Von Hinterleitner Designbüro am 26. April 2012 um 21:07




AUSSCHREIBUNGEN II/2012

Liebe Künstlerinnen und Künstler,

es gibt wieder zahlreiche Stipendien, Wettbewerbe und Preise, für die
man sich aktuell bewerben kann. Hier unsere Auswahl:
(Informationen zu den einzelnen Programmen, erhalten Sie bei den
jeweiligen Einrichtungen)

Viel Erfolg!


PREISE & WETTBEWERBE

1. Förderpreis "Kataloge für junge Künstler" 2012
Künstler, die nicht älter als 35 Jahre sind, können für das
Förderprogramm vorgeschlagen werden. Vorschlagsberechtigt sind
gemeinnützige Ausstellungsträger, die gemeinsam mit dem Künstler eine
Ausstellung mit begleitendem Katalog planen. Die Fördermittel von bis
zu 25.000 Euro können sowohl für die Ausrichtung der geplanten
Ausstellung als auch für die Erstellung des dazugehörigen Kataloges
eingesetzt werden.

Bewerbungsunterlagen unter: http://www.krupp-stiftung.de

Der Förderantrag muss vom Ausstellungsträger eingereicht werden.
Eigenbewerbungen von Künstlern sind nicht möglich.

Einsendeschluss: 15.September 2012 (Poststempel)
------------------------------------


2. Kunstpreis der evangelischen Landeskirche in Württemberg
Unter dem Motto "Bilder?Bilder!" möchte die Evangelische Landeskirche
in Württemberg den Dialog von Gegenwartskunst und Kirche fördern.
Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstlerinnen und Künstler,
die in Deutschland leben.
Hauptpreis: 10.000 Euro
Förderpreis: 3.000 Euro (für junge Künstler bis 35 Jahre)

Bewerbungsschluss: 30.6.2012

http://www.kunst-kirche.de
--------------------------------------


3. Preis der Zeichnung
Künstler/innen ohne Altersbeschränkung - mit Wohnsitz in Deutschland -
können am Wettbewerb teilnehmen. Eingereicht werden dürfen Zeichnungen
aller Techniken, dominiert durch Strich und Linie. Format max.
70x100cm je Zeichnung

1. Preis: 2.000 Euro
2. Preis: 1.000 Euro
3. Preis: 500 Euro

Einsendeschluss: 15.8.2012
Infos unter:
---------------------------------------


4. Phoenix-Kunstpreis
Der Preis richtet sich an wahrhaft talentierte Künstler, die den
Durchbruch noch vor sich haben und noch nicht auf dem Kunstmarkt
etabliert sind. Als Preis gilt der Ankauf von Kunst in Höhe von 20.000
Euro. Die Preisträger werden zudem durch die fortwährende Ausstellung
ihrer Werke, Pressearbeit und langfristige Begleitung ihrer
Aktivitäten unterstützt.

Bewerbungsschluss: 30.4.2012

http://www.mediantisag.de
------------------------------------------


5. artgrant Kunstpreis
Der artgrant Kunstpreis wird seit 2010 zweimal jährlich an Bildende
Künstler vergeben. Die jährliche Gesamtdotierung beträgt 10.000 €. Der
nationale Kunstpreis besteht aus einem Arbeitsstipendium von 4.000 €
und einem Nachwuchsförderpreis von 1.000 €. Ausserdem wird ein 4-8
wöchiges "Artist-In-Residence" Atelierprogramm im wallonischen Malèves
aus. Ziel ist es, Künstler langfristig durch Ausstellungen, Corporate
Art Projekte und Öffentlichkeitsarbeit zu fördern.

Bewerbungsschluss: 30.4.2012

http://www.artgrant.de
------------------------------------------


6. Kunstpreis der Stadt Limburg
Der Kunstpreis der Stadt Limburg wird jährlich bundesweit mit
wechselnder Themenstellung ausgeschrieben, ist mit 5.000 € dotiert und
einer Ausstellung in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg verbunden.
Das Thema 2012 lautet „Raum – Stadt -Raum“. Alle Techniken sind
zugelassen. Eine Altersbegrenzung besteht nicht.

Ziel des Preises ist es, durch das Preisgeld und der Ausstellung
Künstlerinnen, Künstlern oder einer Künstlergruppe die Möglichkeit zu
geben, eigene, bereits vorhandene oder neue Vorstellungen und Werke
mit einer gestellten Thematik zu verbinden, daraus ein individuelles
Ausstellungskonzept zu entwickeln und damit an die Öffentlichkeit zu
treten.

Das prämierte Projekt wird vom 28. September – 25. November 2012 in
den Kunstsammlungen der Stadt Limburg der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bewerbungsschluss: 22.5.2012

http://www.limburg.de
----------------------------------------------


7. St. Leopold Friedenspreis
Internationaler Wettbewerb für Maler, Bildhauer, Grafiker und
Fotografen zum Thema "Menschenwürde contra Zynismus".

Preis: 12.000 Euro
Sonderpreis für Fotografie: 2.000 Euro

Bewerbungsschluss: 28.5.2012

http://www.stift-klosterneuburg.at
-----------------------------------------------


8. Künstlerförderwettbewerb des Regierungspräsidiums Karlsruhe
Der Wettbewerb richtet sich an junge Künstler, die vor mindestens drei
Jahren eine Hochschulausbildung abgeschlossen haben und als
freischaffende Künstler tätig sind. Künstler, die im
Regierungspräsidium Karlsruhe wohnen, können sich mit bis zu 10
Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Plastik und
Skulptur bewerben.

Für Ankäufe stehen 30.000 Euro zur Verfügung
Ein Ausstellungskatalog ist vorgesehen.

Bewerbungsschluss: 30.4.2012

http://www.rp-karlsruhe.de
-------------------------------------------------


STIPENDIEN

1. Künstlerhaus Schloss Plüschow
Dreimonatige Arbeitsstipendien für den Zeitraum Oktober bis Dezember.

Zusätzlich werden monatlich 900 Euro ausgezahlt (abzgl. Energie- und
Telefonkosten)

Bewerbungsschluss: 3.5.2012

http://www.plueschow.de
---------------------------------------------------


2. Konrad-Adenauer-Stiftung
Vergeben werden sechs einjährige Arbeitsstipendien im Bereich Bildende
Kunst für bedürftige und besonders befähigte Künstler mit deutscher
Staatsbürgerschaft.
Stipendium: 12.000 Euro

Bewerbungsschluss: 30.4.2012


-------------------------------------------------------


3. BILD-KUNST Projektförderungen für Fotografen und Designer
Vergeben werden Projektstipendien an Fotografen, Grafiker, Designer
und Illustratoren von rund 400.000 Euro.
Die zu fördernden Projekte dürfen noch nicht begonnen haben und
Publikationen noch nicht in Druck sein.

Bewerbungstermine: 15.5. und 15.11.2012

http://www.bildkunst.de

------------------------------------------------------------------


ZUM THEMA "KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM"

1. Gedenkstätte in Schwetzingen
Die Stadt Schwetzingen plant die Errichtung einer neuen Gedenkstätte
zur Erinnerung an die Schwetzinger Opfer des Nationalsozialismus.
Für das Umsetzen der Gedenkstätte sind 25.000 Euro budgetiert.

Bewerbungsschluss: 15.6.2012



------------------------------------------------------------


2. Kunst am Bau Wettbewerb im Rahmen des Gesamtausbaus des
Friedrich-Loeffler-Instituts (Bundesforschungsinstitut für
Tiergesundheit) auf der Insel Riems bei Greifwald
Teilnahmeberechtigt sind Künstler/innen mit Wohnsitz oder Arbeitsort
in Deutschland. Das Bewerberverfahren ist offen und nicht anonym.
Kunststandort: Außenbereich der Insel Riems zwischen Hafenbecken am
Greifswalder Bodden sowie Institutsgebäuden.

Wettbewerbsaufgabe: Schaffung eines Kunstwerks, das die besondere
Funktion des Instituts und eine Auseinandersetzung mit dem
inhaltlichen Spannungsverhältnis zwischen Kunst und Wissenschaft,
Gesundheit und Krankheit und modernen bildgebenden Verfahren
(Nanofotografie) fordert. Zugleich soll der Bezug zur umgebenden
Architektur und Natur hergestellt werden.

Herstellungskosten inkl. Honorar: bis zu 250.000 Euro
Bewerbungsschluss: 15.5.2012

http://www.bbl-mv.de
------------------------------------------------------------


3. Kunst am Bau Wettbewerb "Empfangsgebäude für Staatsgäste im
Protokollbereich der Bundesregierung und der Verfassungsorgane am
zukünftigen Flughafen Berlin - Außenbereich

In Frage kommen Skulpturen und/oder Lichtarbeiten
Nicht-offener Kunst am Bau Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenem
Bewerberverfahren. Das Wettbewerbsverfahren ist anonym (nicht aber das
Bewerberverfahren).
Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler/-gruppen weltweit.

Bearbeitungshonorar für die Künstler: 2.000 Euro
Bewerbungsschluss: 4.5.2012

http://www.bbr.bund.de

----------------------------------------------------------------

SONSTIGES

1. Kunst am Neckar - Sommerakademie als Brücke
Kunst von Menschen mit Behinderung ist aus dem unbeachteten Abseits in
öffentlichen Museen und Kunsteinrichtungen angekommen. Sie kann dort
nicht nur bestehen, sondern erreicht und begeistert eine breite
Öffentlichkeit. Ausgehend von diesen Überlegungen startet der
Landesverband der Lebenshilfe Baden-Württemberg gemeinsam mit der
Landesakademie für Jugendbildung (Theaterpädagogik) mit der
Sommerakademie „Kunst am Neckar“ den Versuch, einen Schritt weiter zu
gehen.
Die Idee ist es, Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung
in einer einwöchigen Sommerakademie am Neckar zusammen zu führen.
Workshops zu den Bereichen Malerei und Zeichnen, Theater und Film
sollen eine Plattform für gemeinsame Arbeits- und Werkprozesse
schaffen.

Die Sommerakademie und die Ergebnisse der künstlerischen Prozesse
werden im Anschluss in einem Katalog dokumentiert und sollen vom 15. –
17. März 2013 in den Räumen des Württembergischen Kunstvereins am
Schlossplatz in Stuttgart vorgestellt werden. Die Sommerakademie
„Kunst am Neckar“ richtet sich an Künstlerinnen und Künstler sowie
Studierende der Sparten Bildende Kunst, Theater, Film und Pädagogik,
aber auch an andere interessierte Menschen mit und ohne Behinderung.
Erfahrungen mit der Bildenden Kunst, der Darstellenden Kunst oder dem
Medium Film sind erwünscht.

--------------------------------------------------------------

2. Kunst am Balkon
Bewerben dürfen sich professionall arbeitende Künstler aus dem In- und
Ausland. Jungen Künstlern soll die Möglichkeit geboten werden, in
geeigneter Umgebung (Balkon, 10qm, Südseite, teilweise überdacht)
künstlerisch zu wirken.
Das Stipendium ist mit 50,- Euro dotiert und umfasst einen
24-stündigen Arbeitsaufenthalt auf einem Balkon in Münster. Freie
Unterkunft und Verpflegung (Grillen) werden gewährt. Alle weiteren
Kosten sind selbst zu tragen.

Bewerbungsschluss: 30.4.2012


---------------------------------------------------------------



Kunstbüro Newsletter abbonieren:
http://www.kunstbuero-bw.de/newsletter-abo.html



KUNSTBÜRO BADEN-WÜRTTEMBERG
Gerokstrasse 37
70184 Stuttgart

Tel. 0711 / 51 88 56 28
Fax 0711 / 2 36 10 49


http://www.kunstbuero-bw.de


Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg gefördert durch das Land
Baden-Württemberg







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv