Von Edith Russ Haus am 04. Juli 2008 um 12:38

KÜNSTLERGESPRÄCHE | ARTIST TALKS

*Graham Harwood *Free-Media / Social-Telephony*
Mittwoch, 9. Juli 2008, 20 Uhr | Wednesday 9 July 2008, 8 p.m.

*Lilia Pérez Romero *Frontera V.02*
mit einer Einführung von Dr. Susanne Jaschko | with an introduction
from Dr. Susanne Jaschko
Mittwoch, 16. Juli 2008, 20 Uhr | Wednesday 16 July 2008, 8 p.m.


WORKSHOPS

*Start des Workshops *Free-Media* mit Graham Harwood and Joao Wilbert

Donnerstag, 10. Juli 2008, 12 Uhr | Thursday 10 July 2008, noon

*Workshop *Mit Knete morphen* | *Morphing with modelling clay*
Mittwoch, 16. Juli 2008, 13 - 17:30 Uhr | Wednesday 16 July 2008, 1 to
5:30 a.m.

im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst in Oldenburg | at Edith-Russ-Site for
Media Art in Oldenburg, Germany

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei! | Free entrance!

**************** Sorry no English version available ****************

Mittwoch, 9. Juli 2008, 20 Uhr
Künstlergespräch Graham Harwood *Free-Media / Social-Telephony*

Graham Harwood wird in seinem Vortrag "Free-Media/Social-Telephony"
aktuelle Aktionen des von ihm gegründeten Londoner Projekts "Mongrel"
vorstellen. "Mongrel* engagiert sich in sozialen Projekten, was laut
Harwood *manchmal zu Kunst führt, manchmal zu Software, manchmal zu
Workshops oder dazu, anderen Mongrels zu helfen, ihre Sachen zu
realisieren. Wir benutzen dafür jeden erdenklichen technologischen
Vorteil, der uns in die Hände kommt."

Free-media meint, dass jemand Kunst macht, Dinge tut oder Sachen sagt
ohne (viel) Geld auszugeben, indem man Public-Domain- oder freie
Software und Recycling- Geräte verwendet. Free-media nimmt zugängliche
Medien auseinander und nutzt sie um - ohne unnötige
Restriktionen/Begrenzungen und Kontrolle, frei wie in Redefreiheit.

Social Telephony vernetzt schon vorhandene Kommunikationsmittel
(mobile, Festnetz- und Internettelefonie), um die Erzählungen und das
Wissen von lokalen Gruppen einem breiteren Publikum zugänglich zu
machen. Telephone Trottoir (2006) z.B. forderte KongolesInnen, die in
London leben, auf, ihre Neuigkeiten und Geschichten über ein hierfür
bereitgestelltes soziales Telefonnetz zu verbreiten und zu diskutieren.


Donnerstag, 10. Juli 2008, 12 Uhr
Start des Workshops *Free-Media* mit Graham Harwood

Graham Harwood und Joao Wilbert stellen die Grundlagen des
Video-Sniffin ("Video-Schnüffeln") und Data-Hijacking
("Daten-Entführung") vor. Im weiteren Verlauf des Workshops erproben
die TeilnehmerInnen den kreativen Umgang mit Überwachungskameras. Die
Ergebnisse des Workshops werden am 17. August zur Finissage der
Ausstellung RECORDERS von Rafael Lozano-Hemmer vorgestellt.
weitere Informationen: http://gearbox.mediashed.org


Mittwoch, 16. Juli 2008, 13 - 17:30 Uhr
Workshop *Mit Knete morphen* (der Einstieg ist stündlich möglich)

Stephan Fürstenberg und Nanna Lüth laden Kinder und Erwachsene zum
Kneten und Trickfilmen ein. Dabei geht es um die Fragen: Was ist ein
Gesicht? Wozu braucht man Passfoto von einem Gesicht? Was geschieht,
wenn ich mein Gesicht in Knete nachbilde und in ein anderes Gesicht
verwandle? Die unterschiedlichen Momente der Verwandlung werden
aufgezeichnet. Am Ende des Tages ist ein gemeinschaftlicher Trickfilm
entstanden.


Mittwoch, 16. Juli 2008, 20 Uhr
Künstlergespräch mit Lilia Pérez Romero *Frontera V.02* mit einer
Einführung von Dr. Susanne Jaschko
in Kooperation mit Netherlands Media Art Institute, Amsterdam

Im Rahmen des Artist in Residence Programmes des Netherlands Media Art
Institute (NIMk) arbeitet die mexikanische Künstlerin Lilia Pérez Romero
derzeit an der interaktiven Installation Frontera V.02. Das Werk lässt
sich als interaktives Portrait beschreiben: Der Betrachter hat die
Möglichkeit mit einer virtuellen Person über Berührung in Kontakt zu
treten. Die Künstlerin wird an diesem Abend Einblick in ihre Forschungs-
und Entwicklungsarbeit geben, auf der Frontera V.02 basiert und auf die
Geschichte des (interaktiven) Videoportraits eingehen. Susanne Jaschko,
die das Artists in Residence Programm am NIMk leitet, wird ihrerseits
eine Einführung in die spezielle künstlerische Praxis geben, aus der
Arbeiten wie Frontera V.02 hervorgehen.


****************************

Ausstellung / Exhibition

RAFAEL LOZANO-HEMMER: RECORDERS

7. Juni bis 17. August 2008

Ausführlichere Informationen unter: http://www.edith-russ-haus.de

****************************

FÜHRUNGEN
>Regelmäßige Führungen jeden Sonntag, 15 Uhr
>Führungen für private Gruppen, Firmen und Schulklassen nach Absprache

GUIDED TOURS
>Regular guided tours every Sunday at 3 p.m.
>Group tours upon request


ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag - Freitag 14 - 17 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 17 Uhr
Montag geschlossen
Eintritt: 2,50 / 1,50 €


OPENING HOURS
Tuesday - Friday 2 - 5 p.m.
Saturday and Sunday 11 a.m. - 5 p.m.
Monday closed
Admission: 2,50 / 1,50 €


Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
Katharinenstraße 23
D-26121 Oldenburg
fon: +49 (0)441 - 235 25 68
fax: +49 (0)441 - 235 21 61

http://www.edith-russ-haus.de


Sollten Sie keine Informationen mehr von uns erhalten wollen,
benachrichtigen Sie uns bitte unter unserer email-Adresse:


If you don't want to receive our newsletter anymore, please contact us
by email:

********************************








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv