Von Pavillon Am Milchhof am 17. Oktober 2011 um 16:47

*Turnaround // Neue Arbeiten von Barbara Nicholls
Sonntag, 30.10. bis Samstag, 3.12.2011*

Vernissage: Samstag, den 29.10.2011 // 19 Uhr
Es spricht Doris Knöfel, Kunsthistorikerin

**Pavillon am Milchhof // Schwedter Straße 232 // Berlin Mitte**
* Die Ausstellung wurde initiiert von Doris Knöfel, Pavillon am Milchhof*


Unter dem Titel /Turnaround/ zeigen wir eine Gruppe neuer Arbeiten der
Londoner Künstlerin Barbara Nicholls.

Die sechs Arbeiten stellen eine neue Entwicklung in Nicholls
langwährendem Interesse an territorialen, archäologischen und
konzeptionellen Strukturen sowie dem Kunstwerk als physischem und
metaphorischem Generator von Bedeutungen dar. Hergestellt durch einen
Prozess aus Schneiden, Flicken und wieder Zerschneiden, durch das feste
Material der Bretter, aus denen die Arbeit besteht, sind diese Werke
Hybride -- teils Zeichnung und Gemälde, teils Collage und Assemblage --
sie bewohnen eine eigenartige Zone zwischen der scheinbaren Flachheit
eines Gemäldes und der offensichtlichen Dreidimensionalität der
Skulptur. Die Anspielung auf Letzteres wird darin offenbar, dass eine
Wellenform aus der Oberfläche entfernt und etwas versetzt wieder
eingesetzt, oder sogar ganz umgedreht wurde, worauf der Titel der
Ausstellung verweist.

Solche merklichen materiellen Umschriften erinnern an die riesigen
Störungen spontaner geologischer Ereignisse oder auch an die
vergleichsweise ruhige Verteilung der Landmassen im Prozess der
Kontinentaldrift. Nicholls Arbeiten sind wie zusammengesetzte Landkarten
außerirdischer Welten, Puzzle oder Bilderrätsel, die aus in der
Übertragung korrumpierten Informationen bestehen.

Eng komponiert aber offen für vielerlei Deutungen, wecken diese
komplexen Labyrinthe aus komprimiertem Holz, Puder und Farbe, Gedanken
zur Dialektik von Arbeit und Spiel, Bedeutung und Interpretation, von
Oberfläche und Tiefe, und der Spur, des Pfades oder des Verlaufs der
Zeit, und wie man vielleicht auf diese natürlichen und unnatürlichen
Formationen mit einem zeitgenössischen Kunstwerk anspielen kann.

Nach einem Arbeitsaufenthalt im Milchhof in Berlin produzierte Barbara
Nicholls eine Reihe neuer Werke, die 2010 in einer großen
Einzelausstellung in London präsentiert wurden. /Turnaround/, eine
Werkreihe, die in London produziert wurde, wird jetzt zum ersten mal in
Berlin ausgestellt, eine Fortsetzung dieser Wechselbeziehung.

Barbara Nicholls wurde in Cheshire in Großbritannien geboren und
studierte am Goldsmiths College, Abschlussjahr 1986, und in der
University of East London, wo sie 1998 einen Masters in Freier Kunst
erhielt. Sie promovierte in Freier Kunst im Jahr 2006.

Barbara Nicholls hat sowohl in Großbritannien wie international
ausgestellt, einschließlich in /And In Berlin/ Central Space 2010,
/Borderlines ArToll/ Bedburg Hau, Deutschland 2010, /Emerge /AVA London
2010, /Borders Codes and Crossings/ APT Gallery London 2009, /Characters
in Fire/ The Gate 2007, /The Trench Imperial War Museum/ London 2003,
/What Passing/- Bells Stockport War Memorial and Art Gallery, British
Council residency and touring exhibition, Brasilien.


/*

*/

/* Ateliergemeinschaft Milchhof e.V.*/

/Schwedter Straße 232/

/10435 /Berlin

/Tel +49 30 50 59 23 38/

<mailto:>

http://www.milchhofpavillon.de <http://www.milchhofpavillon.de/>;


_http://www.barbaranicholls.co.uk_ <http://www.barbaranicholls.co.uk/>;



/Öffnungszeiten: /

/Außen: 24 Stunden /

/Innen: 030 50 59 23 38/


?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????


*Turnaround // new works by Barbara Nicholls**
Sunday 30*^*th* *October -- Saturday 3*^*rd* *December 2011*

Opening: Saturday 29^th October, 7 -- 10 pm
Introductory speech: Doris Knöfel, art historian

**Pavillon am Milchhof // Schwedter Straße 232 // Berlin**
*The Exhibition was initiated by Doris Knöfel, Pavillon am Milchhof *


We are pleased to present /Turnaround/, a group of new works by
London-based artist Barbara Nicholls.

These six pieces represent a further development of Nicholls'
long-standing interest in territorial, archaeological and conceptual
structures, and in the artwork as a physical and metaphorical generator
of meaning. Having been produced through a process of cutting into,
patching up, and again cutting through the dense material of the boards
from which they are made, these hybrid works -- part drawing and
painting, part cut-out and assemblage -- occupy that curious zone
between the apparent flatness of painting and the overt
three-dimensionality of sculpture. Their allusive relation to the latter
is evident in the fact that in some of these pieces a large sinuous form
has been removed from the plane of the surface and reinserted slightly
out of true, or perhaps even been flipped right round, an action to
which the exhibition's title partly refers.

Such marked material transcriptions recall the vast disruptions evident
within spontaneous geological upheavals, as well as the comparatively
calm distribution of land masses seen in the process known as
continental drift. Nicholls' works are like composite maps of alien
worlds, jigsaws or picture puzzles assembled from information corrupted
in transmission. Tightly composed yet open to diverse readings, these
complex labyrinths of compressed wood, powder and paint raise thoughts
about the dialectic of work and play, meaning and interpretation,
surface and depth, and the trace, track or passing of time and how one
might allude to these natural and unnatural formations within the
contemporary work of art.

In 2009 Nicholls, following a residency at Milchhof in Berlin, produced
work for a large solo exhibition in London 2010. /Turnaround/, a body of
work made in London for a first showing in Berlin, mirrors and extends
this continuing reciprocal relation.

Born in Cheshire UK and lives in London Nicholls graduated from
Goldsmiths College in 1986, the University of East London in 1998 with
an Masters in Fine Art, and a Doctorate in Fine Art in 2006.

She has exhibited Nationally and Internationally including /And In
Berlin/ Central Space 2010, /Borderlines/ ArToll Bedburg Hau Germany
2010, /Emerge/ AVA London 2010, /Borders Codes and Crossings/ APT
Gallery London 2009, /Characters in Fire/ The Gate 2007, /The Trench
/Imperial War Museum London 2003, /What Passing- Bells /Stockport War
Memorial and Art Gallery/, /British Council residency and touring
exhibition, Brazil.




/*
Ateliergemeinschaft Milchhof e.V.*/

/Schwedter Straße 232/

/10435 /Berlin

/Tel +49 30 50 59 23 38/

<mailto:>

http://www.milchhofpavillon.de <http://www.milchhofpavillon.de/>;

_http://www.barbaranicholls.co.uk_ <http://www.barbaranicholls.co.uk/>;




/Opening hours:
Outside: 24 hrs
Inside: +49 30 505 923 38/








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv