Von Kunstakademie Stuttgart am 28. Oktober 2008 um 16:05

Sehr geehrte Damen und Herren,

Energie-Architektur steht sowohl für Kraftwerke, Kühltürme und
Offshore-Plattformen als auch für den Teil der gebauten Umwelt, der
für Transport und Verteilung von Energie erforderlich ist. Zwischen
Verbergen und überhöhen symbolisiert Energie-Architektur einerseits
die schöpferische Kraft des Menschen, wird andererseits jedoch nur
selten als Teil der Architektur begriffen – eine Grauzone, die im
aktuellen Kontext der Energiepolitik Fragen aufwirft. Im Rahmen des
Weißenhof-Symposions "Energie-Architektur - unsichtbar ästhetisch?"
diskutieren Experten aus Architektur, Ingenieurwesen, Fotografie und
Innenarchitektur Fragen nach den architektonischen Strategien des
Umgangs mit diesem sehr speziellen Teil der gebauten Umwelt.

Mit Prof. Dr.-Ing. Stephan Engelsmann, Stuttgart; Christian Helmle,
Thun/Schweiz; Prof. Michael Jacob, Genf/Schweiz; Prof. Dr.-Ing.
Wilfried Krätzig, Bochum; Dr. Hans Peter Münzenmayer, Dipl.-Ing. (FH)
Karin Schulte, Dipl.-Ing. Valerie Spalding (Stuttgart).

Nähere Informationen sowie das detaillierte Programm gibt es auf der
Homepage des Weißenhof-Instituts unter http://www.weissenhof-institut.abk-
stuttgart.de.

Kontakt/Anmeldung:
Frau Dipl.-Ing. (FH) Karin Schulte, Akademische Mitarbeiterin
Weißenhof-Institut Interdisziplinäres Forum für Architektur, Raum +
Möbel
T: +49-(0)711-28440-191
F: +49-(0)711-28440-356
E-Mail: w.institut at abk-stuttgart.de


***
Weißenhof-Symposion 'Energie-Architektur – unsichtbar ästhetisch?'
Dienstag, 4. November ab 10 Uhr
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Mehrzwecksaal Neubau II
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung per E-Mail w.institut at abk-
stuttgart.de wird gebeten.


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv