Von GEDOK am 23. November 2011 um 16:10

----

HERZLICHE EINLADUNG:

----



Konzertmatineé

„Sinnlich/Besinnliches“ mit dem ARTEMIS-Ensemble Stuttgart

Sonntag, 11.12.2011, um 11 Uhr

GEDOK-Galerie



Mit Charakterstücken von Komponistinnen aus ganz Europa wollen wir uns auf neue Art der besinnlichsten
Zeit des Jahres musikalisch einmal anders nähern. Kammermusik für Sopran, Flöte, Violoncello und Konzertgitarre werden den Raum füllen. Ein Wechselspiel von Innen- und Außenklängen und ein Spiel zwischen Publikum und Musikerinnen wird entstehen. Von klassischer Musik bis zeitgenössisch. 2 Uraufführungen stehen auf dem Programm.

Werke von Jana Obrovská, Rhian Samuel, Annette Kruisbrink, Sabine Wüsthoff, Elena Firssowa, Franziska Lebrun, Ester Mägi u.a.

Renate Brosch, Sopran
Elisabeth Deinhard, Flöte
Hertha R.-Herseni, Violoncello
Angelika Seegers, Konzertgitarre







--------------------------

REMINDER:

---------



Konzertmatinée

Olivia Trummer – Solo

Sonntag, 27.11.2011, um 11 Uhr

GEDOK-Galerie



Mit einer Matinée, die Klassik und Jazz vereint eröffnet Olivia Trummer die diesjährige Adventszeit. Sie widmet sich dabei solistischer Klavierliteratur, zum Beispiel von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart, deren Werke sie anschließend in Form eigener Bearbeitungen in neuem Licht erstrahlen lässt. Fließende Übergänge in den Jazzbereich, zu Eigenkompositionen und auch Gesangseinlagen sind dabei keine Seltenheit: Man erlebt, wie eine Musikerin genussvoll die Grenzen von Interpreten-, Improvisatoren- und Komponisten-Dasein auflöst und dem Publikum als gewachsenes und gereiftes Unikat entgegentritt.

Seit frühester Kindheit beschäftigt sich Olivia Trummer (*1985 in Stuttgart) intensiv sowohl mit klassischer Klavierliteratur als auch mit Improvisation. Ein Doppelstudium spiegelt ihr vielseitiges Interesse an der Musik wieder - so schloss sie die Studiengänge Jazzklavier und Klassisches Klavier an der Stuttgarter Musikhochschule jeweils mit Auszeichnung ab.
Sie ist Trägerin nationaler und internationaler Preise (zuletzt als Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg und als Trägerin des Bruno-Frey-Musikpreises 2010) und veröffentlichte bisher vier Alben mit Eigenkompositionen, die in der Presse begeistert gefeiert wurden.



UKB: 5,- / 2,50€



------



Lesung

Almut Greiser – Der Kommandant

Montag, 28.11.2011, um 20 Uhr

Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, Raum Karlsruhe



Almut Greiser stellt ihr im Aufbau Verlag erschienenes Buch „Der Kommandant“ vor. Dabei handelt es sich um eine eingehende Analyse des Prozesses gegen Josef Schwammberger vor dem Stuttgarter Landgericht. Im Zentrum stehen die Aussagen von überlebenden Zeugen aus dem Ghetto Przemysl und dem Arbeitslager Rozwadow.
Die Autorin war bei den Zeugenvernehmungen anwesend, die sie protokollierte und auswertete: „Meine Intention ist es, dass diese Berichte nicht einfach abgelegt werden als Beweismittel in einem Strafprozess gegen einen NS-Täter, der für eine begrenzte Zeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen hat, sondern dass sie unabhängig davon als bewegende Zeugnisse aus einer barbarischen Zeit gelesen werden müssen.“

… vor der stetig kleiner werdenden Zahl von Menschen, die die NS-Zeit am eigenen Leibe erlebt haben, ist der Band von Almut Greiser von immensem Wert für die Gegenwart.
Deutschlandfunk



Im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen.



UKB: 5,- / 2,50€



-------



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv