Von Sarah Wegenast am 04. November 2008 um 10:08

Kunstklub mit Lounge

Donnerstag, 6. November 2008, 19 Uhr

Andrea Mantegna und die Druckgraphik

Kuratorenführung mit Dr. Corinna Höper
Lesung von Benjamin Grüter (Schauspiel Stuttgart)

Im Kunstklub am Donnerstag, dem 6. November führt die Kuratorin Dr. Corinna
Höper durch die Ausstellung "Andrea Mantegna und die Druckgraphik".
Die Präsentation der Graphischen Sammlung zeigt bis 01.02.2009 Druckgraphiken
von und nach Andrea Mantegna, der zu den herausragenden Persönlichkeiten der
Frührenaissance in Oberitalien gehörte. Neben den sieben sogenannten
»Meisterstichen« Mantegnas präsentiert die Ausstellung drei druckgraphische
Folgen nach seinen Gemälden und Fresken. Andrea Andreanis
Chiaroscuro-Holzschnitte von 1598/99 sowie die Kupferstiche von Robert van
Audenaerde aus dem Jahr 1682 entstanden nach Mantegnas Zyklus zum Triumphzug
Caesars. Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung ist die Folge der fünf
Radierungen von Giovanni David (1743–1790) zur »Geschichte der hll. Jacobus d.
Ä. und Christophorus« von 1776 nach den heute weitgehend zerstörten Fresken
Mantegnas in der Ovetari-Kapelle, der Kirche der Eremiten des hl. Augustinus
in Padua.
Die exklusive Führung mit der Kuratorin Dr. Corinna Höper wird von einer
Lesung von Benjamin Grüter (Schauspiel Stuttgart) aus den Schriften Johann
Wolfgang von Goethes begleitet, der angesichts der Holzschnitte Adreanis
schrieb: „Sehr glücklich macht mich der Triumphzug des Mantegna. So oft ich
ihn im Leben sah, hab ich ihn bewundert; wie man aber bisher ohne ihn leben
konnte, begreif ich nicht recht.“
Zum Einstieg in die anschließende Kunstklub-Lounge, in der der DJ Pipistrello
mit dem Besten von Vorgestern und Übermorgen aufwarten wird, liest Benjamin
Grüter aus dem Roman „Das gemalte Zimmer“ der dänischen Schriftstellerin Inger
Christensen, der von den berühmten Fresken in der „camera degli sposi“ (Zimmer
der Eheleute) im Palazzo Ducale in Mantua handelt, die immer wieder zu
vielerlei Spekulationen und Interpretationen anregten.
Anmeldung: bis 04.11.2008
Treffpunkt: 19 Uhr, Foyer Neue Staatsgalerie
Eintritt: 7 Euro / ermäßigt 4,50 Euro / Galerie- und Kunstklub-Mitglieder
frei!
ab 21 Uhr zur Kunstklub-Lounge generell freier Eintritt!

Die neuen Kunstklub-Mitgliedskarten des Galerievereins sind ab jetzt
erhältlich und zum normalen Jahresbeitrag schon für das kommende Jahr gültig!

Und das heißt:
- freier Eintritt in die Sammlung und alle Ausstellungen der Staatsgalerie
- freier Eintritt zu den Kunstklub-Veranstaltungen sowie zu allen Vorträgen
und Führungen
- ermäßigter Eintritt zu den KunstNächten und den Seminaren der
KunstVermittlung
- exklusive Angebote für Exkursionen und Kunstreisen
sowie regelmäßige Informationen und Einladungen zu den Ausstellungen und
Veranstaltungen der Staatsgalerie

Kunstinteressierte unter 25 Jahren, Studenten & Auszubildende zahlen nur 20,-
Euro Jahresbeitrag.
Danach sind es 60,- Euro für Einzelpersonen,
90,- Euro für Paare
oder 100,- Euro für die ganze Familie!

Es lohnt sich also und nebenbei unterstützt man damit noch den Ankauf von
Kunstwerken für die Sammlung und weitere Aktivitäten der Staatsgalerie, wie
z.B. Publikationen, Ausstellungs-projekte und die Arbeit der KunstVermittung.

Weitere Informationen zum Kunstklub und einer Mitgliedschaft findet man auch
unter: http://www.stuttgarter-galerieverein.de



Presse / Kommunikation
Staatsgalerie Stuttgart
Postfach 10 43 42
70038 Stuttgart

Tel. 0711/47040-273
FAX 0711/2369983







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv