Von Peter Haury am 03. Juli 2011 um 22:23

Liebe betacity, lieber Verteiler,

Wir laden herzlich ein zur Finissage von

Vo!iere

Ausstellung von U!!i Berg

Montag, 4. Juli, 20.00 Uhr

zur Finissage führen wir ein Künstlergespräch mit Adnan Yıldız,
Künstlerischer Leiter des Künstlerhauses, unter anderem zur Frage von
Geschichte und Perspektive selbstorganisierter Kunstvermittlung in der
Oberwelt, vor Hintergrund von Werk und Biografie von U!!i Berg

(im Rahmen der Reihe "Künstlerhaus Stuttgart besucht / visits: / Wie
geht´s dir, Stuttgart how are you doing?")

Oberwelt e.V. Reinsburgstr 93 Stuttgart

http://www.oberwelt.de

U!!i Berg betrachtet Alltag und Dingwelten mit einem zärtlichen Blick.
Sie erfasst einfache, sinnliche Begebenheiten und gerät über eine
dadurch ausgelöste Freude oft in einen hellen Humor. Dieser Humor
erinnert sich dann aber auch wieder, dass es sich bei diesen Ausflügen
ihres Blicks nur um Möglichkeiten der Wahrnehmung handelt.

U!!i Berg liebt es, Streifzüge durch ihre direkte Umgebung zu
unternehmen. Aus ihnen wachsen ihr groÃe Kosmen, und aus denen schafft
sie in Utopien hineinmündende Perspektiven.

Diese Perspektiven verfolgt sie jedoch gestalterisch nie mit
abschlieÃendem Kalkül, sondern sie erschlieÃt sie sich und anderen
Betrachter/innen als Ausblick. Einen Ausblick, der mit groÃer
Selbstverständlichkeit und in spielerischem Ernst gerne über einen
brüchig gehaltenen Bild-Bau-Kanal vermittelt wird. Starke surreale
Effekte und medial heterogene Improvisationen erzeugen eine
eigentümliche Konsequenz und gleichzeitig eine allegorische Leichtigkeit.

U!!i Berg schreibt auch Gedichte. Vielleicht muss man deshalb ihre
Objektwelten und Installationen auch als nur knapp verbundene, tiefe,
lyrische Sinnbrocken auffassen.

Die "Vo!iere", ein Gehäuse zum Fliegen, das das andauernde Fliegen in
unsere Nähe holt, mit dem Zeichenpurzelbaum aus dem Namen der
Künstlerin, steht als Ankündigung, diesen kontinuierlich sich im Werk
U!!i Bergs abzeichnenden Aspekt umfassend zu greifen und erlebbar zu machen.

- - - - - - - - - - - -

U!!i Berg feiert dieses Jahr ihren 70ten Geburtstag und zählt zu den
ersten Künstler/-innen , die in den Räumen von Oberwelt, damals noch
unter dem Namen "Galerie Gespräch
<http://www.oberwelt.de/projects/8090/u%21%21iBerg83.htm>" ausstellte.

Die Künstlerin hat über die Jahrzehnte eine faszinierende Entwicklung
von Material-Collagen, gegenstandsfreie Malerei, hin zu raumgreifenden
Installationen, auch unter freiem Himmel, bis zu eigentümlichen Objekten
und Modellen gezeigt.

Während der letzten Jahre waren von U!!i Berg zahlreiche Beiträge in
Gruppenausstellungen oder auch ganze raumgreifende Einzelprojekte zu
sehen (u.a. Kaffee-Installationen 2004 vor Schloss Hohenheim, in der
Unsichtbar und 2010 in der Gedok und in Berlin).

In mehreren groÃzügigen Installationen wird U!!i Berg retrospektiv
Bezüge zwischen verschiedenen Werkgruppen und Zeitabschnitten deutlich
machen.

Eine Voliere, in Anlehnung an ähnliche bereits 1996 im Zoologischen
Museum Sankt Petersburg und 1998 im Kunstverein Böblingen realisierte
Installationen, wird einen zugänglichen und einen unzugänglichen Bereich
etablieren, in denen jeweils Einblicke in ältere Werkgruppen zu sehen
sein werden.

Exemplarische, utopische Raum-Situationen aus der modellhaften
sogenannten Peep-show-Werkgruppe werden in Begehbarkeit oder
Benutzbarkeit suggerierender Dimension verwirklicht.








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv