Von Herbordt Mohren am 30. April 2015 um 16:03

Herzliche Einladung!


Heute zu Gast bei âDas Publikumâ im Theater Rampe:


BUND Stuttgart, Debattierclub Hohenheim, Debattierclub Stuttgart, Flötenensemble der Volkshochschule Stuttgart und der Stuttgarter Musikschule, Frauen und Geschichte Baden Württemberg e.V., Freies Radio für Stuttgart, Life-Giving-Forest e.V., Mehr Demokratie e.V., Repair Café Stuttgart, SoLaWiS â Solidarische Landwirtschaft Stuttgart, vernetzen.org â Netzwerk für eine andere Welt u.v.a.

Beim Repair Café kann heute alles ohne Kabel, Mechanik/Mechatronik, Elektrik und Elektronik repariert werden - bringt Eure kaputten Gegenstände mit!

Das Publikum
30. April, 01. und 02. Mai 2015, jeweils 20.00 Uhr
Theater Rampe
Kartenreservierung: 0711 620090915
http://theaterrampe.de/stuecke/das-publikum/

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
http://www.die-institution.org



Die Performance âDas Publikumâ bringt Stuttgarter Initiativen und Vereine zusammen, die Alternativen zu den Angeboten der staatlichen und kommunalen Einrichtungen eröffnen. Auf der Bühne agieren sie nebeneinander, jeweils ihrer eigenen Zielsetzung folgend, und werden gemeinsam zum Modell einer anderen Stadt mitten in der Stadt: âDas Publikumâ untersucht, wie Ãffentlichkeiten und Gegenöffentlichkeiten hergestellt werden und wie diese miteinander verflochten sind.

In der Black Box des Theaters werden damit informelle Diskussions-, Tausch- und Arbeitsprozesse in Gang gesetzt. Und das Publikum ist eingeladen, sich in dieses dynamische Stadt-Modell zu begeben, um seine Rhythmen und Routinen zu verfolgen, an ihnen teilzuhaben oder sie aus einiger Entfernung zu beobachten. So wird das alltägliche Hinterfragen und Handeln, Musizieren und Reparieren, Erinnern und Berichten, das in dieser Stadt passiert, nach und nach sichtbar.

Kann die Bühne hier zum Platz der Aufführung und der Versammlung zugleich werden? Zum Beispiel, indem sie Schauplatz und Verhandlungsort unterschiedlicher Lebens- und Gesellschaftsentwürfe wird? Herbordt/Mohren erweitern diese Fragen, indem sie zusätzlich die Arbeit an einem fiktiven Dokumentarfilm über diese Vorschläge für eine selbst-organisierte Stadt inszenieren, samt Filmscheinwerfern, Kamerateam, Schauspielern und Filmmusik. Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren sich damit im doppelten Sinne als âDas Publikumâ: als Ãffentlichkeit, die Teil hat an der Stadt, in der sie lebt und sie gleichzeitig kritisch beobachtet â wie im Theater.



Performance: Michael Kleine, Armin Wieser Video: René Liebert Raum: Leonie Mohr und Hannes Hartmann Komposition: Hannes Seidl Mitarbeit: Alida Breitag Koch: Marcus Bergmann Produktionsleitung: ehrliche arbeit â freies Kulturbüro Technische Leitung: Norman Thörel Medienarbeit: Bernhard Siebert Grafische Gestaltung: Demian Bern Hospitanz: Kirstin Rieger

âDas Publikumâ ist eine Produktion von Herbordt/Mohren in Kooperation mit dem Theater Rampe Stuttgart, gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e. V. - Dreijährige Konzeptionsförderung aus Mitteln des Bundes, den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Landeshauptstadt Stuttgart. Mit freundlicher Unterstützung durch die Akademie Schloss Solitude Stuttgart.












LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv