Von Petra Meyer am 24. Oktober 2016 um 13:21


âDie Konsequenz(en) der Kunstâ

Eine vierteilige Veranstaltungsreihe.


Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Aula, Bingstr. 60, 90480 Nürnberg

Im Wintersemester findet die im Juli gestartete Reihe âDie
Konsequenz(en) der Kunstâ ihre Fortsetzung. Ausgangspunkt ist Alenka
ZupanÄiÄs Vorschlag, den Begriff der Konsequenz als MaÃstab des eigenen
Denkens und Handelns anzusetzen. Statt schlicht auf die
gesellschaftliche Eingemeindung der eigenen Taten, auf ihre Relevanz zu
hoffen, sollten sich diese vielmehr anhand der Konsequenzen ausrichten,
die sie in sich tragen. Mit ZupanÄiÄ lässt sich in diesem Sinne auch
nach der/den Konsequenz/en der Kunst fragen, nach ihren Folgen ebenso
wie nach ihrer Folgerichtigkeit.

27. Oktober 2016, 19 Uhr: Panel II

âDemonstrationen von Konsequenz(en)â

Mit Paul Feigelfeld (Lüneburg/Berlin), Rachel OâReilly (Arnheim/Berlin)
und Susanne M. Winterling (Offenbach/Berlin)*

*

Das zweite Panel beschäftigt sich mit den "Demonstrationen von
Konsequenz(en)". Die Konsequenz(en) des Politischen sind deutlich
spürbar, wo Staaten ihre BürgerInnen oder â heute kaum weniger virulent
â ihre Nicht-BürgerInnen regieren. Wie aber können die Konsequenzen
einer politischen Form demonstriert werden, die sich jenseits oder sogar
im bewussten Abseits solcher offiziellen Politikformen zusammensetzt?
âDemonstrationen von Konsequenz(en)â bringt drei Diskutierende zusammen,
die in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern Momente politischer Konsequenz im
Jenseits des institutionell Politischen erproben: Im Schreiben, im
Lehren, der Medientheorie, den bildenden Künsten u.a. testen sie die
spezifischen Kapazitäten ihrer Medien für kritische Konsequenz(en).

-----

16. November, 19 Uhr: Panel III

âDie Konsequenz(en) der Geschichteâ

Mit Eva Kernbauer (Wien), Sven Lütticken (Amsterdam) und Holger Kube
Ventura (Tübingen)*

*

Wie geschichtsvergessen oder wie geschichtsversessen muss oder darf
künstlerisches Handeln heute sein, um als konsequent gelten zu dürfen?
Der Begriff Geschichte kann hierbei ganz Unterschiedliches meinen, sei
es die âgemeinsam geteilte Vergangenheitâ, die âindividuell unmittelbar
erlebte Handlungâ (Y. Dziewior) oder etwa das Modell einer zeitlichen
Folgelogik. Folgte der Imperativ des Zeitgenössischen in und seit der
Moderne noch dem Bruch mit der Vergangenheit, fragt sich nunmehr, ob
künstlerisches Handeln sich heute allein aus der Kunst â aus der
Relevanz für die Kunst â rechtfertigen lässt oder ob sich künstlerische
Praxis nicht auf ihre Folgehaftigkeit zu verpflichten hat. Auf einer
ganz basalen Ebene wird also der doppelte Dualismus von Gegenwart und
Geschichte, von Relevanz und Konsequenz reflektiert.

-----

23. November, 19 Uhr: Panel IV

âOn the question of Consequencesâ

Abschlussvortrag mit Alenka ZupanÄiÄ (Ljubljana)

âDie Natur ist gegeben. Aber was sie von der Physik unterscheidet, ist,
dass die Physik es Wert ist, über sie zu sprechen, und dass Diskurse in
ihr Konsequenzen haben, wohingegen jeder weiÃ, dass kein Diskurs
irgendeine Konsequenz in der Natur zeitigt, weswegen wir so dazu neigen,
sie zu lieben.â (J. Lacan) Ausgehend von Lacans Aussage wird Alenka
ZupanÄiÄ den Begriff der Konsequenz diskutieren, um das Verhältnis von
Natur und Physik auf die Situation der Kunst zu übertragen. Dass groÃe
Kunstwerke einen Widerhall finden, der über die Kunst hinausweist,
scheint offensichtlich. Aber dieser Widerhall sollte nicht mit
Konsequenz verwechselt werden. Könnte es sein, dass nur diejenigen
Formen des künstlerischen Denkens, die Konsequenzen in der Kunst haben,
signifikanten Widerhall auch auÃerhalb der Kunst finden?

Abschlussvortrag von Alenka ZupanÄiÄ (Ljubljana) in englischer Sprache.

Konzeption:

Prof. Dr. Lars Blunck, Professor für Kunstgeschichte, AdBK Nürnberg

Prof. Dr. Kerstin Stakemeier, Professorin für Kunsttheorie und
-vermittlung, AdBK Nürnberg

Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg

Aula | Bingstr. 60 | 90480 Nürnberg

Tel 0911 9404 0 | Fax 0911 9404 150

| http://www.adbk-nuernberg.de



--
Petra Meyer // Ãffentlichkeitsarbeit //








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv