Von GEDOK am 30. Oktober 2008 um 16:05

Im Fokus

Gerda Ridler im Gespräch mit Kirstin Arndt

Dienstag, 04.11.08, 19.30 Uhr

GEDOK-Galerie

UKB: 5,-/2,50â¬



In der Reihe âIm Fokusâ stellt Gerda Ridler, die Leiterin des MUSEUM RITTER, international tätige Künstlerinnen und ausgewählte Projekte vor. Das vierte Gespräch dieser Reihe ist der in Ludwigsburg lebenden Künstlerin Kirstin Arndt gewidmet.
Kirstin Arndt verwendet für ihre künstlerische Arbeit Baustoffe und Alltagsgegenstände, die sie im musealen Kontext zueinander in Beziehung setzt. Ihrer originären Bestimmung und Funktionalität entzogen, entwickeln diese Werkstoffe in Arndts Installationen neue ästhetische Wirkungen. Materialität, Farbgebung und Haptik dieser Materialien gewinnen erst durch die Dekontextualisierung an Bedeutung und entfalten in den Arrangements der Künstlerin einen sonderbaren Reiz.
Vom 18. Oktober 2008 bis 19. April 2009 ist Kirstin Arndt in der Ausstellung âGastspiel. Die Sammlung Marli Hoppe-Ritter aus der Sicht von Künstlerinnen und Künstlernâ mit einer installativen Raumarbeit im Dialog der Sammlung vertreten.





_______________________________________________________________________________________________________________



Literarisches Doppel

Eva Christina Zeller und Swantje Lichtenstein.
Mittwoch, 05.11.08, 20 Uhr

GEDOK-Galerie

UKB: 5,-/2,50â¬


Eva Christina Zeller ist Rundfunkjournalistin und Autorin von Lyrik und Kurzprosa und lebt in Tübingen. Für âFolg ich dem Wasserâ erhielt sie 1989 den âThaddäus-Troll-Preisâ und im selben Jahr das Stipendium des Landes Baden-Württemberg. 1990 war Sie Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude. Sie hat mehrere Gedichtbände, Prosa in Anthologien und eine wissenschaftliche Arbeit über Ingeborg Bachmann veröffentlicht. Im
Tübinger Klöpfer&Meyer Verlag erschienen die Gedichtbände âStiftsgarten, Tübingenâ und âLiebe und andere Reisenâ, in der Edition Ebersbach
âMütterâ. Das Theaterstück âTod in Tübingenâ, das sie zusammen mit Joachim Zelter schrieb, wurde im Sommer 2008 vom Tübinger Zimmertheater mit groÃem Erfolg uraufgeführt.
Die Schriftstellerin Swantje Lichtenstein, 2007 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, wurde 1970 in Tübingen geboren und studierte in Köln, Bonn und ihrem Geburtsort Germanistik, Philosophie sowie Soziologie. Als Lektorin war sie von 2001 bis 2002 für den DAAD in Indien, sie arbeitete in den Folgejahren aber auch für den Hörfunk des WDR. Seit 2007 ist Swantje Lichtenstein Professorin für Medienpädagogik/ Literatur an der FH Düsseldorf.
In ihrem literarischen Werk dominiert die Lyrik. Aber auch Kurzgeschichten und kleinere Prosatexte
gehören zum Schaffen von Swantje Lichtenstein. Als Literaturwissenschaftlerin setzt sie sich darüber hinaus auch gattungstheoretisch mit lyrischen Texten auseinander. Theorie und Praxis gehen in ihrem Schreiben eine spannende Symbiose ein.



Eine Kooperation der Kunststiftung Baden-Württemberg und der GEDOK Stuttgart

Moderation: Petra von Olschowski





_______________________________________________________________________________________________________________



GEDOK e.V. - Hölderlinstr. 17 - 70174 Stuttgart - FON 0711/29 78 12 - FAX 0711/2 26 07 85 - http://www.gedok-stuttgart.de -










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv