Von GEDOK am 24. September 2009 um 18:03



Hörspielsalon mit Simon X. Rost

Der Aufzug

In der Reihe: Mitschnitt

Donnerstag, 01.10.2009, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie

UKB: 5,-/2,50â¬



Eine ganz normale Aufzugsfahrt entwickelt sich zum Horrortrip. Die Angestellten Gina und Jürgen bleiben stecken.

Gerade, als sie sich mit der Situation abgefunden haben, gerade als sie sich näher kennen gelernt haben, wird

schonungslos klar: Ein Zufall war das nicht!

Die Hörspiel-Reihe Mitschnitt spielt mit dem Element einer authentischen Aufzeichnung.

Dem Autor und Regisseur Simon X. Rost ist ein Dokument von groÃer Emotionalität gelungen.

An diesem Abend präsentiert er das Hörspiel und berichtet über seine Arbeit.



--------------



Reminder:



Ausstellung

Performance/Dokumentation: Fotografien



Eröffnung: Freitag, 25.09.2009, um 18.00 Uhr mit einer Performance von Ragani Haas

Rathaus Stuttgart, 4. OG, Marktplatz 1

Dauer der Ausstellung: 28.09. â 30.10.09

Ãffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr





Die Ausstellungsreihe Performance / Dokumentation

GEDOK, Interventionsraum und Wand 5 mit Performances, Fotos, Relikten und Videos



Seit es die Performance in der Kunst gibt, gibt es die Frage nach der Art und Weise ihrer Dokumentation. Welches Medium transportiert was? Was kann der Film, das ein Foto nicht kann â was ein Text? Wie adäquat sind Medien überhaupt für die Dokumentation für eine Kunst, in der es um das Erlebnis geht? Die Ausstellungsreihe Performance / Dokumentation, von der GEDOK Stuttgart in Kooperation mit dem Interventionsraum und Wand 5 ins Leben gerufen, lotet verschiedene Möglichkeiten der Konservierung von Aktionskunst aus. Dabei werden an verschiedenen Orten die Medien Fotografie, Film, Text, Performance und aus Performances hervorgegangene Relikte präsentiert.

Videos

Wand 5 zeigt am 30. September um 20 Uhr in der GEDOK-Galerie Videos aus dem Archiv, die Dokumentationen von Aktionen oder eigenständige Kunstvideos sind, darunter 'Part Time Heroes' von Mara Mattuschka und Chris Haring, 2007, 33 min.



Fotos

Fotografien von Performances der Künstler Nezaket Ekici, Hyun-Joo Min, Justyna Köke, Andreas Geisselhardt, Sylvia Winkler und Stephan Köperl sowie der Künstlergruppe EXP.edition sind vom 28. September bis 30. Oktober im Rathaus zu sehen. Sie sind sowohl dokumentarisch als auch als eigenständige Werke lesbar. Vernissage 25. September Rathaus Stuttgart - 4.OG Marktplatz(M)1.





Relikte

Im Interventionsraum werden am 25. September um 20 Uhr, am 26. September 11-14 Uhr und am 2. Oktober 16-18 Uhr Objekte präsentiert, die in Performances verwendet wurden. Die Ausstellung untersucht solche Relikte nach ihrer Rolle im Kontext von Dokumentation und hinterfragt kritisch deren Fähigkeit, Bedeutung zu transportieren. Am 9. Oktober um 20 Uhr werden dort ebenfalls Performancevideos gezeigt.

.

Performances

Zur Foto-Vernissage am 25. September um 18 Uhr im Rathaus gibt es eine Performance von Ragani Haas. Am 25. September um 20 Uhr wird die Ausstellung von Performance-Relikten im Interventionsraum eröffnet mit einer Eröffnungs-Performance des Interventionsraums (Dank an UKIYO CAMERA SYSTEMS).







Programmübersicht:



Performance/Dokumentation: Fotografien

Vernissage im Rathaus 25.09.09, um 18 Uhr



Performance/Dokumentation: Relikte

Vernissage im Interventionsraum

MarienstraÃe 15, Stuttgart-Stadtmitte

http://www.interventionsraum.de 25.09.09, um 20 Uhr



Performance/Dokumentation: Videos

Screening Teil 1 in der GEDOK-Galerie

mit Videos aus dem Wand 5 Archiv 30.09.09, um 20 Uhr



Performance/Dokumentation: Videos

Screening Teil 2 im Interventionsraum 09.10.09, um 20 Uhr



----------------------------------------------------------------------



Konzert

ensemble cross.art

Dienstag, 29.09.09, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie

UKB: 8,-/5,-â¬



Das âensemble cross.artâ wurde im April 2008 von Lehrbeauftragten der Musikhochschule Stuttgart gegründet und hat 10 feste Mitglieder.
Das Erarbeiten neuer Werke mit Komponisten, sowie die Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Kunstformen und Medien ist ein zentrales Konzept des Ensembles. AuÃerdem thematisiert das âensemble cross.artâ den Austausch zwischen den Kulturen mit neuer Musik aus Deutschland und anderen Ländern wie Frankreich, Italien, Israel, Japan und Korea, aus denen die Mitglieder des Ensembles stammen.

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Programm mit Neuer Japanischer Kammermusik.
Es werden ein Schlagzeugwerk mit Elektronik der Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude Malika Kishino, ein Trio für Saxophon, Klavier und Schlagzeug von Tomoko Fukui, sowie vier Stücke von Joji Yuasa aufgeführt, wovon 3 Stücke für Violine und Klavier deutsche Erstaufführungen sein werden.
An die zwei Komponistinnen Rica Narimoto (internationale Irino-Preisträgerin 2008) und Mai Kawamura (internationale Takefu-Preisträgerin 2008) wurden für das âensemble cross.artâ Kompositionsaufträge vergeben.



Das ensemble cross.art spielt Kompositionen von

Malika Kishino

Joji Yuasa

Tomoko Fukui

Rika Narimoto

Mai Kawamura



--------------------------------------------------------------------------





GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv