Von Peter Haury am 10. Juni 2007 um 09:23

Liebe Freunde und Interessierte,

wir laden herzlich ein zum Projekt "Freies Schach" von Beni und Edi

Spielbeginn Freitag, 15. Juni 2007 ab 19 Uhr
Turnier Samstag, 16. Juni 2007 um 14 Uhr
Ausklang und Jubiläum Montag, 2. Juli 2007 ab 19 Uhr

Oberwelt e.V., Reinsburgstr. 93, Stuttgart, http://www.oberwelt.de
Besichtigung bis 2. Juli Mo. 21.30 - 24 Uhr u.n.V. unter 0711 - 650067

„Manchmal verletzt ein Schachspieler absichtlich die allgemein bekannten
Prinzipien des (...) Spiels ohne offensichtlichen Grund. Ein solcher
paradoxer Zug hinterlässt einen nachhaltigen ästhetischen Eindruck
(natürlich erst dann, wenn sich sein Sinn offenbart).“
M. Dworetski

Im Sommer 2004 spielten wir im Stuttgarter Schlosspark mit großen
Figuren unsere erste gemeinsame Partie im freien Schach, bei der wir die
Regeln je nach Situation neu entwickelten. Alles war möglich, aber nur
Weniges sinnvoll. Trotz spontaner und intuitiver Züge waren wir um
Verbindlichkeit und Genauigkeit bemüht.

Das Publikum erwartete eine Partie nach den klassischen Regeln und
wandte sich bald kopfschüttelnd einem anderen Spielfeld zu. Lediglich
ein stiller Beobachter verfolgte die Partie konzentriert bis zum Schluss.

Trotz dreijähriger Spielpraxis befindet sich das freie Schach weiterhin
in einem Stadium,
in dem noch viele Aspekte diffus sind.

Kann man Großmeister im freien Schach werden, ohne mit den Regeln des
klassischen Schachs vertraut zu sein? Wann ist eine Partie gelungen?
Welche Möglichkeiten eröffnen Spielpraxis und Spieltheorie? Wie frei ist
freies Schach wirklich?

Wir sind der Ansicht, dass man diesen Fragen vor allem spielend
nachgehen sollte. Was bzw. wie freies Schach ist und sein kann, hängt
von konkreten Spielern in konkreten Spielsituationen ab

Das Turnier wird unterstützt von UKIYO CAMERA SYSTEMS







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv