Von Kunstverein Nürtingen am 28. Juni 2015 um 19:07

Kunstverein Nürtingen e.V. zeigt

Chu Hongrui - Lao Tongli - Shen Shan
Su Bei & Cai Jianchao - Tian Dexi - Wang Yuyan

- ReForm -

11.06.15 - 05.07.15

Einladung zur Öffentliche Führungen mit Michael Gompf am 02.07.15 um 19.00 Uhr

Öffnungszeiten: Do. 17 - 20 Uhr, So. 11 - 17 Uhr u. n. tel. Vereinbarung 07022/41247

Sie finden die neue Galerie des Kunstvereins in der Galgenbergstraße 9
auf der Rückseite des neuen Jobcenters auf dem Gelände der Firma Greiner GmbH.
Bitte gehen Sie in den Innenhof, dort finden Sie den Aufgang beschildert.

"ReForm. Chinesische Kunst, die neue Generation" ist nunmehr die vierte Ausstellung in den neuen Räumen des Kunstvereins Nürtingen auf dem Greiner Areal.

Wir freuen uns mit dieser Ausstellung die 2002 mit der Ausstellung "Yang-Jiechang - Der längste Tag" begonnene Reihe mit asiatischen Künstlern fortsetzen zu können. 2003 folgte "l´ autoroute bleue" der Künstlerin Shen Yuan, eine der wenigen Frauen, die 1989 an der legendären Ausstellung "China-Avantgarde" in der Nationalgalerie Peking beteiligt waren.

Die "Schwebenden Steine" über dem Neckar des Japaners Ushio Sakusabe haben 2006 wohl die meisten Nürtinger Bürger zur Kenntnis genommen. 2007 wurde die Reihe in Kooperation mit der Sammlung Domnick mit dem japanischen Künstler Koho Mori und der Ausstellung "Plötzlich ein Bild" fortgesetzt.

Für die Gruppenausstellung "time versus fashion" konnte der Kunstverein 2009 Dr. Martina Köppel-Yang erstmals als Gastkuratorin gewinnen. In dieser Ausstellung wurden neben bedeutenden zeitgenössischen Künstlern aus China auch solche aus Algerien und Italien gezeigt, die zum Grossteil auch schon z.B. bei der Biennale in Venedig vertreten waren.

"ReForm" zeigt eine Gruppe junger chinesischer Künstler, die nach einer Ausbildung in China, ihren künstlerischen Werdegang in Frankreich fortgesetzt haben. Das Arbeiten in einem neuen, fremden System hat nicht nur die jungen Künstler neu geformt, sondern das Nachdenken über das Prinzip System und systembezogene Prozesse selbst zu einem zentralen Punkt im Werk dieser Künstler werden lassen.
Martina Köppel-Yang

Dr. Martina Köppel-Yang, 1964 in Deutschland geboren, ist Autorin eines Standardwerks zur chinesischen Avantgardekunst der 1980er Jahre sowie zahlreicher Aufsätze in internationalen Fachzeitschriften und war als Kuratorin oder Co-Kuratorin an einer Reihe von Ausstellungen zur chinesischen Gegenwartskunst in Europa und China beteiligt. Zuletzt kuratierte sie 2014 die Ausstellung "Advance through Retreat" im Shanghai Rockbund Art Museum und 2015 "The Writings of Today are a Promise for Tomorrow" - Zheng Guogu and Yangjiang Group, Palazzo Morosini, Campo Santo Stefano, Venedig.


Kunstverein Nürtingen e.V.
Michael Gompf
1. Vorsitzender
Postfach 1475
72604 Nürtingen
07022 - 41247
Fax - 241140

http://www.kunstverein-nuertingen.de









LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv