Von Karin Bellmann am 09. Juli 2010 um 18:09

Liebe FreundInnen der ISEA2010 RUHR,

am zweiten Wochenende der ISEA2010 RUHR (28. und 29. August 2010) treffen
sich unter dem Motto „After the Crisis“ Künstlerinnen und Künstler,
Realisten und Utopisten zu einer Begegnung voller Mut, Skepsis und
Hoffnung - während der Blick über den flachen niederrheinischen Horizont
streift - zum Schlussakkord des zehntägigen Festivals. Planen Sie dieses
Wochenende schon jetzt in Ihre Reise zur ISEA2010 RUHR ein. Seien Sie
dabei, wenn sich das Festival mit einem gewagten Sprung über die Krise
hinweg setzt.
----------------------------------------------------------------------------
Programm After the Crisis
----------------------------------------------------------------------------
Sa 28 August 2010, 12 Uhr
Geo-Krisen: Vom Wissen zum Handeln
Keynote: Marko Peljhan (si) mit Harald Welzer (de)
Eintritt: EUR 5/4

Harald Welzer und Marko Peljhan unterhalten sich zum Auftakt des
Wochenendes über die gegenwärtigen Krisen. Harald Welzer wird seine
Einschätzung erläutern, dass wir ökonomisch wie ökologisch aber keineswegs
in einer Krise stecken, sondern uns an der Funktionsgrenze eines über 250
Jahre lang extrem erfolgreichen Systems befinden.
----------------------------------------------------------------------------
Sa 28 August 2010, 17.30 Uhr
Globale Inseln: Ruhrort, Tokio und die Schäfer der Pyrenäen
Keynote: David d'Heilly (jp/us) mit Fernando García Dory (es)
Eintritt: EUR 5/4

Beide Sprecher kommen nach Betrachtung der aktuellen Lage der
Globalisierung zu dem Schluss, dass die spezifischen Mechanismen der
Selbstorganisation urbanen, suburbanen und ländlichen Lebens bei
gleichzeitig weltweiter informationeller Vernetzung für eine
Insularisierung der jeweiligen Gemeinschaften sorgt. Statt eines globalen
Dorfs entsteht ein durch digitale Technologien geschaffener planetarer
Archipel.
----------------------------------------------------------------------------
Sa 28 August 2010, nach Sonnenuntergang
Siegrun Appelt (at): Reale Formulierungen (Ruhrort) Lichtinstallation, 2010
***Nur einmal***: Mühlenweide, Duisburg-Ruhrort
Eintritt frei

Siegrun Appelt ist bekannt geworden mit ihren raumgreifenden
Lichtarbeiten, die ganze Stadtareale und Architekturen in gleißendes Licht
tauchen. Für die ISEA2010 RUHR in Duisburg-Ruhrort entwirft sie eine
großräumige Lichtarbeit, die eine Nacht lang die parkähnlichen Grünanlagen
auf der Mühlenweide am Rhein zu surrealem Leben erwecken wird.
----------------------------------------------------------------------------
Sa 28 August 2010, 14.30 - 16.30 Uhr und 19.30 - 21.30 Uhr
Welt am Draht,(Fernsehfilm, 1973, R: Rainer Werner Fassbinder)
Filmvorführung

Die ISEA2010 zeigt die restaurierte Fassung dieses weitgehend unbekannten
Films von Rainer Werner Fassbinder - eine beunruhigende Fantasmagorie
über die Angst vor dem Gebrauch und Missbrauch von Computermodellen als
Realitätsersatz. Nach der Vorführung des zweiteiligen Films leitet Timothy
Druckrey (Director of the Graduate Photographic and Electronic Media am
Maryland Institute, College of Art, Baltimore) eine Diskussion über die
Themen des Films und liefert Hintergrundinformationen zu seiner
Produktion.
----------------------------------------------------------------------------
Sa 28 August 2010, 20.30 - 22.00 Uhr
Charlemagne Palestine (us)
Konzert St. Maximilian Kirche, Duisburg-Ruhrort
Eintritt: EUR 15/10

Charlemagne Palestine erzeugt intensive, rituelle Musik, die er als
„resonant music“ bezeichnet. Mit seinen Klavier- und Orgelwerken hat er
eine höchst individuelle Ästhetik entwickelt, die sich auf überlagernde
Obertöne und elektronische Drones konzentriert, die stufenweise aufgebaut
und verändert werden und sanft harmonieren. Was wir hören erscheint als
ein Auszug aus einem möglicherweise ewig klingenden Kontinuum, eine
unendlich ausgedehnte Gegenwart, die Vergangenheit und Zukunft verblassen
lässt. Das Konzert wird in Zusammenarbeit mit dem club transmediale
präsentiert.
----------------------------------------------------------------------------So
29 August 2010, 12.00 Uhr
Picknick auf Mühlenweide am Rhein, Duisburg-Ruhrort
Eintritt mit einem ISEA2010 Full Professional-, Symposium-, Drei-Tage-
oder Tagespass

Die ISEA2010 RUHR endet mit einem Picknick auf der Mühlenweide am Rhein in
Duisburg-Ruhrort. Nach dicht gedrängten Konferenz- und Festivaltagen
treffen sich noch einmal alle KünstlerInnen, SymposiumsprecherInnen und
andere TeilnehmerInnen in informellem Rahmen und lassen im Angesicht des
post-industriellen Panoramas die Erfahrungen, Themen und Gespräche der
vergangenen Woche Revue passieren.

Kontakt:
ISEA2010 RUHR
c/o HMKV
Güntherstraße 65
44143 Dortmund

http://www.isea2010ruhr.org








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv