Von GEDOK am 22. November 2012 um 18:10

---------------------------------------------------------------------------

HERZLICHE EINLADUNG

---------------------------------------------------------------------------



Konzertmatinée

Ina Henning â Akkordeon, Stefan Schreiber â Klavier

Sonntag, 9.12.12, um 11 Uhr

GEDOK-Galerie



Ina Henning (Akkordeon) und Stefan Schreiber (Klavier) präsentieren eine Matinée mit deutschen Erstaufführungen dreier junger kanadischer Komponisten. Die Werke von Anna Höstman, Andrew Staniland und Lan-Chee Lam stehen in der Spannung zwischen amerikanischer und europäischer Avantgarde und werden von den Künstlern in vielen Varianten von Solo und Duo stets neu beleuchtet.

Der zweite Teil stellt mit der instrumentalen Szene p i a l von Hans-Joachim Hespos das Duo an sich in Frage. Ist ein Zusammenspiel überhaupt möglich oder etwa sinnvoll? Und was folgt daraus? Lassen Sie sich überraschen!



Stefan Schreiber, Klavierunterricht bei José Prado, Klavierstudium bei David Levine sowie Dirigierstudium bei Wolfgang Trommer an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik Düsseldorf. Von 1992 bis 1997 Solorepetitor an den Wuppertaler Bühnen, anschlieÃend stellvertretender Studienleiter an der Deutschen Oper am Rhein, von 2001 bis 2006 Studienleiter und Assistent des Generalmusikdirektors der Staatsoper Hannover und von 2006 bis 2012 Studienleiter an der Staatsoper Stuttgart.



Ina Henning studierte Akkordeon, Klavier und Musiktherapie an den Universitäten Trossingen, Toronto und Heidelberg. Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für Nordamerika wurde ihr 2006 zum Abschluss des Master of Music in Performance ein DAAD Förderpreis verliehen. Zahlreiche Engagements in Deutschland u.a. Staatsoper Stuttgart, Radiosinfonieorchester Stuttgart, Stuttgarter Philharmoniker, Nationaltheater Mannheim, Stadttheater Pforzheim, die Neuen Vokalsolisten Stuttgart. Seit 2010 Lehrbeauftragte der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.







---------------------------------------------------------------------------

REMINDER: HEUTE ABEND

---------------------------------------------------------------------------



Ausstellung

Katharina Weishäupl

Donnerstag, 22.11.2012, um 19.30 Uhr

GEDOK-Galerie





Katharina Weishäupl geht es um die Entdeckung der unscheinbaren Dinge, die uns im Alltag, in unserem âLebensraumâ umgeben. In ihrer künstlerischen Auseinandersetzung, die das Verhältnis von Form, Umraum und Materialität reflektiert, beschäftigt sie sich besonders mit dem Raum an sich.

In ihren Installationen bezieht sie sich auf jene Elemente, die einen Raum ausmachen und definieren: Wand, Boden, Decke, Fenster, Licht und Schatten.

Ihre temporären Interventionen sind Reaktionen auf die Gegebenheiten des jeweiligen Ortes und seiner Geschichte. Wohldurchdachte, teilweise fast unmerkliche Eingriffe auf die vorgefundenen Situationen. Sie verändert die Gewichtung einzelner Bestandteile zueinander, akzentuiert und lässt so eine andere Ordnung im Raum sichtbar werden.

Die Leichtigkeit, die ihrer Arbeit inhärent ist, bricht auf poetische Weise mit der architektonischen Geschlossenheit von Räumen und fordert den Betrachter als co-kreativen Akteur.



Dauer der Ausstellung: 23.11. â 20.12.2012

Ãffnungszeiten: Mo-Fr 16-19 / Sa 11-16 Uhr







-----------------------------------------------------------------------

REMINDER:

------------------------------------------------------------------------



Forum für künstlerischen Austausch mit Ingrid Schütz
Dienstag, 27.11.2012, um 19.30 Uhr
GEDOK-Galerie

Das Forum für künstlerischen Austausch bietet eine Plattform für bildende Künstlerinnen und Künstler, eigene Arbeiten, Mappen, Ideen und Konzepte vorstellen zu können und Einblick in die Praxis anderer Künstler mit ihren Arbeiten und Vorgehensweisen zu bekommen. So ergibt sich die Möglichkeit, Rückmeldung über die eigene Arbeit zu erhalten, mit anderen in einen Dialog zu treten und aktuelle Themen und Fragen rund ums Künstlertum zu diskutieren. In kontinuierlichen Treffen kann die Entwicklung der jeweiligen Projekte verfolgt werden, Interessierte können aber auch jederzeit einsteigen. Das Forum wird von der Künstlerin Ingrid Schütz moderiert

Info: Ingrid Schütz, Tel 0711/674 98 04



----------------------------------------------------------------------------



Gedok-Autorin liest auf den Stuttgarter Buchwochen 2012

Ursula Jetter: Musik kann heilen

Mittwoch, 05.12.12, 18.00 Uhr

Raum Karlsruhe, Haus der Wirtschaft



Autorenlesung zur Neuerscheinung des Erzählbandes âDie Frau mit den Koffernâ



Ursula Jetter präsentiert sensible Geschichten voller Spannung und Humor, die von ihren Erlebnissen und Erfahrung als Musiktherapeutin erzählen. Denn die Schriftstellerin, Lyrikerin und Herausgeberin der âexemplaâ-Literaturzeitschriftâ war zwanzig Jahre in diesem Beruf tätig. Ihre Erfahrung zeigt: Musik kann tatsächlich heilen.



Eine Veranstaltung der Gedok-Stuttgart in Kooperation mit dem Info-Verlag Karlsruhe, Reihe âLindemanns Bibliothekâ.



UKB: 5,- / 2,50â¬



---------------------------------------------------------------------------



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -












LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv