Von Künstlerhaus Stuttgart am 16. September 2009 um 13:32

Please scroll down for English version

----------------------------------------------------

Künstlerhaus Stuttgart

Eröffnung am Freitag, den 18. September 2009, 19 Uhr

CORNELIUS CARDEW UND DIE FREIHEIT DES HÃRENS
Ausstellung und Veranstaltungsprogramm

EI ARAKAWA UND SERGEI TCHEREPNIN: QUASAR â LANTERNS

Ab 22.30 Uhr: Party # 2
DJs: Snow (Dial) & Mighty Pope (DFA, Warp), Moritz Von Pein (Kahlwild), Eintritt: 4,00 Euro
Self Service, Künstlerhaus Stuttgart, Hermes und der Pfau, Gez./ Raum für Urheber, Ort: WHITE HEAT, Hospitalstrasse 27/29

----------------------------------------------------

CORNELIUS CARDEW UND DIE FREIHEIT DES HÃRENS
Ausstellung und Veranstaltungsprogramm

19. September - 29. November 2009

Kuratiert von Dean Inkster, Jean-Jaques Palix, Lore Gablier und Pierre Bal-Blanc
Die Ausstellung wurde in einer Koproduktion mit dem CAC Brétigny, Frankreich realisiert (http://www.cacbretigny.com).

Das Künstlerhaus Stuttgart präsentiert eine Ausstellung sowie eine Veranstaltungsreihe, die sich der künstlerischen Karriere des britischen Komponisten Cornelius Cardew widmen. Cardew zählt zu den einflussreichsten Komponisten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und verstarb 1981 auf tragische Weise im Alter von 45 Jahren. Bekannt wurde Cardew mit experimentellen grafischen Partituren wie "Treatise" (1965-67) sowie seiner Arbeit mit dem "Scratch Orchestra", bevor er seine Arbeit als Komponist beendete und sich der politischen Arbeit widmete.

Das Künstlerhaus zeigt in Zusammenarbeit mit dem CAC Brétigny, wo die Präsentation im Frühjahr 2009 zu sehen war, eine Ausstellung mit selten gezeigten Archivmaterialien, Fotografien, Partituren und Tonaufnahmen sowie eine Reihe von Konzerten und Performances, die zum Teil in Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart realisiert werden. Ãber eine traditionelle museale Präsentationsweise hinausgehend, beleuchtet das Projekt die Ausstrahlung von Cardews Werk und seinen Einfluss auf die zeitgenössische künstlerische und musikalische Praxis.

Die Ausstellung umfasst Leihgaben von Horace Cardew, Keith Rowe, Victor Schonfeld, Stefan Szczelkun und Samon Takahashi sowie Filme von Hanne Boenisch, Luke Fowler, Nicolas Tilly und Lore Gablier.

----------------------------------------------------

EI ARAKAWA UND SERGEI TCHEREPNIN: QUASAR â LANTERNS
19. September - 29. November 2009

Die Ausstellung "Quasar â Lanterns", die der Künstler Ei Arakawa (*1977 in Japan) gemeinsam mit dem Musiker Sergei Tcherepnin (*1981 in den USA) für das Künstlerhaus Stuttgart entwickelt hat, besteht aus einer Installation, drei Videos, einer Reihe von Soundarbeiten sowie einer Performance. Die Installation nimmt das Zentrum des Ausstellungsraumes ein und bildet eine aus unterschiedlichen, symbolisch aufgeladenen Objekten wie Teppichen und Laternen zusammengestellte räumliche Barriere. Jeden Tag wird die Installation zu einer unterschiedlichen Zeit durch eine von drei Soundarbeiten aktiviert, die jeweils etwa 30 Minuten lang sind. Die Klangarbeiten sind über ein System in den Räumen installierter Lautsprecher zu hören, wodurch der Sound eine enorme räumliche Wirkung entfaltet. Die Musik kombiniert analoge Synthesizer und andere Instrumente mit atmosphärischen Aufnahmen, sogenannten Field Recordings, die auf Reisen der beiden Künstler in die Türkei und Georgien entstanden sind.

Als Teil der Ausstellung zeigen Ei Arakawa und Sergei Tcherepnin im temporären Projektraum WHITE HEAT die Performance "Lanterns â Quasar", die eine verdichtete Variante der Ausstellung darstellt. Die Performance findet am 20. September 2009 um 17 Uhr statt.

Mit freundlicher Unterstützung der Teppichgalerie Borhanian, Stuttgart und Südwest Sound, Neustadt an der Weinstrasse.

----------------------------------------------------

KÃNSTLERHAUS STUTTGART
Reuchlinstrasse 4b, D - 70178 Stuttgart
Tel.: (0711) 617652, Fax: (0711) 613165


Ãffnungszeiten: Mi. - So. 15 - 19 Uhr

----------------------------------------------------
----------------------------------------------------

Künstlerhaus Stuttgart

Opening on Friday, September 18, 2009, 7pm

CORNELIUS CARDEW AND THE FREEDOM OF LISTENING
Exhibition and program of events

EI ARAKAWA AND SERGEI TCHEREPNIN: QUASAR â LANTERNS

10.30pm: Party # 2
DJs: Snow (Dial) & Mighty Pope (DFA, Warp), Moritz Von Pein (Kahlwild), door: 4.00 Euro
Self Service, Künstlerhaus Stuttgart, Hermes und der Pfau, Gez./ Raum für Urheber, Location: WHITE HEAT, Hospitalstrasse 27/29

----------------------------------------------------

CORNELIUS CARDEW AND THE FREEDOM OF LISTENING
Exhibition and program of events

19. September - 29. November 2009

Curated by Dean Inkster, Jean-Jacques Palix, Lore Gablier and Pierre Bal-Blanc
The exhibition is a co-production with CAC Brétigny, France (http://www.cacbretigny.com).

Künstlerhaus Stuttgart is pleased to present an exhibition and a program of events dedicated to the artistic career of the English composer Cornelius Cardew. Cardew is considered to be amongst the most important composers of the late 20th century. In 1981, he tragically died at the age of 45. Cardew became well-known for graphic scores like "Treatise" (1965-67) and his work with the Scratch Orchestra, before he renounced his work as an avant-garde composer and devoted his energy to political activism.

The project is co-organized with the CAC Brétigny, where it was initially presented in Spring 2009. It includes rarely seen archive materials, photographs, scores, and recordings, as well as a series of concerts and performances, some of which are co-produced with the Staatsoper Stuttgart, to go beyond a museal approach and reflect the vibrancy of Cardewâs work and his influence on contemporary artistic and musical practice.

The exhibition includes archival material from the collections of Horace Cardew, Keith Rowe, Victor Schonfeld, Stefan Szczelkun and Samon Takahashi as well as films by Hanne Boenisch, Luke Fowler, Nicolas Tilly and Lore Gablier.

----------------------------------------------------

EI ARAKAWA AND SERGEI TCHEREPNIN: QUASAR â LANTERNS
19. September - 29. November 2009

The exhibition "Quasar â Lanterns", a collaboration of Ei Arakawa (1977, Japan) and Sergei Tcherepnin (1981, USA) developed for the Künstlerhaus Stuttgart, is comprised of an installation, 3 videos, a series of sound pieces and a performance. The installation inhabits the center of the exhibition space and incorporates symbolically charged objects like carpets and laterns that are used as sound diffusing elements. Every day at a different time, the installation will be activated by one of three sound pieces, lasting about 30 minutes. The sound pieces are transmitted by a multi-channel system of speakers, developing an enormous spatial effect. The music combines analog synthesizer recordings and other instrumental sources with field recordings, recorded during both artists' travels to Turkey and Georgia.

As part of the exhibition at Künstlerhaus and providing a parallel version of the show, a performance developed by Ei Arakawa and Sergei Tcherepnin will take place at the temporary project space WHITE HEAT on September 20, 2009 at 5pm.

With kind support of Teppichgalerie Borhanian, Stuttgart and Südwest Sound, Neustadt an der Weinstrasse.

----------------------------------------------------

KÃNSTLERHAUS STUTTGART
Reuchlinstrasse 4b, D - 70178 Stuttgart
Tel.: (0711) 617652, Fax: (0711) 613165


Hours: Wed. - Sun. 3 - 7pm

----------------------------------------------------










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv