Von GEDOK am 22. September 2011 um 17:33

----------------------------------------------------------------------

HERZLICHE EINLADUNG

-----------------------------------------------------------------------



Beate Rygiert im Gespräch mit Ulrich Keicher

Verleger im Gespräch: Verlag Ulrich Keicher, Warmbronn

Donnerstag, 06.10.2011, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Er wurde 1999 mit dem baden-württembergischen »Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage« ausgezeichnet. Kleine Auflagen, bibliophil ausgestattet und handwerklich hochwertig verarbeitet kommt der größte Teil des Verlagsprogramm aus der eigenen Werkstatt. Die Liebe zum Buch geht bis ins Detail, und bis 1995 wurde noch vorwiegend mit Bleisatz und traditionellem Buchdruck gearbeitet.

Heute wird zwar Satz und Druck computerunterstützt hergestellt, doch noch immer achtet Ulrich Keicher auf eine solide Herstellung. Die meist 300er Auflagen sind nach wie vor fadengeheftet, auffallend sind die vielfältig farbigen Umschläge.

Auch innerhalb der Buchdeckel wird im Vorfeld sorgfältig die Spreu vom Weizen getrennt. „Anspruchsvolle Literatur in Erstausgaben“ ist das Motto des Verlegers. Wie er zum Verlegen kam, wie er auch in der heutigen Zeit ein derart ambitioniertes Unternehmen führen kann, wie er seine Auswahl trifft und in unserer schnelllebigen Gesellschaft seine Käuferschaft findet – darüber wird er an diesem Abend mit der Autorin Beate Rygiert sprechen.



UKB: 5,- / 2,50€



-------------------------------------------------------------------------



Konzert

nu ART herbstwerkstatt

Sonntag, 09.10.2011, um 19 Uhr

GEDOK-Galerie



nu ART – das ist Kunst, der es um das Nun, das Jetzt, das Erlebnis von Aktualität geht. Dabei steht im Mittelpunkt die musikalische Improvisation in der Begegnung mit anderen Formen aktueller Kunst.

Die 4 Mal im Jahr stattfindende nu ART werkstatt gibt Einblick in die Arbeit von KünstlerInnen, die dem nu ART e.V. verbundenen sind. Der nu ART e.V. hat in Kassel das 1.nu ART festival

veranstaltet. Nachdem die Geigerin und massgebliche Initiatorin des Festivals Rike Kohlhepp , nach Stuttgart gezogen ist, plant der nu ART e.V. ein 2. Festival und eine eigenständige Konzertreihe in Stuttgart.

In der nu ART herbstwerkstatt werden neben Rike Kohlhepp (Violine / Stimme) die Pianisten Thomas Reuter (Improvisationen mit Piano und Stimme) und Martin Stortz (mit Kompositionen aus dem > Makrokosmos < von George Crumb) zu hören sein. Außerdem spielt ein Trio mit dem Stuttgarter Udo Will (Percussion), Andreas Krennerich (Sopransaxophon) und Maiki Mai (Oud) Kompositionen und Improvisationen. Darüberhinaus stellt Maiki Mai traditionelle arabische Musik auf der Oud vor, die mit ihrer Einbeziehung von Vierteltönen sicher ein spannendes Gegenüber sein wird zu den erweiterten Spieltechniken der ImprovisatorInnen und der an diesem Abend erklingenden Kompositionen.



Mit Rike Kohlhepp, Thomas Reuter, Martin Stortz, Udo Will, Andreas Krennerich, Maiki Mai



UKB: 5,- / 2,50€



--



Workshop mit Ingrid Schütz

Forum für künstlerischen Austausch

Dienstag, 11.10.2011, um 19.30 Uhr

GEDOK-Galerie



Das Forum für künstlerischen Austausch bietet eine Plattform für bildende Künstlerinnen und Künstler, sowohl eigene Arbeiten, Mappen, Ideen und Konzepte vorstellen zu können als auch Einblick in die Praxis anderer Künstler mit ihren Arbeiten und Vorgehensweisen zu bekommen. Es bietet die Möglichkeit, Rückmeldung über die eigene Arbeit zu bekommen und mit anderen in einen Dialog zu treten. Auch aktuelle Themen und Fragen rund ums Künstlertum können hier diskutiert werden. Das Forum wird von der Künstlerin Ingrid Schütz moderiert. Wünschenswert wäre, in kontinuierlichen Treffen, die Entwicklung der jeweiligen Projekte verfolgen zu können, aber es können Interessierte auch jederzeit einsteigen.



UKB: 5,- / 2,50€



-



FilmMenschen – Teil 1 mit Bastian Clevé

HOLI – Ein Zyklus aus sieben Kurzfilmen

Mittwoch, 12.10.2011, um 19.30 Uhr

GEDOK-Galerie



Bei "HOLI" handelt es sich um eine abendfüllende Kollektion von 7 Kurzfilmen, die Ende der 1970er Jahre während einer Reise durch Indien und Nepal entstanden sind. Zugleich handelt es sich um eine Reise zurück in die Zeit des analogen Filmemachens (16mm) - vor der Zeit von Videokameras oder digitaler Bildbearbeitung. Der Film wurde in aufwändiger Postproduktion am Optischen Printer nachbearbeitet, um musikalisch-strukturelle Strukturen in traditionelles Bildmaterial einzufügen. Es ist eine sinnliche Reise zurück in die Zeit des "personal filmmaking"...



Als Filmproduzent hat er Millionenprojekte realisiert wie z.B. die Verfilmung des Romans „So weit die Füße tragen“. Nach mehr als einem Jahrzehnt in Los Angeles kam er zurück nach Deutschland und baute an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg den Studiengang Filmproduktion mit auf und gibt seither dort als Professor sein Wissen weiter. Er ist der Autor von zahlreichen Fachbüchern zum Thema. Begonnen hat Clevé allerdings selbst als vielfach ausgezeichneter Regisseur von mehr als vierzig Kurzfilmen, von denen er in der neuen Reihe FilmMenschen den Zyklus HOLI in der Gedok-Stuttgart präsentiert.



UKB: 5,- / 2,50€





---

REMINDER: HERZLICHE EINLADUNG

----



Ausstellung

Gruppe Angewandte Kunst: „Kunst im Eimer“

Samstag, 24.09. und Sonntag, 25.09.2011

GEDOK-Galerie



Zum Entdeckungstag "Schätze des Westens" am Samstag überraschen Sie mit neuen Arbeiten aus ihren Ateliers…

mit Schmuck und Objekten: Heide Bauer, Susanne Dada, Anna Frohn, Bärbel Gallenmüller, Christiane Grinat, Nicole Kolberg, Simone Leister, Iris Merkle, Karen Philipp, Cornelia Sautter;

mit Mode: Ulrike Rinnert.

Märchen und Geschichten aus dem Eimer erzählt Ute Geffers-Kleinbach am Samstag um 14 und 16 Uhr auf der Terrasse der Galerie.

Die Ateliers im GEDOK-Haus sind am Samstag geöffnet.

Die Ausstellung ist auch am Sonntag für Sie geöffnet.

Wir servieren Getränke und Snacks.



Öffnungszeiten

Samstag 11 - 19 Uhr

Sonntag 11 - 17 Uhr



--------------------------------------------------------------------



Ausstellung

Ein- oder Ausschnitt

Donnerstag, 29.09.2011, um 19.30 Uhr

Stuttgarter Rathaus, Am Marktplatz 1, 4. OG



Innerhalb der Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus“ findet die diesjährige Ausstellung mit dem Schwerpunkt Druckgrafik im weitesten Sinne statt. Dabei wird das Medium von fünf Künstlerinnen auf fünf ganz unterschiedliche Arten reflektiert: Stefanie Reling untersucht gedruckte Wortzeichen, Anja Klafki fasst den Druck bildhauerisch auf, Beate Baumgärtner druckt eine virtuelle Realität, Renate Maucher experimentiert mit dem minimalistischen Formenvokabular und Martina Geist erforscht vom Gegenstand kommend Bildraum, Linie und Fläche.



Begrüßung: Susanne Laugwitz-Aulbach, Kulturamtsleiterin der Stadt Stuttgart

Einführung: Rita E. Täuber



Dauer der Ausstellung 30.09.- 31.10.2011

Öffnungszeiten Mo-Fr 9-18 Uhr



-----------------------------------------------------------------------



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv