Von Peter Haury am 29. Mai 2011 um 23:01

Liebe Betacity, lieber Verteiler,

wir laden herzlich ein zu

>... zehn 10 dsen zen ten + shi zehen Polyozoikum sehen ... <

Poly zu Gast bei Oberwelt

Reinsburgstr. 93, Stuttgart
http://www.oberwelt.de

<http://www.kunstbuero-bw.de>Bettina Amann, Thomas Bergauer, Jean-Michel
Dejasmin, Joachim Hirling, Cosima Klischat, Evelyn Kopp,
Adrian Peters, Jürgen Reuter, Renate Schweizer, Irek Tybel, Tobias
Zilly, ....

Eröffnung: Freitag 3. Juni 19.00 Uhr Mit Life Übertragung
Public Viewing bei der Oberwelt und auf dem Schloßplatz in Stuttgart

Besichtigung bis 20. Juni 2011
Öffnungszeiten: Mo 21.30 bis 24.00 Uhr u.n.V. unter 0711-650067
Finissage: 20. Juni ab 21.30 Uhr
im Rahmen des Austausch-projekts "außerhalb" auf Initiative des
Baden-Württemberg http://www.kunstbuero-bw.de <http://www.kunstbuero-bw.de>;

polylogokl http://www.poly-galerie.org <http://www.poly-galerie.org/>;

.... ist Vielfalt, Diversität, auch Kontroversität. Die Vielfalt von
künstlerischen Positionen, (Ausstellungs-)Konzepten, Aktionen ist das
Konzept der POLY Produzentengalerie in Karlsruhe.

Poly besteht aus derzeit ca. 30 aktiven Mitgliedern, die ihre eigene
künstlerische Position einbringen, nach interessanten KünstlerInnen für
Ausstellungen suchen oder sich auf verschiedene Arten für die Galerie
engagieren. Unser gemeinsames Interesse ist die Schaffung eines
spannenden und frischen Kunst-Ortes.

Die ideellen Ziele haben Vorrang vor den kommerziellen. In den Treffen
werden Informationen ausgetauscht, die künftigen Ausstellungen und
Projekte diskutiert und abgestimmt. Die Mitglieder können als
KuratorInnen oder ausstellende KünstlerInnen fungieren.

POLY ist also auch ein Gegenpol, ein Freiraum für Experimente jenseits
der Gesetze des Kunstmarkts und für viele beteiligte und ausstellende
KünstlerInnen Schnittstelle zwischen dem Studium und dem
KünstlerInnenleben auf dem Kunstmarkt, was zur Zeit der Gründung unserer
Situation entsprach und aktuell bleibt.

Sie ist eine Einrichtung für Kunstvermittlung und bietet Erfahrungen in
Galerietätigkeit, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Teamarbeit an.
Genauso weist sie auf neue künstlerische Tendenzen hin.

Im Sommer 2001 gründete sich der POLY Produzentengalerie e.V.. Aktive
fanden sich schnell zusammen: es gab damals in Karlsruhe kaum gute,
unabhängige Ausstellungmöglichkeiten für NachwuchskünstlerInnen und die
Motivation, eine solche Plattform zu schaffen, war groß.

Im Oktober wurde der leerstehende ehemalige Milchladen in der
Viktoriastraße 9 angemietet und renoviert, so daß im November 2001 die
erste Mitgliederausstellung "polymorph" starten konnte und damit der
Galeriebetrieb.

Seitdem ist POLY mit einem abwechslungsreichen Programm in der
Karlsruher Kunstszene präsent, das nicht nur aus den monatlichen
Ausstellungen besteht, sondern auch Aktionen, Performances,
Lesungen,Vorträge, Diskussionen, Filmabende, Konzerte, Parties etc.
beinhaltet.







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv