Von Marjatta Hölz am 02. Juli 2013 um 16:00



Marli Hoppe-Ritter gibt Preisgeld weiter an den Künstlerbund
Baden-Württemberg

Die Kunstsammlerin Marli Hoppe-Ritter erhielt am 1. Juli 2013 in Berlin
den renommierten Montblanc Kulturpreis aus der Hand des Pianisten Lang
Lang überreicht. Der "Montblanc de la Culture Arts Patronage Award"
beträgt 15.000 Euro und wird vom Preisträger weitergegeben, um
kulturelle Projekte seiner Wahl zu unterstützen.
Die Auszeichnung wurde Marli Hoppe-Ritter für ihr außergewöhnliches und
richtungsweisendes Engagement in der Kunstförderung verliehen. Seit 2005
macht die Mäzenin ihre herausragende und mit internationalen Größen
bestückte Sammlung geometrisch-abstrakter Kunst im dafür gebauten Museum
Ritter in Waldenbuch der Öffentlichkeit zugänglich. Wichtig ist für sie
dabei auch die Förderung von künstlerischem Nachwuchs.
Marli Hoppe-Ritter lässt 10.000 Euro dieses Preises dem Künstlerbund
Baden-Württemberg zugute kommen und verdoppelt den Betrag aus eigenen
Mitteln, um damit ihre Wertschätzung für die Arbeit des Künstlerbundes
Baden-Württemberg zum Ausdruck zu bringen. Die auf eine lange Tradition
zurückblickende Vereinigung wurde 1955 von Künstlern wie Willi
Baumeister, Otto Dix, Erich Heckel und Ida Kerkovius gegründet. Ihr Ziel
ist es, das aktuelle künstlerische Schaffen in Baden-Württemberg in
Ausstellungen im gesamten Bundesland vorzustellen. Die am vergangenen
Sonntag im Museum Biedermann in Donaueschingen eröffnete Schau
"Dialog-Trialog" des Künstlerbundes Baden-Württemberg ist bis 3.
November 2013 zu sehen.

Kontakt:

________________________________

Künstlerbund Baden Württemberg e.V.
Marjatta Hölz M.A.
Geschäftsführung
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart

Tel. 0711 5189648-0
Fax 0711 5189648-7

http://www.kuenstlerbund-bawue.de
________________________________







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv