Von N0name  am 15. September 2014 um 14:10

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG

Deutschlands Rolle in der Ukraine-Krise – Mosaikstein des deutschen
Neuordnungsversuchs Europas?

MIT: JÖRG KRONAUER

Die Ukraine-Krise eskalierte seit Februar 2014, ihr Ausgang ist ungewiss.
Was als scheinbar gnädiges EU-Angebot zur Assoziierung an die Ukraine
daherkam, wuchs sich durch die dortigen Interessenskonflikte der Global
Player Deutschland-EU, USA und Russland zur innerukrainischen Zerreißprobe
aus.

• Wie entstand das politische Fiasko, in welchem die
Ukraine zum geopolitischen Spielball der von Deutschland dominierten EU, den
USA und Russland degradiert wurde?

• Welche Rollen spielen Deutschland, die EU, USA,
Russland und die Ukraine selbst darin? Worin liegen die besonderen
Interessen der Beteiligten?

• Warum fährt die Deutschland-EU überhaupt eine
expansive Außenpolitik in MittelOst-Europa, speziell in der Ukraine?

• Inwiefern ist die „Osterweiterung“ der EU Teil der
deutschen Neuordnungspläne Europas?

• Welche Folgen kann die offene Einmischung der
Deutschland-EU in die inneren Angelegenheiten der Ukraine haben? Wird hier
die Lunte gelegt für ein Feuer, dass „schlafwandlerisch“ 100 Jahre nach der
Katastrophe 1. Weltkrieg / 75 Jahre nach der Katastrophe 2. Weltkrieg zu
einem großen Krieg in Europa führen kann?

• Oder ist das alles propagandistisches Geklapper
staatlicher Desinformation aller beteiligten Konfliktparteien?

Die unübersichtliche politische Gemengelage wird Jörg Kronauer,
Redaktionsmitglied von Informationen zur deutschen Außenpolitik
(http://www.german-foreign-policy.com), in einem Vortrag mit anschließender
Diskussion angehen.

SAMSTAG, 27. SEPTEMBER 2014, 18:00 UHR

ORT: Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str. 74, Kassel

Eine Veranstaltung in Kooperation von Salz Nordhessen mit dem
Rosa-Luxemburg-Club Kassel








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv