Von Kunstverein Nürtingen am 29. Mai 2008 um 11:35

Guten Tag

Ich möchte sie auf ein Kunst - Wochenende in Waiblingen aufmerksam
machen.

Eröffnung am 30. Mai 2008
Am 30. Mai 2008 öffnet die Galerie Stihl Waiblingen ihre Pforten für
die Öffentlichkeit. Zeitgleich wird die Kunstschule Unteres Remstal
ihre neuen Räumlichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft der Galerie
beziehen.

Mit einem offiziellen Festakt und einem großen Kunst- und Kulturfest
eröffnet die Stadt Waiblingen vom 30. Mai bis 1. Juni 2008 die beiden
Kunsteinrichtungen. Von 30. Mai an wird dann die erste Ausstellung
in der Galerie Stihl Waiblingen zu sehen sein: "Reisen mit William
Turner. Das Liber Studiorum."

Der wichtigste englische Künstler des 19. Jahrhunderts, Joseph
Mallord William Turner (1775-1851) ist den meisten
Kunstinteressierten wegen seiner nahezu gegenstandslosen Bilder bekannt.

Die Ausstellung in der Galerie Stihl Waiblingen wird einen anderen
Teil aus Turners Werk vorstellen. Von 1807 bis 1819 schuf der
Künstler 71 Graphiken, die als Mezzotinto-Drucke ausgeführt und als
„Liber Studiorum“ (eine Art Anleitung zum Gestalten von
Landschaftsmotiven) bezeichnet wurden.

Diese malerisch angefertigten Drucke werden in der Waiblinger
Ausstellung zum ersten Mal vollständig in Deutschland zu sehen sein.
Zusammen mit mehreren originalen Vorlagen, Aquarellen und Ölskizzen
Turners, die im Umkreis des „Liber Studiorum“ entstanden, bieten sie
dem Betrachter die Möglichkeit, dem Künstler beim Entstehungsprozess
der Bilder „über die Schulter zu schauen“.

Die Ausstellung in der Galerie Stihl Waiblingen wird mit Leihgaben
der Bury Art Gallery, der Tate Britain London, der Whitworth Art
Gallery Manchester und dem Sir John Soane’s Museum London ermöglicht.
Zur Ausstellung erscheint eine Publikation.



Galerie im Kameralamt

Begleitende Ausstellungen zur Galerie Stihl Waiblingen

Künftig sollen in der Galerie im Kameralamt begleitende Ausstellungen
zum Programm in der neuen Galerie Stihl Waiblingen präsentiert
werden, die – beispielsweise für die Turner- und Rembrandt-
Ausstellungen – Einflüsse historischer Künstler auf die
zeitgenössische Kunst darstellen und Querverbindungen ziehen werden.

Die erste Ausstellung im renovierten Kameralamt wurde von Michael
Gompf kuratiert und zeigt „Turner Sketches“ des dänischen Künstlers
Eric Steffensen und wird parallel zur Turner-Ausstellung in der
Galerie Stihl Waiblingen vom 30. Mai bis 7. September 2008 zu sehen
sein.

Die Öffnungszeiten des Kameralamts werden denen der Galerie Stihl
Waiblingen weitgehend angepasst, beginnen aber immer erst ab 14.00 Uhr



Programm:


Freitag, 30. Mai 2008

17:30 Uhr
Festakt auf dem Platz vor der Galerie
Nach der musikalischen Eröffnung mit Bilder einer Ausstellung
(Modest Mussorgsky) spricht Oberbürgermeister Andreas Hesky
zur Eröffnung der Galerie Stihl Waiblingen und der Kunstschule
Unteres Remstal.
Eva Mayr-Stihl, Justizminister Prof. Dr. Ulrich
Goll und Ministerpräsident a. D. Lothar Späth überbringen
Grüße.
Alfred Biolek, aufgewachsen in Waiblingen, kommt eigens zur Eröffnung.
Mit der Schlüsselübergabe durch Architekt
Prof. Hartwig N. Schneider und dem Durchschneiden des roten
Bandes werden die beiden Gebäude ihrer Bestimmung übergeben.
Anschließend sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen,
die Galerie Stihl Waiblingen und die Kunstschule Unteres Remstal
zu besichtigen.
Musikalische Umrahmung des Festaktes:
Städtisches Orchester Waiblingen, Stihl Chor

21:30 Uhr
Festveranstaltung mit großem Kunst- und Kulturprogramm
Rüdiger Knöß (Tenor) singt Lieder von Vaughan Williams,
Klavierbegleitung Mei Lu Wu
Gut getroffen Tanzperformance
Performancegruppe der Kunstschule (Bettina Sasse)
und Profitänzer, Choreografie von Lior Lev
Licht - Kunst - Musik: Live Multimedia-Performance
von Kurt Laurenz Theinert und Axel Hanfreich
Rhythmisch – brillant: Salier-Percussion-Ensemble
unter der Leitung von Eva Bauer
Zur Durchführung der Festveranstaltung werden
Galerie und Kunstschule um 21:30 Uhr geschlossen.

23:00 Uhr Musikalisches Finale mit Mitternachtssuppe


Samstag, 31. Mai 2008
Die Galerie ist von 10:00 bis 24:00 Uhr geöffnet.
Die Kunstschule ist von 11:00 bis 1:00 Uhr geöffnet und
bietet bis 16:00 Uhr Workshops für Kinder und Jugendliche
an: Radierung, Monotypie, Katapulte, Malmaschine, Arbeiten
mit Ton, Jonglieren, Styropordruck, außergewöhnliche Hüte.
Lange Kunstnacht
19:00 Uhr
Ausstellungseröffnungen in der Kunstschule
Abgeschritten. Vier zwischen Häckermühle und Kunst. 4. Schritt
Lebensader Kunst
Musikalische Umrahmung: Salier-Percussion-Ensemble
20:00 Uhr
Kunst- und Kulturspektakel
Die Besucher erwartet ein vielfältiges Kunst- und Kulturprogramm
mit Tanz, Musik und Projektionen.
20:30 Uhr
Wolfgang Dauner
Der weltbekannte Jazzmusiker Wolfgang Dauner, ein Grenzgänger
zwischen den Stilen und Künsten, gibt anlässlich der
Eröffnung von Galerie und Kunstschule ein exklusives Konzert.
23:00 Uhr
fojgl
Die Band fojgl präsentiert einen feurigen Mix aus Klezmer und
Jazz, der vor Lebensfreude und Witz nur so strotzt!

Rund um die Konzerte gibt es an wechselnden Orten
Aufführungen, die zum Verweilen und Flanieren einladen:
Die Kraft des Feuers: Feuer-Jonglage von Living Body Art
Saxofonimprovisation: Florian Combosch
Gut getroffen Tanzperformance
Performancegruppe der Kunstschule (Bettina Sasse)
und Profitänzer, Choreografie von Lior Lev
Rhythmisch – brillant: Salier-Percussion-Ensemble
unter der Leitung von Eva Bauer
Aerosol Lidar: Live Videomusikperformance
von Kamil Goerlich und Paul Kramer
bop2be: Jazz, Bebop, Bossa Nova, Swing
Bollywood Dance mit Amouna
Videoprojektion: Studenten der Staatlichen Akademie
der Bildenden Künste Stuttgart und der Hochschule
für Gestaltung Schwäbisch Hall.

Sonntag, 1. Juni 2008
Die Galerie ist von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.
10:00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst auf dem Platz vor der Galerie
gestaltet von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen
11:15 Uhr
Vernissage der Ausstellung Reisen mit William Turner
J. M. William Turner: Das Liber Studiorum
Oberbürgermeister Andreas Hesky begrüßt auf dem Platz vor
der Galerie zur Vernissage. Klaus Denk, Vorsitzender des
Fördervereins Freunde der Galerie Stihl Waiblingen e. V.,
spricht ein Grußwort. Nach einer Einführung in die Ausstellung
durch Matthew Imms, Vertreter der Tate Britain, London und
Dr. Helmut Herbst, Leiter der Galerie Stihl Waiblingen, ist die
Ausstellung offiziell eröffnet.
12:30 Uhr
Vernissage der Ausstellung Turner Sketches
in der Galerie im Kameralamt
Die Begleitausstellung zu Reisen mit William Turner: Das Liber
Studiorum mit Werken des dänischen Künstlers Erik Steffensen
wird in Anwesenheit des Künstlers mit einer Einführung des
Kurators Michael Gompf eröffnet.

Musikalische Umrahmung der Vernissagen:
Trompetenquartett Musikschule Unteres Remstal e. V.


Herzliche Grüße

Michael Gompf


--
Kunstverein Nürtingen e.V.
Michael Gompf
1. Vorsitzender
Postfach 1475
72604 Nürtingen
07022 - 41247
Fax - 241140

http://www.kunstverein-nuertingen.de







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv