Von Marko Schacher am 08. November 2007 um 12:49

Liebe Freundinnen und Freunde der schönen Künste

Am kommenden Sonntag, den 11.11. um 11.11 Uhr beginnt nicht nur die Fasnachtszeit, sondern (okay, um 11.15 h) auch die Ausstellung "Elefantenrunde" von Thomas Putze in der Städtischen Galerie Ostfildern (Stadthaus, Gerhard-Koch-Straße 1, Ecke Scharnhauser Park, gut erreichbar mit dem Auto, aber auch mit der U-Bahn). Für alle die dem "TarääTarääTarää, wolln mern reinlasse?" entgehen wollen, eine gelungene, faszinierende Rauminstallation sehen möchten und eine …ähem…gelungene Eröffnungsrede hören wollen (es spricht ein gewisser Marko Schacher), DIE Gelegenheit!

Thomas Putze wollen wir hereinlasssen! Seine vor Ort entstandene Rauminstallation mit Holzplastiken, Papierarbeiten und Fundstücken changiert zwischen Schlachtfeld, Spielplatz und denkerischer Spielwiese. Thomas Putze (sein Arbeitsort: die Wagenhallen am Nordbahnhof, sein hauptsächliches Arbeitsinstrument: die Kettensäge) lässt rohe Kräfte walten und schaltet dabei den Kopf nicht aus. Das Allover der Reize verwirrt und fasziniert zugleich!

Aus der Presseinfo: Thomas Putze nimmt den Dickhäuter zum Anlass für wahre Materialorgien. Dabei zeigt er den grauen Riesen als einen trojanischen, arbeitet dessen Wesen auf sensible Art und Weise heraus und verbirgt in seiner humorvollen Umsetzung als Malerei, Zeichnung, Skulptur und Installation künstlerische Expansionsfreude. Diese aber nicht als Selbstzweck. Die Intention des Künstlers ist auch immer ein Erkunden menschlicher Daseinslage. Das Tier wird zur Projektionsfläche für menschliche Vorstellungen und Reflexionen und hält dem Betrachter gleichzeitig einen Spiegel vor.

Kommet zuhauf! Würde mich freuen, Sie, euch, sie, ihn und es vor Ort begrüßen zu dürfen!

Grüßles!

Marko Schacher

Einen kleinen Vorgeschmack und weitere Infos gibt es unter http://www.thomasputze.de und http://www.ostfildern.de










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv