Von Anja Kraemer am 28. Februar 2012 um 15:07

Das Weissenhofmuseum, das Architekturforum und der Verlag Klett Cotta
laden ein zur Buchpräsentation:

*Pali Meller
"Papierküsse. Briefe eines jüdischen Vaters aus der Haft 1942/43"
mit der Herausgeberin Dorothea Zwirner und mit Philipp von Sell, einem
Enkel Pali Mellers

Donnerstag, 8. März 2012, 19 Uhr
Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier *

*Wir bitten um Anmeldung bis zum 1. März 2012 im Weissenhofmuseum:
0711-2579187 oder
Bei großer Nachfrage verlegen wir die Veranstaltung in die
Kunstakademie. Sie erhalten in diesem Fall eine Benachrichtigung. *

Der ungarische Architekt Paul oder Pali Meller ist in Stuttgart durch
seine humorvollen und scharfsinnigen Kommentare zur Weissenhofsiedlung
bekannt. Sie entstammen seinen Briefen, die er 1927 als Bauleiter der
Reihenhäuser Jacobus Johannes Pieter Ouds nach Rotterdam sandte.

Eine Neuerscheinung im Verlag Klett-Cotta widmet sich nun privaten
Briefen Mellers, die er in seinen letzten Lebensmonaten aus dem
Zuchthaus Brandenburg-Görden an seine beiden Kinder schrieb. 1942 war
Pali Meller von den Nationalsozialisten auf Grund seiner jüdischen
Herkunft verhaftet worden und starb 1943 im Gefängnis.


--
Anja Krämer M.A. - Museumsleitung
Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier
Freunde der Weissenhofsiedlung e.V.
Rathenaustrasse 1
70191 Stuttgart

Tel. 0711-2579187
Durchwahl 0711-2843040
Fax 0711-2537973








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv