Von Peter Haury am 31. Januar 2012 um 14:28

Liebe betacity, lieber Verteiler,

wir laden herzlich ein zum ersten von zwei Vorträgen von Antje Gera und
Claus Baumann zum Thema

Leben ohne tote Zeit und Genuss ohne Hemmungen (Situationistische
Internationale) <http://www.oberwelt.de/projects/2012/Situation.htm>;

Am Freitag, den 3. Februar um 20 Uhr

Oberwelt e.V. Reinsburgstr. 93 Stuttgart

http://www.oberwelt.de

Angesichts der Wiederaufnahme offensiverer kritischer
Auseinandersetzungen mit den Bedingungen eines möglichen »richtigen
Lebens im Falschen« könnte man konstatieren, dass damit auch die Kämpfe
um die gesellschaftliche Raum-Zeit neu justiert und mit Vehemenz geführt
werden. Nun scheint es jedoch so, als sei angesichts sinnlich
wahrnehmbarer Phänomene wie Gentrifizierung, Kommerzialisierung,
Branding von (städtischen) Räumen die Problematik vornehmlich eine des
Raumes. Uns wird es in den Vorträgen darum gehen, darzustellen,
inwiefern gerade die Problematik der Zeit hierbei nicht vernachlässigt
werden darf, inwiefern die Problematik wahrhaft freier Zeit ein
grundlegendes Moment einer kritischen Gesellschaftstheorie bilden muss.
Der Kampf um die freie Zeit stellte gerade für die Situationisten den
entscheidenden strategischen Ansatzpunkt zur Veränderung der
Gesellschaft in Richtung einer emanzipativen Gesellschaft, da sie eine
der Grundbedingungen für Muße. Diese Überlegungen werden wir einbetten
und flankieren in kritisch-theoretische Entwürfe eines Begriffs von
wahrhaft freier Zeit, wie er sich bei Marx, Benjamin, Adorno reflektiert
findet.







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv