Von N0name  am 11. Mai 2010 um 12:19

Negative Booking


Der folgende E-Mailpolylog zwischen diversen Protagonisten einer
sogenannten Szene spinnt einige querverlaufende Faeden zum Knoten (nicht
The Knot) aus Sound, Politik der Stadt und kleinen Buergern mit ihrem
Kramladen. "Volkers Kramladen", so hiess einmal eine Autorensendung von
Volker Rebell im hr, die war so multikult(i) mit ruhiger Stimme.


Richtig, aber 'wir' wollen das ja diskutieren und nicht nur PR machen,
zumindest ich.

Die Sache in festen Bandrahmen zu denken, ist eher undienlich. Wer wann
wie spielen kann ist Free Jazz. Ich bin sowieso dafuer, (in diesem Fall)
nur noch fertige Tracks abzuspielen und dann darueber zu improvisieren.

Den Ben interessiert das ja betsimmt jetzt 0 und er muss sich das alles
ja nicht mehr wirklich durchlesen, denn wie soeben von der AG Spreeufer
zu erfahren war, "hat der Steuerungsausschuss des Liegenschaftsfonds in
einer vorgezogenen Sondersitzung am 6. Mai 2010 den Verkauf des
Maria-Grundstuecks beschlossen." Jetzt kanns Maria also zusehen, ob es
die Mille aufbringt oder Peng.
Na, beim SO36 dachten ja auch alle, das Geld fuer die Schallmauer
bringen die nie auf.

Bin also weiterhin fuers Negative Booking. Dort spielen wos keiner
erwartet, also nicht loopen auf Flohmaerkten und im Goethe-Institut oder
auf der Expo in Shangai.

CU im KNAACK bei der Session heute abend sponsored by Deutsche
Klassenlotterie
(http://www.orwohaus.de/index.php?id=3&L=1%20%20%2F%2Ftemplate...sample.php%3FSite_Path%3D%2F%2Ftemplates%2Fmangobery%2Ffooter.sample.php%3FSite_Path%3D..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2F..%2Fetc%2Fpasswd).

Matze

> Wir können ein Konzert übrigens selbst promoten, denn wir sind alle
> erfolgreiche Blogger.

> Ich hab am 6.6. übrigens keine Zeit.

> Gruß
> Robert

> Matze Schmidt wrote:
>> Danke fuer die prompte AW. Als Entscheidungsgrundlage hier mal zwei
>> uebervolle Demos zum Anklicken. Das erste mit moeglichst 'schlechten'
>> aber thematisch passenden Stuecken, das zweite mit den 'guten':
>>
>>
>> Demo I
>>
>> "Friede Den Palaesten Berlin Vers."
>> http://www.n0name.de/38317/berlin/friede_den_palaesten_berlin_vers.mp3
>>
>> "Boorlyn"
>> http://www.n0name.de/38317/boorlyn/boorlyn.mp3
>>
>> "Hauptstadtkulturfront"
>> http://www.n0name.de/38317/hskf/hauptstadtkulturfront.mp3
>>
>> "Raum Plasmavers."
>> http://www.n0name.de/38317/konzert/raum_plasmavers..mp3
>>
>> "We play H&M Acoustic"
>> http://www.n0name.de/38317/hm/we_play_hnm.mp3
>>
>>
>> & als Bonus das bereits erwaehnte
>>
>>
>> "FREE PROLET"
>> http://www.n0name.de/38317/prolet/free_prolet.mp3
>>
>>
>>
>> Demo II
>>
>> "Zentrales Randlager"
>> http://www.n0name.de/38317/berlin/zenlager.mp3
>>
>> "Telekommi"
>> http://www.n0name.de/38317/telekommunist/telekommi.mp3
>>
>> "The medium is the profitage Extension"
>> http://www.n0name.de/38317/medium/the_medium_is_the_profitage-extension.mp3
>>
>> "New Wave (of Immaterialism) Wilsonvers."
>> http://www.n0name.de/38317/newave/new_wave_of_immaterialism-wilsonvers.mp3
>>
>> "Der Tod ist ein Weltmeister aus Deutschland Finale Vers."
>> http://www.n0name.de/38317/wmausd/der_tod_ist_ein_weltmeister_aus_d-finalevers.mp3
>>
>>
>> Dazu ein Zwischenfazit -- ohne allzu frech zu werden: Wir koennten also
>> gerne spielen wenn die Musik gut ist und Euch gefaellt, Ihr aber nichts
>> damit verdient. Und wir koennten noch wahrscheinlicher gerne spielen,
>> wenn die Musik gut ist, Euch gefaellt und Ihr was damit verdient ...
>> normal.
>>
>> Der 03.07. "muss" es natuerlich auf jeden Fall sein. Negative Booking
>> eben.
>>
>> Wenn Dus als Joke auffasst, brauchst Du nicht mehr antworten ;) Ich
>> bleibe beim Angebot, es passte auch der Tag nach dem Protesttag des 5.6.
>> = der 6.6.
>>
>> Gruss
>>
>> Matze
>>
>>
>> Am Monday, May 10, 2010, 8:00:40 PM, you wrote:
>>
>>> Ich kann mir vielleicht vorstellen das ihr spielt, wobei ich gerne wüsste,
>>> was ihr spielt.
>>> Negative booking in Ehren, wir sind eben kein soziokultureller Verein,
>>> sondern so etwas wie ein Inhabergeführtes Fachgeschäft.
>>> Sprich wenn Musik gut und uns gefällt immer gerne, wenn wir was damit
>>> verdienen noch besser, wenn gar nicht geht`s nicht. So einfach kann das
>>> sein. Das wir zufällig an der Spree ansässig sind verleitet da eher zu
>>> Vereinnahmung verschiedenster Interessen, die nicht ursächlich unsere sind
>>> oder sein müssen.
>>>
>>
>>
>>> Am 03.07. Passt es definitiv nicht, soviel dazu.
>>> Best
>>> Ben
>>>
>>
>>
>>
>>
>>> Am 10.05.10 19:49 schrieb "Matze Schmidt" unter <>:
>>>
>>>> ------------------------------Selbstanzeige-----------------------------
>>>>
>>>> "Haupt Stadt Kultur Front"
>>>>
>>>> Front der kulturellen Hauptstadt, oder Hauptstadt der Kulturfront,
>>>> oder Hauptstadtfront der Kultur, oder Stadt der Fronthauptkultur.
>>>>
>>>> -----------------------------http://www.-shirtz.org----------------------------
>>>>
>>>>
>>>> Datum: Mo., 10. Mai 2010 19:38:48
>>>> Von: Matze Schmidt <>
>>>> An:
>>>> Betreff: "Booking" Anfrage
>>>>
>>>> Hallo,
>>>>
>>>> ich moechte gerne am Fr., 3.7.2010 um 16:30 Uhr anlaesslich der
>>>> Veranstaltung "Heimat Metropole - Sozialdemokratische Politik fuer
>>>> moderne Grossstaedte" (im Nachbar Radialsystem ;) ) mit meinem
>>>> Bandprojekt 38317 im Maria spielen. Wir "performen" ca. 1 Stunde, ohne
>>>> Gage und vermutlich soetwas: http://www.n0name.de/38317/prolet
>>>>
>>>> Technisch benoetigen wir nichts, ausser etwas Strom. Bei gutem Wetter
>>>> spielen wir gerne auch draussen. Freigetraenke waeren cool.
>>>>
>>>> Die Anfrage ist bewusst etwas knapp & dreist formuliert, jedoch ernst
>>>> und nicht nur metaphorisch gemeint. Sozusagen ein negatives Booking.
>>>> "Negative Booking" ist das Neuste aus London, dort bucht man sich
>>>> neuerdings selbst in die Konzerthallen, in denen man schon immer mal ...
>>>> aber den Eintritt nie ... . Ich denke, die "nichtkommerzielle
>>>> experimentelle Nutzung" des Spreeraumes, die z.B. Mediaspree Versenken
>>>> -- auch im Hinblick auf den Verkauf des Grundstuecks am Ufer --
>>>> zitieren, kann auf diese Art locker eingloest werden.
>>>>
>>>> Was meint Ihr? Draengen wir uns rein? Seid Ihr kein Kultursozialverein?
>>>> Es ist naemlich garnicht so einfach alle Spreepiraten
>>>> aus ein ander zu halten. "Lassen Sie uns gemeinsam fette Beute machen",
>>>> sagen die Spreepiraten der EU auf http://www.spreepiraten.eu, die Spreepiraten
>>>> sind aber auch "die 14-jaehrigen Zwillinge Marie und Louise, ihr Bruder
>>>> Matze [nicht ich] und ihre Schwester Trinchen. Zusammen erleben sie
>>>> viele Abenteuer in Berlin", meint jemand ganz ganz Fan hier:
>>>> de.wikipedia.org/wiki/Spreepiraten, "und die letzten Partygaeste
>>>> verlieszen den Laden gegen 16.00 Uhr!" tippten die echten (?)
>>>> http://www.spreepiraten-berlin.de, waehrend kreuzberg-info.de/pirati als Teil
>>>> des http://www.antifa-versand.de/zoom.php?produkt=317 auf einer Liste mit
>>>> Andrej Holm sehr nahe am, kapitalistische Verhaeltnisse verkuerzenden,
>>>> Soziologen-Begriff der Gntrfzrg unter Ihrem Label AG Spreepirat_innen
>>>> stehen.
>>>>
>>>> Verdraengung ist ja nur der Effekt, das Phaenomen. Luft und Wasser sind
>>>> spaetestens seit ihrer industriellen Nutzung privat und kaeuflich. Die
>>>> industrielle Nutzung, sprich die Ausbeutung der Ressourcen fuer den
>>>> notwendigen Profit der Einzelkapitale gegen alle anderen Kapitale,
>>>> spielt sich vor allem im Stadtraum ab, dessen Produktion nicht denen
>>>> gehoert, die sie machen (zumindest das kann man bei einer kritischen
>>>> Lektuere von Henri Lefebvre lalala lernen, aber eher nicht von z.B.
>>>> Jochen Becker). Ja, und mediaspreeentern.blogsport.de haben Johnny Depp
>>>> von irgendwo vor Kubawood als Besetzer des 5. Juni auf dem Plakat. An
>>>> jenem Samstag kann ich aber leider nicht, da muss in Tuebingen der
>>>> Vortrag "Noise, eine Diskussion anti-revolutionaerer Revolutionaere"
>>>> gehalten werden, u.a. ueber Jacques Attali und die Rolling Stones.
>>>> Danach gehts aber schnell wieder in die noch nicht bezahlte Wohnung nach
>>>> B zurueck.
>>>>
>>>> Ueber eine Zusage wuerde ich mich sehr freuen!
>>>>
>>>> Mit vielen Gruessen
>>>>
>>>> Matze Schmidt
>>>>
>>>>
>>>>
>>>> __ __ __ __
>>>> __| |__| __| | |
>>>> __| |__| __| | |
>>>>
>>>> "NEVER STARTING TOUR"
>>>> http://www.38317.tk
>>>>
>>>> May
>>>> 12 Berlin, Germany.............................."Trommeln fuers Maria!
>>>> Trommelts Maria auch fuer mich?"
>>>> Mediaspree Versenken!
>>>> STRSNMSK vor Warschauer Str 41-42*
>>>>
>>>> Was ist denn ein "amtlich festgestellter Buergerwille"? (ms-versenken
>>>> .org) Offensichtlich genau das, die Hoffnung auf die Zubilligung
>>>> buergerlicher Rechte, die per Petition usw. Unds Maria? (clubmaria.
>>>> de) Was kostet da nochmal der freie Eintritt, Ihr Spreepiratinnen?
>>>> (kreuzberg-info.de/pirati)
>>>> _______________
>>>> * Nur bei (auch psychisch) gutem Wetter!
>>>>
>>>> Boom Crash Bang
>>>> http://www.n0name.de/38317/boomcrash
>>>>
>>>> Sponsored by t-shirtz.org
>>>>

Der vollstaendige E-Mailpoylog erscheint im n0name newsletter #146.
--
GRATIS für alle GMX-Mitglieder: Die maxdome Movie-FLAT!
Jetzt freischalten unter http://portal.gmx.net/de/go/maxdome01







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv