Von Annette Eckerle am 13. Mrz 2017 um 12:43

Südseite nachts
Die Experimentalreihe von Musik der Jahrhunderte im Theaterhaus
8 x im Jahr

Nächster Termin: 14. März, 20 Uhr, Theaterhaus / Südseite P1
Karten nur an der Abendkasse vor dem Konzertsaal Theaterhaus/P1.


Metamorphosen
mit ensemble recherche und vier Harfenistinnen

ensemble recherche und vier Harfenistinnen geben in der nächsten Ausgabe von âSüdseite nachtsâ am 14. März 2017 (20 Uhr, Theaterhaus, P1) Einblicke in musikalische Metamorphosen unterschiedlichster Art.

Urðarbrunnr für vier Harfen und Ensemble von Wieland Hoban ist das Kernstück dieses Konzerts. In der alt­nordischen Kosmologie bezeichnet âUrðarbrunnrâ einen Brunnen am FuÃe des Weltenbaums, an dem die drei Nornen die Geschicke der Welt lenken. Hoban überträgt die Bilderwelt der Fäden, Spinnräder und Webrahmen in sein Stück und damit auf die Zeitkunst Musik.

Diesem nordisch inspirierten Opus stehen Werke von meist nordischen Komponistinnen und Komponisten der jungen Generation gegenüber, die den Parametern der Zeitkunst Musik auf ihre Weise neue Facetten abgewinnen.

In gewisser Weise als Pendant zu Wieland Hobans Komposition fungiert Rdja von Milica DjordjeviÄ. Auch ihr geht es um die Entwicklung/Veränderung in der Zeit. âRdjaâ bedeutet Rost, Oxidation, Metamorphose des Materials, ein fester Stoff, der brüchig und porös wird â all das hat die Komponistin zu einem Werk inspiriert, in dem Gesten und Bewegung ineinander verschmelzen, in dem Klänge sukzessive eine eigene Körperlichkeit erhalten.

Die Reihe Südseite nachts, veranstaltet von Musik der Jahrhunderte, hat acht Ausgaben im Jahr. Von Februar bis Mai und von September bis Dezember, immer am zweiten Dienstag im Monat, sind in P1 auf der Südseite vom Theaterhaus Komponisten und Interpreten mit ungewöhnlichen Ideen und Mut zum Experiment zu erleben.



Das Programm am 14. März 2017 (20 Uhr, Theaterhaus, Südseite, P1):

Wieland Hoban: Urðarbrunnr (2016)
für vier Harfen und Ensemble

Stephanie Haensler: dann und wann (2015)
für Oboe, Klarinette, Viola, Violoncello, Klavier

Petter Ekman: Flimmer (2013)
für Violine, Viola, Violoncello

Steven Daverson: Elusive tangibility II: firelife (2008)
für Klarinette, Violine, Viola, Violoncello

Lisa Streich: Asche (2012)
für Klarinette, Violoncello

Milica DjordjeviÄ: Rdja (2015)
Flöte, Oboe, Klarinette, Schlagzeug, Violine, Viola, Violoncello


ensemble recherche

Bea Anton, Gunnhildur Einarsdóttir, Susanne Kabalan, Gabriela Mossyrsch: Harfen




--
Musik der Jahrhunderte
Annette Eckerle | Presse- und Ãffentlichkeitsarbeit | Dramaturgie |
Siemensstr. 13 | 70469 Stuttgart
Tel +49 711 62 90 512 | Fax ...516
http://www.mdjstuttgart.de | http://www.eclat.org | http://www.der-sommer-in-stuttgart.de








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv