kunsthochschule Kassel, in der Universitaet Kassel, Kunstwissenschaft,
Menzelstr. 13,
D-34121 Kassel, Germany

[3dos in 3 Min. wird ggfs. aktualisiert! Check! http://www.n0name.de/3dos]


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv