Von GEDOK am 29. November 2013 um 16:50

HERZLICHE EINLADUNG ZU FOLGENDEN VERANSTALTUNGEN ANFANG DEZEMBER:

--

Konzert

Sinogerman sounds

Freitag, 06.12.2013, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Neue Musik für chinesische Instrumente ist hier zu Lande noch selten, und Instrumente wie Erhu oder Pipa muten fremdartig an. Aber welche neuen Klangmöglichkeiten kommen hier auf uns zu? Das deutsch-chinesische Ensemble um Nikola Lutz (Saxofon), Zhenfang Zhang (Erhu / chinesische Geige) und Ya Dong (Pipa / chinesische Laute) hat sich vorgenommen dies zu erkunden. Die Komponistinnen Sophie Pope, Yiran Zhao und Huihui Chen werden mit gleich drei Uraufführungen diesem Instrumentarium ihre jeweils eigene Note verleihen. Den neuen Kompositionen steht ein improvisatorisches Ausloten des Klangkörpers gegenüber, und das Programm wird durch traditionelle Solomusik sowie Werke für Soloinstrumente, z.B. von der Kölner Komponistin Ying Wang, abgerundet.



Zhenfang Zhang - Erhu

Ya Dong - Pipa

Nikola Lutz - Saxofone

UKB: 8,- / 5,- Euro

-

Atelierbesuch

Anja Klafki

Samstag, 07.12.2013, um 14 Uhr

KunstWerk Fellbach, Schorndorfer StraÃe 33, 70736 Fellbach



Die Gedok präsentierte bereits 2011 in der Ausstellung "Ein- und Ausschnitte" im Rathaus Stuttgart Anja Klafkis groÃformatige Druckgrafiken. In Ihren Werken steht der experimentelle Umgang mit Radierung und Hochdruck im Vordergrund und die Frage nach der Wahrnehmung von Landschaft. Die Arbeiten entstehen in einem langen konzeptuellen und handwerklichen Prozess in ihrem Atelier. Im Gespräch mit der Künstlerin erfahren Sie mehr über diesen Weg von der Skizze bis zum ausstellungsfertigen Bild und gewinnen interessante Einblicke in Anja Klafkis Druckwerkstatt.

---

GEDOK-Autorin liest auf den Stuttgarter Buchwochen
Vera Zingsem: "Und Sie erschuf die Welt"
Samstag, 07.12.13, um 18.00 Uhr

Haus der Wirtschaft, Raum Karlsruhe


Buchvorstellung: Wie Schöpfungsmythen unser Leben prägen
Vera Zingsem hat für ihr neuestes Buch Schöpfungsgeschichten weltweit zusammengetragen - darunter viele aus matrilinearen Kulturen. Im Mittelpunkt stehen vor allem Schöpfungsgöttinnen, die gemeinsam mit ihren göttlichen Partnerinnen und Partnern die Welt erschaffen. "Schöpfungsmythen", so Vera Zingsem, "sind vor allem wunderschöne Geschichten: Voller Fantasie, Magie, Kraft und Poesie".



In Kooperation mit dem Verlag Klöpfer und Meyer.

Eintritt: 5,- / 2,50 â¬

---------





GEDOK Stuttgart e.V. - HölderlinstraÃe 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/ 29 78 12 - - http://www.gedok-stuttgart.de












LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv