Von Sibylle.Rau Pfeiffer Swr am 05. Juli 2012 um 13:18



Anmeldung zur Fachtagung ?Schule ++ Kultur? hat begonnen


Wie Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern aussehen
können, damit beide Seiten davon profitieren, ist Leitfrage der Fachtagung
?Schule ++ Kultur?, die die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung
Baden-Württemberg am 27.09.2012 in Stuttgart veranstaltet. Die Anmeldung
ist ab sofort unter http://www.lkjbw.de/SchuleKultur möglich.

Der gerade erschienene Bericht ?Bildung in Deutschland 2012? unterstreicht
erneut wie wichtig kulturelle Bildung in Schulen ist und belegt
eindrücklich, welch große Bedeutung hierbei Kooperationen von Schulen mit
Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen haben

Mit Vorträgen, Tischwerkstätten und Workshops bietet die Fachtagung die
Möglichkeit, sich über Konzepte und gelungene Praxis der Kooperation
zwischen Schule und Kultur zu informieren und anregen zu lassen. Die
geladenen Referentinnen und Referenten verfügen über umfassende Erfahrungen
und können anschaulich aus eigener Praxis berichten.

Neben Prof. Dr. Max Fuchs, der Kulturarbeit an der Universität
Duisburg-Essen lehrt und Vorsitzender des Deutschen Kulturrates ist, freuen
wir uns besonders auf Frau Cordula Küppers. Sie ist stellvertretende
Schulleiterin des Ratsgymnasiums Minden, das in diesem Jahr für sein
Kulturelles Schulprofil mit dem Preis ?Kinder zum Olymp!? ausgezeichnet
wurde.

Die Koordinationsleistungen eines regionalen Bildungsbüros werden Claudia
Kellermann und Anna Hartung vom Bildungsbüro Mannheim vorstellen. Christina
Biundo berichtet von Ihrer Initiative als Brückenbauerin zwischen Schulen
und Kultureinrichtungen mit der ?Kunstfähre Trier?. Ellen Klassen führt in
die Internetplattform ?Kooperationskompass Kulturelle Bildung? ein, auf der
besonders gelungene Projektbeispiele, erfahrene Kooperationspartner und
aktuelle Förderprogramme für Kulturelle Bildung zu finden sind. Sybille
Linke und Susanne Rehm geben Informationen zum Modellprogramm
?Kulturagenten für kreative Schulen?, in dem derzeit bundesweit 46 Schulen
den Weg zu einem kulturellen Schulprofil beschreiten. Besonders interessant
ist auch die Kooperation der Kunsthalle Göppingen mit der Grundschule
Hohenstaufen, die ein modernes Museum auf besondere Weise für Schülerinnen
und Schüler erfahrbar macht.

In Workshops können die Teilnehmenden selbst aktiv werden: Dr. Petra
Weingart von der Universität Würzburg und der Tänzer und Choreograf Dominik
Blank zeigen, wie die Inhalte der Kernfächer auf künstlerische Weise
gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet werden. Christel
Schmieling-Burow Künstlerin und Lehrbeauftragte an der Universität Kassel
gibt einen praktischen Einblick in die Arbeit mit der Methode ?Open Art
Space?, die dazu genutzt werden kann, Entwicklungsziele von Schulen zu
identifizieren. Tom Naumann, Leiter der Jugendkunstschule Bruchsal, gibt
praktische Tipps für die Ausgestaltung von Kooperationen zwischen Schulen
und außerschulischen Partnern und Gisela Wibbing von der Arbeitsstelle
Kulturelle Bildung NRW wird mit den Teilnehmenden gemeinsam
Gelingensbedingungen für geglückte Kooperationen und Netzwerkstrukturen
erarbeiten.

Abgerundet wird die Fachtagung durch eine Podiumsdiskussion mit Vertretern
aus Kultur, Stadtverwaltung und Schule.

Eine Anmeldung ist bis zum 14. September 2012 möglich. Das Programm und
Anmeldeformular stehen zum download bereit unter http://www.lkjbw.de/SchuleKultur.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt, eingehende Anmeldungen werden nach
Datum des Eingangs berücksichtigt.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0711-99338973 oder

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ)
Baden-Württemberg e.V.
Rosenbergstr. 50
70176 Stuttgart
http://www.lkjbw.de






LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv