Von GEDOK am 12. November 2009 um 17:16

HERZLICHE EINLADUNG



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -



-------------------



Konzert/Generalprobe

DAS GALGENMÄNNLEIN – eine unheimliche Geschichte, musikalisch erzählt nach Friedrich Heinrich Karl Freiherr de la Motte Fouqué

Samstag, 14.11.09, um 19 Uhr

GEDOK-Galerie



Zusammen mit dem Schauspieler Christian Jungwirth entführt das Ensemble [`tse:fyr] die Zuhörer auf eine musikalisch-literarische Reise in das Venedig um 1650, wo der junge deutsche Kaufmann Reichard – eben dem Elend des dreißigjährigen Krieges entflohen – endlich ein Leben in Saus und Braus führen möchte. Da kommt ihm das Angebot eines Galgenmännleins nicht ungelegen und er erwirbt es zu einem Schnäppchenpreis.

Generalprobe mit dem Schauspieler Christian Jungwirth und dem Ensemble [`tse:fyr]
http://www.tsefyr.de



Spieldauer: 120 min

-----------------



Lesung

Literarisches Doppel: Sibylle Knaus und Anette Selg

Dienstag, 17.11.09, um 20 Uhr

GEDOK-Galerie



Sibylle Knauss wuchs im Ruhrgebiet auf und studierte Germanistik und Theologie. Sie ist Autorin zahlreicher Romane, darunter der Bestseller „Evas Cousine“, den die New York Times im Jahr 2002 unter die „Notable Books of the Year“ wählte. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitete sie als Professorin an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Drehbuch.

„Sibylle Knauss ist eine mutige Autorin“ (Süddeutsche Zeitung). Ihr neuester Roman „Eden“ (Hoffmann und Campe 2009) erzählt von den Anfängen der Menschheitsgeschichte in Afrika. Ein Evolutionsroman.

Anette Selg, in diesem Jahr Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, wurde 1968 in Tuttlingen geboren und hat von 1988 bis 1995 Anglistik und Romanistik in Heidelberg und Lyon studiert. 2008 nahm sie mit „Muttervaterkind“ am Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil, und 2009 erschien von ihr „Häutung“ in „Frauen schön und stark. Frauen von heute über die Schönen der Kunst“. Sie lebt als Autorin und freie Lektorin in Vorpommern und Berlin.

Anette Selg liest aus ihrem vor kurzem beendeten Roman „Sonnenwirbel“. Ausgangspunkt ist ein Bauerndorf auf der Schwäbischen Alb in den 1940er Jahren. Erzählt wird vom Leben unter der französischen Besatzung, von der Rückkehr der Nazigrößen aus den Lagern und vom Schweigen allerorten.

Eine Kooperation der Kunststiftung Baden-Württemberg und der GEDOK-Stuttgart

Moderation: Petra von Olschowski

UKB: 5,- / 2,50€



-------------------



Stuttgarter Buchwochen

VERA ZINGSEM: „Die Weisheit der Schöpfungsmythen“

Samstag, 21.11.09, um 20 Uhr

Haus der Wirtschaft / Willi-Bleicher-Str. 19 / Raum Karlsruhe



Es gibt wohl kein Volk, keine Kultur, die sich nicht über ihre Ursprünge im Hier und Jetzt Gedanken gemacht hätten. Dabei geht es um zentrale Fragen der Menschheit: Wie sind wir geworden, was wir heute sind? Warum gibt es Leid und Tod in der Welt?
Worin sind die Menschen „Gott“ ähnlich?
Es ist überraschend, wie sehr unsere Antworten auf diese Fragen bis heute von den Bildern und Deutungen der biblischen Geschichten geprägt sind. Der Vergleich mit Schöpfungsmythen aus anderen Kulturen, den Vera Zingsem in ihrem Buch vornimmt, provoziert, die vertraute Sicht der Welt zu hinterfragen und einen achtsameren Umgang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Natur zu wagen.

Vera Zingsem lebt als freie Autorin und Dozentin in Tübingen.

Eine Kooperation des Kreuz Verlag Freiburg und der GEDOK-Stuttgart

UKB: 5,- / 2,50€



------------------



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv