Von Peter Grohmann am 30. Juli 2007 um 17:24

<http://www.die-anstifter.de/> Die AnStifter am 30. Juli 07:

Dass wir im republikanischen Geist handeln. Dass wir die Bürgerrechte,
wie sie im Grundgesetz verankert sind, in der Europäischen
Menschenrechtskonvention, verteidigen und uns für sie engagieren.

Dass wir im Interesse des Schutzes der Grundrechte die
Selbstbeschränkung des Rechtsstaats gegenüber den Bürgerinnen und
Bürgern verfechten, dass wir dort einschreiten, wo Staatsmacht versucht,

den Rechtsstaat zu beschneiden. Dass wir das Recht aller Bürgerinnen
verteidigen,

selbst über die Verwendung der eigenen Daten zu entscheiden.

________________________________________________________________________
__________________

Die AnStifter InterCulturelle Initiativen e.V. - civil rights campaign
- Bürgerprojekte gegen Gewalt und Vergessen







Abendmahl bei Loretta: Mo, 13.8.07, 19.30 h. Themen: Gedenken an die
Opfer der Euthanasie,

Auschwitz-Reise, Infos zu St. Prekarius. Vorher 18 h Steuergruppe: Thema
FriedensGala. Sie sind freundlich eingeladen zum Abendmahl. Anmeldung
formlos erbeten an



Allmende-Sommernachtstraum im Freibad Stetten, 21 h: Fr, 3.8. Film
"Margarete Steiff". Das Leben der Erfinderin des Teddybären. Vorfilm:
"Kater" von Tine Kluth. Sa, 4.8. Pepe Danquarts Bergsteiger-Doku-Drama
"Am Limit". Vorfilm "Meine Eltern" von Neele Leana Vollmar. (7.-)

Literatur-Kultur-Natur im Naturbad Fr 24.8., 19 h, Naturbad Diakonie
Stetten: örtliche Promis lesen.

Vorprogramm: Zirkus Halli-Gralli der Remstal Werkstätten. 5.-
(Helferinnen gesucht!!! 0171.6595547)

Schwoof emm Bädle Sa 25.8. 20 h. Freibad Stetten. Mit "Nuffers" + "Miss
Marple". übrigens - am 17.8. (zwischen 16-18 h) SWR3-Sendung über
Stetten + Strümpfelbach. U.a. mit Karl Ulrich Nuss, Ebbe Kögel und
Christoph Sonntag. Mehr zu allem: http://www.ebbe.koegel.de
<http://www.ebbe.koegel.de/>



Stadtfest: heiße Funk & Soul Music von SECOND SON. Los geht's am 3.8. 20
h, Bühne 5, Eingang Schauspielhaus. Mehr von AnStifter:




Tote ohne Namen: 2006 sind nach Schätzungen mehrere tausend Menschen bei
dem Versuch, nach Europa einzuwandern, gestorben. Oft sind es Tote ohne
Namen, deren Leichen nie geborgen werden. Für viele Flüchtlinge aus
Ländern der Dritten Welt wird Europa zur uneinnehmbaren Festung. So
wollen wir’s?




Unsere besten Seiten: <http://www.bessereweltlinks.de/>
http://www.bessereweltlinks.de <http://www.nachdenkseiten.de/>
http://www.nachdenkseiten.de
<http://www.stolpersteine-stuttgart.de/index.php?docid=213&ms1=2&mid=65>
http://www.stolpersteine-stuttgart.de


Stuttgart 21: Bürgerbegehren oder Bürgerverrat? Einmischen statt
abnicken: ;

Genmais: Auf die Felder, fertig, los:
<http://www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,20019,00.html>
http://www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,20019,00.html



Aller guten Dinge sind drei: In einer gut besetzten Dresdner Tram wurde
ein indischer Student erst

beleidigt und dann verprügelt, ohne, daß jemand einschritt. Das wurde
von einer überwachungskamera gefilmt. Vermutlich soll er auch im
Dezember 06, im April 07 und im Juni angegriffen haben - einen
US-Studenten und seinen deutschen Dozenten. Alles mit Kamera
festgehalten. Auch da hat keiner geholfen oder die Polizei alarmiert,
meldet FTA, die Friedenstreiberagentur FR 28.07.07
<http://www.fr-online.de/> http://www.fr-online.de



Regine Vergeen und Martin Lüttge lesen Texte von Fritz Lamm. Außerdem
ein Interview mit Fritz Lamm - eine ganz besondere Langspielplatte.
Gegen Gebot von Regina H. (über die AnStifter)



In unsicheren Zeiten stehen Bürgerrechte nicht hoch im Kurs. Mit der
Furcht vor terroristischen Anschlägen und der Sorge, Opfer eines
Verbrechens zu werden, wächst das Verlangen der Menschen nach
Sicherheit. Manche Politiker verleitet dies zu einem Forderungswettlauf:
Noch mehr Prävention, noch strengere Gesetze, noch schärfere Kontrollen
und noch härtere Strafen. Das soll Aktivitäten signalisieren, aber es
kann das übel nicht an der Wurzel packen. Häufig wird damit erst
geschürt, was angeblich bekämpft werden soll: Unsicherheit. Und es
entsteht ein Klima, in dem Freiheit als Risiko gilt und jeder Bürger als
potenzieller Gefährder, sagte uns _____? Wissen Sie’s?



Die im GG festgeschriebene Gemeinwohlverantwortung des Staates für die
Schiene wird mit dem Gesetz zur „Teil“privatisierung abgeschafft. Infos
zu den Kabinettsplänen: <http://www.hermannscheer.de/>
http://www.hermannscheer.de/



Politik bekam 80 Millionen Euro Spenden von Unternehmen. 14
Bundesministerien haben 2005 und 2006 über 80 Millionen Euro an Geld-
und Sachspenden von Unternehmen angenommen, rund 25 Millionen mehr als
in den zwei Jahren zuvor. Am meisten bekam das Gesundheitsministerium:
49,7 Mio

<http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=16399>
http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=16399



Im Herbst: Fahrt nach Auschwitz 29.9.-3.10. Noch Plätze // 5.10.:
LeseZeichen-Vorbereitung // 27.10. Fest im Theaterhaus // 31.10.
Traditionelles Maultaschenessen der AnStifter im Steinbergle //

20.11. Mikis Theodorakis grüßt den Schatten Che Guevara.
Griech.-deutsches Konzert Ta Lyrika



Koordination: Peter Grohmann Olgastr. 1A 70182 Stuttgart T 0711 2 48
56 77. Stiftung: Marlies Heyl 2485678


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv