Von Matthias Straub am 09. August 2006 um 08:45

Liebe Journalisten,

der nimmermüde, immergrüne Club ROCKER 33 hat allen Zweifeln zum Trotz auch im August mit gut besuchten Veranstaltungen zu bestechen gewusst. Positive Entwicklungen gilt es fortzusetzen. In diesem Sinne legen wir sogar noch einen drauf und sind stolz ein besonders saftiges Programm für den September präsentieren zu dürfen. Hervorzuheben wären da der Besuch von Snax, Fetisch und Kaos aus Berlin, Frank Popp aus Düsseldorf, Chikinki aus Bristol, sowie aus Stuttgart die Turntablerocker und der Bassschule-Clan.

Langeweile? Niemals. Schlafmangel? Vielleicht. Auf jeden Fall schicken wir euch natürlich herzlich gerne druckfähiges Bildmaterial auf Anfrage zu.

Mit besten Grüssen,

-- 
Matthias Straub
Public Relations

DIALEKT eV / GmbH
Heilbronnerstr. 7 
D 70174 Stuttgart 
Fon 0049 (0) 711 22 00 235 
Fax 0049 (0) 711 22 00 236


http://www.dialekt.org

please check also:

http://www.lesotho.brothers.ms
http://www.myspace.com/lesothobrothers
http://www.rocker33.com
http://www.myspace.com/clubrocker33

ROCKER 33 Programm September 2006

FR 01.09. 23h Stuewe Klub präsentiert: DJ Fetisch, DJ Kaos und DJ Snax, Mini Club: The Jetset
SA 02.09. 23h ROBODISCO mit Lesotho Bros feat. Frank Popp, Mini Club: LIGHT YEARS AWAY mit DJ Friction
SO 03.09. ab12h Sunday Market – Flohmark für Fashion, Musik und Kunst
FR 08.09. ab18h K’Tsching präsentiert Miami Bass Party, Outdoor Area ab 18h: DJ Friction, Mainfloor ab 23h mit DJ Dirty Daniela und DJ Hank, Mini Club: DJ Thorsten W.
SA 09.09. 23h Turntablerocker (live)
SO 10.09. 21h King Louie One Man Band (live), Support: DJ Reverend Reichsstadt
DO 14.09. 21h Record Release Party mit Crashing Dreams (live)
FR 15.09. 23h Elettro Bestia meets Get Physical mit DJ T. Support: Eric Electric und KriZe
SA 16.09. 23h Soulexplosion mit DJ King Dynamite
DI 19.09. 21h Chikinki (live)
DO 21.09. 21h Record Release Party von Triade, Studio 47b und Jolly Chaplin (live)
FR 22.09. 23h Radical Rehouzing mit DJ Frivolous
SA 23.09. 23h Humpty präsentiert: SALON ROSI t.b.a.
DO 28.09. 21h Sorry Computer (live)
FR 29.09. 22h Bassschule - Teil 2: Die Nachschulung mit Urban Disco Dub Mash Up Hip Hop: Schowi, DJ Friction, DJ Tease und DJ Redrum, Sentinel
SA 30.09. 23h Pauls Musique präsentiert Hot Shots mit AINU (live), Support: Pauls Artist: DJ Axel Conradt & DJ Tango Chop Suey, Visuals von Prolex Inc.




FR 01.09 23h Stuewe Klub präsentiert: DJ Fetisch, DJ Kaos und DJ Snax, Mini Club: The Jetset

Als eines der Aushängeschilder der deutschen DJ-Kultur ist Kaos alias Dennis Kaun längst kein Unbekannter mehr. Weltweit rockte er die Clubs mit seinen Künsten am Plattenteller und spätestens wenn der Name Terranova fällt dürfte auch beim letzten das Strobo angeschaltet sein: Zusammen mit Fetisch wurde mit der Band Terranova bereits im letzten Jahrtausend in der Musikwelt für ordentlich Furore gesorgt. Brilliante Remixe für die Jungle Brothers, Tracks zusammen mit Alexander Hacke von den Einstürzenden Neubauten und Tricky sprechen ebenso für sich. Als DJs bereisten die beiden sowohl getrennt als auch im Duo bereits die ganze globale Discokugel und ihre lässigen Elektro-Sets werden nun auch das Stuttgarter Publikum zum Durchtanzen bringen. Paul Bonomo aka Snax ist ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt mehr. Von seiner Gay Punk-Band „Fagbash“ und dem grandiosen Projekt „Captain Comatose“ bis hin zu Arbeiten mit Mocky, Soffy O. und Peaches reicht die ruhmreiche musikalische Biographie. Im Mini Club geben die Jungs von „The Jetset“ für alle die in Style und Glamour gefehlt haben mit ihrem Elektro Boogie-.Set genügend tanzbare Nachhilfe.

http://www.k7.com

SA 02.09 23h ROBODISCO mit Lesotho Bros feat. Frank Popp, Mini Club: LIGHT YEARS AWAY mit DJ Friction

Auch im goldenen September lädt die vertanzte ROBODISCO in das Rocker 33 ein. Diesmal werden die Lesotho Bros zusammen mit - dem International Player - Frank Popp den Club Eures Vertrauen zum Durchdrehen bringen. Zum stilsicheren Partyfaktor der Funk & Soul Brothers aus Stuttgart muss an dieser Stelle nicht mehr viel gesagt werden, wenn die Jungs von Seite Drei ihren Club-Mix aus Rare Grooves, Elektro Funk und unkaputtbaren Disco Anthems auflegen, dann stapeln sich die Hits wie bei Euch das Altglas. Der heutige Gast aus Düsseldorf bedarf dann eigentlich auch keiner großen Worte mehr. Frank Popp ist spätestens seit seinem 2001er Über-Hit „Hip Teens Don`t Wear Blue Jeans“ in den Clubs dieses Planeten omnipräsent. Wenn Frank Popp nicht gerade den Düsseldorfer Unique Club auseinander nimmt, ist er irgendwo in den Hot Spots zwischen London und Tokio anzutreffen - oder eben im Rocker 33, wo er unter dem Motto „The funky side of Mr. Popp“ für uns ganz tief in seine Plattenkiste greifen und ein gnadenlos abgehendes Set aus Soul, Freakbeat und Funk präsentieren wird. Im Mini Club hostet DJ Friction gewohnt souverän „Light Years Away“ - seine Elektro-House-Party.

http://www.frankpopp.com
http://www.djfriction.com
http://www.lesotho.brothers.ms/

SO 03.09. ab 12h Sunday Market – Flohmarkt für Fashion, Musik und Kunst,

Nix mit sonntäglicher Ruhe, denn am 03.09.2006 laden der Dialekt e.V. und Vamp Star zum monatlichen Flohmarkt ins Foyer der Kulturdirektion Stuttgart (Heilbronner Str.7) ein. Schnäppchenjäger die auf einen weiteren Flohmarkt hoffen, vollgepackt mit Tand und Nippes, deren Nutzwert sich auch beim mehrmaligen Hinsehen nicht erschließt, müssen wir dabei leider enttäuschen. Stattdessen erwartet die Besucher auf dem Sunday Market ein gut sortiertes Potpourris von hippen Klamotten, musikalischen Raritäten und unterschiedlichsten Kunstgegenständen. Neben dem beschriebenen Repertoire an Second Hand-Kostbarkeiten, werden sich auf unserem Basar auch junge Designer präsentieren und ihre ausgesuchten Arbeiten feilbieten. Um das Sonntagserlebnis Flohmarkt auch kulinarisch abzurunden, haben wir im idyllischen Innenhof der Kulturdirektion für das leibliche Wohlbefinden vorgesorgt. Neben diversen Leckereien vom Barbecuegrill, die von unseren professionellen „Masters of the Grill“ zubereitet werden, lädt eine ausgesuchte Getränkekarte zum chillen und zur Verarbeitung von Spontaneinkäufen ein. Wer bereit ist einen inventarischen Schlussstrich zu ziehen und Lust auf platzschaffende Verkaufsaktivitäten hat, der ist herzlich eingeladen, sich unter den nachfolgenden Kontaktadressen für einen Stand anzumelden: per mail an bzw. oder telefonisch unter 0711/36 57 01 90. Die Standmiete beträgt einheitliche 20,- Euro.

http://www.dialekt.org

FR 08.09. ab 18h K’Tsching präsentiert Miami Bass Party, Outdoor Area ab 18h: DJ Friction, Mainfloor ab 23h mit DJ Dirty Daniela und DJ Hank, Mini Club: DJ Thorsten W.

Mit leicht geschwellter Brust verkündet das Veranstalterteam Änna&Skully: "eine Miami Bass-Party - das gab´s in Stuttgart noch nie". Endlich hat das Duo einen geeigneten Schauplatz für das schon so lange geplante Special gefunden. Am 8.9. wird der Innenhof des Rocker 33 ab 18 Uhr ganz im Zeichen von BBQ, Bikinis und Bass stehen. Nicht schwer zu erraten, wer the one and only DJ ist, den man dafür verpflichten muss? Kein geringerer als DJ Friction, welcher schon immer für den basslastigen 120-bpm-Sound geschwärmt hat, wird zusammen mit DJ Skully an den Decks stehen und die Leute mit Miami Bass und Elektro-Funk versorgen. Freunde von SirMixALot, 2Live Crew, MC Shy-D, Freestyle und Konsorten kommen hier ab 18 Uhr ganz auf ihre Kosten. Relax and enjoy your journey into bass… Anschließend wird drinnen mit Dirty Daniela und DJ Hank weiter gefeiert. Die beiden stehen für Party bis zum Umfallen und werden den Abend gekonnt in den Morgen führen. 12 Stunden Party und ein Special auf das die Stadt schon immer gewartet hat.

Es kann am 8.9. also nur eine Devise geben: SHAKE IT! SHAKE IT! SHAKE IT!

http://www.djfriction.com

SA 09.09. 23h Turntablerocker

Die beiden Portalfiguren des deutschen Hip Hop namens Michael "Hausmarke" Beck und Thomas "Thomilla" Burchia lernten sich, wo auch sonst, 1996 im Plattenladen kennen. Kurze Zeit später war glücklicherweise auch schon das bahnbrechende DJ Projekt „Turntablerocker“ geboren. Beide können zu diesem Zeitpunkt bereits auf langjährige DJ-Erfahrung und eine beneidenswerte Karriere zurückblicken: Hausmarke als DJ und MC der Fantastischen Vier und Thomilla als Produzent der Kolchose-Urformation „Die Krähen“ oder auch als Remixer u.a. für Größen wie Outkast und Bounty Killer. Mit ihrer Mischung aus vorwiegend Eastcoast-HipHop und souligen R’n’B zeigten sie mit Erfolg, dass HipHop nicht nur billiges Chartfutter oder humorloser Underground-Sound ist, sondern auch als tanzbare Clubmusik bestens funktioniert – und das zu einer Zeit, in der fast ausschließlich House und Techno die Clubszenen dominierten. Dieser Anspruch fließt 1997 auch in die Produktion des „Weltweit“ - Albums von Hausmarke ein, das in Thomilla’s Benztown-Studios entsteht und von Künstlern wie Afrob und Wyclef Jean gefeatured wird. Aus der 1998 veröffentlichten LP wird neben „Mädchen No.1“ auch der famose Track „Turntablerocker“ ausgekoppelt, der den programmatischen Namen endgültig bekannt macht und die DJ-Attitüde der beiden verdeutlicht. Auch der Album-Titel „Weltweit“ wird wörtlich genommen: Hausmarke und Thomilla legen in diesem Jahr in Clubs von Regensburg bis Rio auf. DJ Thomilla’s Solo-Album „Genuine Draft“, das 1999 veröffentlicht wird, zeigt mit Stücken wie Afrob’s „Reimemonster“ und „Get Up“ ein weiteres Mal, dass Thomilla’s Produktionen immer wieder zu Clubhits werden. Nach nunmehr 10 Jahren zusammen hinter den Technics, haben sich die beiden inzwischen weitgehend von ihrer Hip Hop Base entfernt und brillieren mit einem ganz eigenem elektronischen Wildstyle, grandios verortet zwischen House, geraden und gebreakten Beats und jeder Menge astreinem Elektro.

http://www.fourmusic.de

SO 10.09. 21h King Louie One Man Band (live), Support: DJ Reverend Reichsstadt

Trotz seines noch recht jungen Alters hat King Louie aus New Orleans schon einiges vorzuweisen: Er spielte unter Anderem bei „The Persuaders“ oder auch „The Exploding Hearts“ und gemeinsam mit Musikern von den „Oblivians“ und „Reatards“ beim "All-Star-Projekt" namens „Bad Times!“ Als "One Man Band" hat er bisher zwei Platten voll mit rauhem Trash-Rock'n'Roll, Blues-Punk und Hillbilly-Country veröffentlicht. Wenn er auf der Bühne alle Instrumente (Gitarre, Bass-Drum, Mundharmonika...) simultan bedient, erinnert dies verdammt an den "Urvater aller Rock'n'Roll-Alleinunterhalter" – der Legende Hasil Adkins, und an seine heutigen Brüder im Geiste wie BBQ oder Bob Log III. Lange Schreibe -kurzer Sinn: Allerbeste "Ein-Mann-Rock'n'Roll-Unterhaltung"! Vor und nach dem Konzert präsentiert DJ Reverend Reichsstadt besten Garage-Rhythm'n'Blues vom Plattenteller!

http://www.trash-a-go-go.de

DO 14.09. 21h Crashing Dreams Record Release Party

Der Wunsch nach etwas Neuem, noch nicht Ausgereiztem, hatte 2002 die beiden Zwillingsbrüder Flavio und Fabrizio Steinbach dazu bewogen „Crashing Dreams“ zu gründen und damit eine etwas „andere“ Musikrichtung einzuschlagen: Instrumentaler Indie Rock. Nun liefern sie mit „Get Somewhere Without Words“ bereits ihr zweites Album ab und der Titel meint es ernst: Auf Gesang wird bewusst verzichtet. Stattdessen abwechslungsreiche Gitarrenmusik, die rau und direkt klingt. Nur hin und wieder schleichen sich hier und da eine verspielte Orgel oder Cello in die Arrangements. Das Debüt-Album „Minimum To Exist“ (2003), auf dem auch Mitglieder von „Calexico“ als Gastmusiker vertreten waren, begeisterte schon die Hörer und Kritiker im In- und Ausland gleichermaßen, was nicht zuletzt auch an den guten Kontakten nach Amerika lag. Denn bereits vor der Gründung von „Crashing Dreams“ spielten die Zwillinge als The Go-Luckys! zusammen mit Barbara Manning, mit der sie durch die Staaten tourten und etliche Veröffentlichungen vorweisen können. Flavio und Fabrizio Steinbach sind seit Jahren in verschiedenen Bands aktiv, neben „The Go-Luckys!!“ spielten sie unter anderem auch bei „The Cakekitchen“ und den „Woog Riots“. Die „Crashing Dreams“ sind nun mit ihrem neuen Longplayer einen konsequenten Schritt in die richtige Richtung gegangen. Sie liefern erneut ein formidables instrumentales Indie Rock-Album ab und gehören zu einer der wenigen Bands, die in der heutigen Musiklandschaft in diesem Genre tätig sind. Wer schon einmal bei einem ihrer Konzerte war, weiß wie gut diese Musik live funktioniert, denn auch ohne Worte haben die „Crashing Dreams“ viel zu sagen.

http://www.crashingdreams.de
http://www.yeahrecords.de

FR 15.09. 23h Elettro Bestia meets Get Physical mit DJ T. Support: Eric Electric und KriZe

Knallroter Teppich wird im Rocker 33 ausgelegt, denn mit Thomas Koch aka DJ T. darf heute Abend eine feste Institution der nationalen Houseszene begrüßt werden. Diese begleitet er nun schon über viele Jahre und in den unterschiedlichsten Funktionen. Discjockey, Journalist, Verleger, Label-Manager und Produzent sind die markanten Fixpunkte in der Vita für zwei Leben des Thomas Koch. Nachdem er die Leitung der Zeitschrift „Groove“ anderen überlies und nach Berlin übersiedelte, begann seine DJ und Produzentenkarriere erst richtig zu brodeln. Etliche Acts seines vorzüglichen Labels „Get Physical“ wie „M.A.N.D.Y.“ oder auch „Booka Shade“ gingen in der Hörergunst senkrecht nach oben. Somit gelangte man innerhalb der letzten Jahren zu einem enormen Renommee und gehört damit längst zu einem Schwergewicht der elektronischen Musikszene. Support gibt es von den Elettro Bestia Residents: KriZe und Eric Electric, die mit DJ T. ein formidables Trio Infernale hinter den Technics bilden werden.

http://www.dj-t.de

SA 16.09. 23h Soulexplosion mitDJ King Dynamite

Seit nun mehr 5 Jahren symbolisiert die Soulexplosion in Berlin ein Clubphänomen fernab aller kurzlebiger musikalischer Trends und abseits der massenmedial gesteuerten Billighits. Konsequent legt der Meister - DJ King Dynamite - nur originale 45er der goldenen Ära zwischen 1967 und 1974 auf, also die Zeit in der Tausende von kleinen Bands die Städte zwischen New York, New Orleans und San Francisco bespielten und Soul & Funk noch wirklich wild und sexy war. Die Zeit also, bevor Disco alles in Plastik-Müll verwandelte. Ein Blick in die DJ Kiste von King Dynamite genügt hier um sicher zu gehen, dass man es mit einem versierten „crate-digger“ zu tun hat: denn legendäre Singles wie Reginald Miltons „Clap Your Hands“ oder der Bobby Byrd Klassiker „I Know You Got Soul“ lassen sich darin finden. Die Soulexplosion - The Roughest Funk in Town!

http://www.soulexplosion.de

DI 19.09. 21h Chikinki (live)

Chikinki tragen die Gitarren in die Disko und zwar tief hängend. Elektronisch bestens unterfüttert und mit spacigen Keyboards großzügig verziert, kommt hier fulminanter Tanzrock um die Clubecke gebogen. Gitarre, Schlagzeug und Gesang lassen sich bereitwillig von schweren Basslines treiben, von schwindlig machenden Hüllkurven umspielen und von sphärischem Klimpern ins All katapultieren. Gleich zwei Keyboards bringen Chikinkis Charakter in Form, zwingen so die Rockmusik zum Tanz und lassen kleine Songwriterausflüge angenehm nervös pulsieren. So etwas spricht sich natürlich in der Elektroszene rum und so ließen sich z.B. die Herren von Tiefschwarz für ihr neues Album gerne von Chikinki unterstützen. Mit ihrem zweiten Album "Lick Your Ticket" präsentieren Chikinki sowohl Fortschrittsdokument als auch Werkschau in Einem. Es präsentiert folgerichtig neue Songs und semibekannte, in frische Form gebrachte Hits und funktioniert live noch mal so toll. Denn trotz Minihit, trotz zweitem Album, trotz schicker EPs auf „Fierce Panda“ – bei viel zu vielen Menschen erscheint die Band aus Bristol erst jetzt auf dem Radar.

http://www.chikinki.de

DO 21.09. 21h Record-Release Party mit Jolly Japlin, Studio 47b und Triade

Gleich drei Bands werden am heutigen Abend ihre Debütveröffentlichungen vorstellen und uns mit neuer und vor allem innovativer Musik bestens zu unterhalten wissen. Die Bands mit den Namen: Jolly Japlin, Studio 47b und Triade, kommen allesamt aus den unterschiedlichsten Bereichen: Alternative, Deutschrock und jazziger HipHop ist dabei nur eine kleine Auswahl der Musikschubläden die heute Abend aufgemacht werden. Triade ist eine 7-köpfige HipHop Band aus Stuttgart, die deutsch-französischen Rap mit jazzigem Live-Sound und afroamerikanische Grooves mit klassischer Harmonik kombinieren. Wunderbar unverkrampft sprengen sie dabei aber jegliche Stilgrenzen, so dass, falls man den wunderbar duftenden "Triade-Kuchen“ zerschneiden und an alle Musikstile verteilen müsste, kein Einziger hungrig bliebe. Die zwei größten Stücke würden wahrscheinlich Jazz und Funk bekommen, aber auch Klassik, Lounge und Latin müssten danach erst einmal einen Verdauungsspaziergang machen... Bei der Band „Studio 47b“ bekommt man es dann schon eher härter serviert, wuchtige Gitarrenriffs und melodiöser Gesang gehen mit einem kraftvollen und abwechslungsreichen Rhythmus einher. Abgerundet wird das vollverdauliche Büffet mit Jolly Japlin, deren Fixstern – Alternative - hell und deutlich über der energiegeladenen Musik leuchtet.

http://www.triade-business.de
http://www.studio47b.de
http://www.jollyjaplin.de



FR 22.09. 23h Radical Rehouzing mit DJ Frivolous

DJ Frivolous aus Montreal – dem Hot Spot der aktuellen Popkultur - wird die Stuttgarter Crowd mit einer bizarren Performance und selbst betitelten „DIY Electronic“ verrückt machen. Ein weiteres Genre um den geschätzten Clubbesucher zu verwirren? Nein – Frivolous will vielmehr einen Begriff schaffen, der die Art und den Kontext seiner Musik widerspiegelt. Der Minimal und Experimental Techno- Hintergrund des Kanadiers geht direkt ins geschwungene Tanzbein. Bei seinen von Jazz und Soul inspirierten House Tracks kommen dann auch schon mal seine selbst gebauten Instrumente zum Einsatz, die auch noch den letzten Clubber wie ferngesteuert auf die Tanzfläche stürmen lassen. Frivolous hat mit den gängigen Minimal-Schemata nix am DJ-Hut, stattdessen wird alles erst kurz und klein gehauen, nur um es dann wieder zum betörenden Ohrwurm zusammen zusetzen.

http://www.pointer-agency.de/


SA 23.09. 23h Humpty präsentiert: SALON ROSI t.b.a.

DO 28.09. 21h Sorry Computer (live)

Seit nun mehr über 10 Jahren ist der Stuttgarter Musiker und Produzent Putte professionell im Musikbizz unterwegs. Immer wieder hat er es dabei geschafft sich neu zu erfinden und von seiner Musik zu leben – wohlgemerkt ohne Plattenvertrag. Jetzt ist er mit seiner neuen Band „Sorry Computer“ - einem ambitionierten Singer/Songwriter Projekt mit Orchester als Begleitmusiker am Start. Die ersten Stücke wurden im März in den Bauer Studios zu Ludwigsburg von einem 30-köpfigen Orchester(!) eingespielt und produziert wurde das Ganze von keinem Geringeren als Dieter Falk, einem der renommiertesten deutschen Musikproduzenten. Die Liebe zum Bombast kommt bei Putte aber nicht von ungefähr, denn er ist seit sechs Jahren als erfolgreicher Komponist von Filmmusiken zu Gange. Gleich sein erster Score zum Film: „Mein Bruder der Vampir“ (2001) wurde zum Erfolg und in zahlreichen Ländern mit Preisen überhäuft. Mittlerweile hat Putte etliche Filme für TV und Kino mit seiner Musik veredelt. Er lebt von seinen Filmmusiken, indem er 2-3 Filme und unzählige Werbespots pro Jahr produziert. Selbst meint er: „ Die Filmmusiken ermöglichen mir die Miete zu bezahlen und geben mir die Freiheit, das zu tun, worauf ich Lust habe.“ Daraus entstehen dann so schöne Projekte wie „Sorry Computer“. Danke.

http://www.putte.de

FR 29.09. 22h BASSSCHULE - Teil 2: Die Nachschulung mit Urban Disco Dub Mash Up HipHop LK: Schowi (Action Selection), DJ Friction (Four Music), Drum `n‘ Bass & Snares & Hihats & Dubrock Sound LK: DJ Tease und DJ Redrum, Dancehall Reggae inna Worldchampion Style LK: Sentinel (World Champion 2005)

Mit dem zweiten Teil der Bassschule – der Nachschulung - wird das erfolgreiche Party-Konzept der Stuttgarter Musik- und Partypioniere DJ Tease und den beiden 0711-Chefs Strachi & Schowi fortgeführt. Die Person DJ Tease hat unumstritten Drum & Bass in Stuttgart erst groß gemacht und Leute wie Strachi & Schowi - ihres Zeichens 0711 Entertainment Macher - haben zusammen mit ihm Stuttgarts Partygeschichte mitgeschrieben: 0711 Club, die HipHop und Dancehall-Events „La Saga“ oder „Triade““ in der Stuttgarter Röhre und der „Rude Club“ im Zollamt sind nur einige verdienstvolle Meilensteine in Sachen perfekter Clubunterhaltung. Mit der Bassschule wollen die Jungs zurück zu den Wurzeln und die verschiedenen Spielarten basslastiger urbaner Musikstile verbinden, indem sich die besten DJs und MCs Stuttgarts regelmäßig zur Bassschule versammeln. Sei es HipHop, Disco Dub, MashUps, Drum & Bass oder Dancehall - Stuttgart hat First Class DJs mit überregionalem und internationalem Ruf und die Bassschule versammelt sie endlich in ihrer Heimatstadt!

http://www.0711hiphop.com/

SA 30.09. 23h Pauls Musique präsentiert HOT SHOTS mit AINU (live), Support: Pauls Artist: DJ Axel Conradt & DJ Tango Chop Suey, Visuals von Prolex Inc.


AINU ist Trommler. Er verbindet sich mit den Rhythmen des Körpers und der Natur, zerrt das unterschwellig Pulsierende an die Oberfläche, reicht es wie eine Opfergabe an die verführt lauschenden und gebannt tanzenden Menschen, schenkt ihnen zurück, was sie verloren wähnten - das Pochen des Universums. Der Musiker AINU ist Traditionalist. In einem größeren Zusammenhang, als es selbst ernannten Traditionalisten lieb sein kann. Er steht für die alte Lehre von Lebensfreude, Authentizität und Improvisation. AINU ist Krieger. Die Trommel ist eine gewaltige Waffe, Botschaft und Medium in einem. Nicht umsonst schützten die Armeen vergangener Zeiten ihre Trommler in der Schlacht besonders gut... Als Traditionalist, der für Natürlichkeit und Gefühl eintritt, steht er in ständigem Konflikt mit einem natur- und gefühlsfeindlichen System. Den Menschen bei seinen Konzerten, allesamt im selben Konflikt gefangen, artikuliert er ihren Schmerz, lässt sie ihn anfassen und gemeinsam im Tanz forttragen. Innerhalb von verschiedenen Kooperationen schlägt er auch eine Brücke in die Jetzt-Zeit der Clubmusik, so geschehen z.B. bei „Loopschrauber“ – einem erfolgreichen Breakbeatprojekt. Unterhaltsamen Support geben die „Pauls Artists“ in Gestalt von DJ Axel Conradt & DJ Tango Chop Suey. Besonderes Special des glorreichen Abends: An die ersten Gäste werden 100 Exemplare der nagelneuen „Pauls Artists Mix-CD“ verteilt.

http://www.conga-ainu.com









LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv