Von Kunstverein Nürtingen am 13. November 2009 um 08:21

Wieder Superdonnerstag der Kunst in Nürtingen:

Kunstverein Nürtingen e.V. zeigt

Kirstin Arndt
- You moved my book -

19.11. - 20.12.2009

Einladung: Zur Eröffnung der Ausstellung - You moved my book - von
Kirstin Arndt am 19.11.09 um 20.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde
herzlich ein
Begrüßung: Michael Gompf
Einführung: Susanne Jakob M.A.,Kunstverein Neuhausen
Öffnungszeiten: Do. 17 - 20, So. 11 - 17 Uhr u. n. tel. Vereinbarung
07022/41247
Kunstverein Nürtingen e.V., 72622 Nürtingen, Mühlstr. 16, Eingang
Sigmaringerstr.
http://www.kunstverein-nuertingen.de

Kirstin Arndt arbeitet mit Materialien, die heutzutage zumindest in
Europa fast überall präsent sind, die jedoch keinen großen Eigenwert
besitzen und die deshalb im täglichen Gebrauch kaum sonderlich
Beachtung finden. Baustellengitter, Dachlatten, LKW-Planen,
Tragegurte –diese Dinge, Gegenstände und Stoffe erfüllen bestimmte
Funktionen, und doch ist damit ihre Bedeutung nicht erschöpft.
Scheinbar banale Sachen und Materialien können so etwas wie einen
semantischen Mehrwert enthalten. Das ist eine der Prämissen, auf
denen ihre Arbeit beruht. Sie setzt damit einen Prozess der
Bedeutungsanreicherung frei.
Michael Hübl, Textauszüge aus Katalog Kirstin Arndt, Retour de Paris,
2008





Am Donnerstag den 19.11.09 um 21 Uhr, wird im SCHAURAUM des
Kulturvereins Provisorium eröffnet:

Multidimensionale Lichtinstallation
Der Schauraum zeigt vom 19.11.09 bis zum 17.12.09 eine
Lichtinstallation von Tim Riecke.
Der junge Kölner Künstler, der an der Folkwanghochschule in Essen
studierte, und sein Diplom 2006 bei Prof. Claudius Lazzeroni und
Prof. Herta Wolf absolvierte, zeigt im SCHAURAUM, dem
Ausstellungsraum des Kulturvereins Provisorium die Installation “ A
Multidimensional Array with specified Length and Lower Bound for each
Dimension “.

Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit ist die Malerei. Immer
wieder beschäftigt er sich auch mit Installationen. Tim Riecke
bezieht sich in seinen Arbeiten auf die großen Kunstrichtungen der
50er- 70er Jahre, dem abstrakten Expressionismus, Minimal Art und Pop
Art. Er extrahiert Elemente dieser Stilrichtungen und kombiniert sie
mit Versatzstücken der heutigen Alltagskultur.
So erinnert “ A Multidimensional Array with specified Length and
Lower Bound for each Dimension “ an Arbeiten des Künstlers Dan
Flavin, der in den 60er Jahren des 20ten Jahrhunderts der
Leuchtstoffröhre für immer einen Platz in der Kunstgeschichte
gesichert hat. Tim Riecke`s Arbeit bleibt jedoch nicht statisch,
sondern fordert den Betrachter unter Einbeziehung des Zufalls zu
einem individuellen Wahrnehmungserlebnis heraus.
Florian Weingrüll aus Tübingen wird eine Einführung geben, der
Künstler ist anwesend.

Info: Die Ausstellung im Kulturverein Provisorium, Souterrain der
Stadthalle K3N, Heiligkreuzstraße 4, in Nürtingen ist dienstags und
donnerstags ab 21 Uhr geöffnet, sowie nach Vereinbarung unter (07022
208090).




Kunstverein Nürtingen e.V.
Michael Gompf
1. Vorsitzender
Postfach 1475
72604 Nürtingen
07022 - 41247
Fax - 241140

http://www.kunstverein-nuertingen.de









LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv