Von Pressereferat am 24. April 2006 um 14:43

Einladung
zum Galeriegespräch in der Ausstellung PROBEZEIT

Prof. Andreas Opiolka, Staatliche Akademie der Bildenden Künste
Moderation: Ralf Gottschlich, Städtische Galerie Reutlingen

am Sonntag, 30. April 2006 um 11 Uhr

Städtische Galerie Reutlingen (Untergeschoss), Eberhardtstr.14, 72764
Reutlingen


--
Zur Ausstellung PROBEZEIT:
Studierende der Grundklasse Prof. Andreas Opiolka/Frauke Schlitz aus
den Jahrgängen 2002/03, 2003/04, 2004/05.

18.3.-11.6.2006 Städtische Galerie Reutlingen, Eberhardtstr.14, 72764
Reutlingen
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Do bis 19 Uhr, Sonn- und Feiertage
bis 18 Uhr, Mo geschlossen

Großformatige Malerei von Anne Becher, Sina Firniss, Kamil Goerlich,
Charlotte Klink, Anna Malessa, Hannes Müller-Stucki, Ulrike Rumpf,
Karina Stein, Matthias Stephan, Benjamin Thaler, Joanna
Tuzinkiewicz, Alberto Zamora


Andreas Opiolka hat seit einigen Jahren an der Staatliche Akademie
der Bildenden Künste Stuttgart eine Professur für Allgemeine
künstlerische Ausbildung inne. Von ihm und seiner Mitarbeiterin
Frauke Schlitz werden in der Grundklasse Prozesse in Gang gesetzt,
die die Studierenden befähigen, sich ernsthaft mit Fragen der Kunst
und Gestaltung zu beschäftigen. Dies zu erreichen gelingt am besten
auf der Basis freier, eigenverantwortlicher Arbeit der Studierenden.
Das bedeutet auch, Irrwege zuzugestehen, Zeit zu lassen, nichts
vorzuschreiben um dann mit einer Anregung, einem Gespräch oder einem
Hinweis neue Möglichkeiten und Wege zu eröffnen.

Die »Zweistimmigkeit« durch die in der Klasse gegebene Konstellation
Professur/Assistenz trägt wesentlich zum Aufzeigen verschiedener
Perspektiven und zur Flexibilität im Argumentieren bei und bewirkt
eine selbstverständliche Vielfalt von Denkansätzen. Künstlerisch
arbeiten heißt immer wieder auf elementare Fragen der Gestaltung zu
stoßen: Fragen nach Format, Farb-Raum-Gefüge, Proportion und
Komposition, Fragen nach Material und adäquater Technik etc.. Alle
diese Themen gehören zu den nie enden wollenden und immer wieder neu
zu beantwortenden Problemstellungen von Kunst und Design.
Charakteristisch für die Grundklasse sind verschiedene
Gemeinschaftsaktivitäten wie Exkursionen, ortsbezogene Arbeits- bzw.
Ausstellungsprojekte oder Auflagenobjekte in Form von Klassenbüchern
oder -kassetten.

Ein solches gemeinsames Projekt ist auch die Präsentation in der
Städtischen Galerie. Die Ausstellung folgt einem sehr strengen
Konzept. Wenngleich die Künstler unterschiedliche künstlerische
Ansätze haben - einige von ihnen arbeiten figurativ-narrativ, andere
abstrakt - finden sie sich hier unter einer gemeinsamen Idee
zusammen. Der Ausstellungsraum spielt dabei eine wichtige Rolle. Er
bleibt in seiner Ausdehnung und Struktur erlebbar. Insgesamt zwölf
Künstler zeigen jeweils eine großformatige Malerei in Korrespondenz
mit einer grafischen Arbeit, bzw. einer kleinformatigen Malerei . So
werden verschiedene künstlerische Techniken und Handschriften zu
einem vielgestaltigen Ganzen zusammengeführt.



--
Katrin Lessing
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Pressereferat
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart
T +49(0)711.28440-152
F +49(0)711.28440-102












LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv