Von Peter Haury am 18. November 2010 um 22:43

Liebe betacity, lieber Verteiler,

Maria L. Felixmüller reist extra ein zweites Mal aus Leipzig an, um bei
Bedarf im Gespräch mit Betrachtern Rede und Antwort zu stehen.

Die sensibel und aufwändig gestaltete Installation ihrer Bilder erzeugt
in unseren Räumen eine beeindruckende Atmosphäre und vielfältige
verblüffende oder auch anrührend poetische Momente von tiefer Wahrheit.

Impressionen der Inszenierung unter http://www.oberwelt.de

Wir schrieben zu ihrer Arbeit vor der Eröffnung:

Die absurde surrealistische Bildwelt Felixmuellers verzichtet komplett
auf Inszenierung.
Das Motiv zu finden, zum Bild werden zu lassen und wieder in Szene zu
setzen, sind die Schritte, die Felixmueller unternimmt, um ein Bild aus
der versteckten Außenwelt ins Feld der Betrachtung zu holen.
Die Bildersammlung Felixmuellers verdichtet die einzelnen Bilder des
Alltags als Phänomen zur narrativen Bildsprache aus Assoziationen.
Die Inszenierung der Bilder im Raum verstärkt zudem noch die Suche nach
dem, was die Essenz im Dazwischen, den Leerstellen des Alltags ist.

Oberwelt e.V. Reinsburgstr. 93 Stuttgart

Montag, 22. 11. 2010, 20.00 Uhr









LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv