Von Shedhalle Tübingen am 06. Mai 2014 um 18:52


---------------------------------
SHEDHALLE TUEBINGEN ::: OPEN CALL
---------------------------------

SENSE NO SENSE
Ausstellung | Exhibition
04. bis 27. Juli 2014

Deadline: 30. Mai 2014

---ENGLISH VERSION BELOW---


SENSE NO SENSE

Die Ausschreibung richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, deren
künstlerisches Schaffen Themen und Aspekte der menschlichen Wahrnehmung
und ihrer Verarbeitung reflektiert, hinterfragt oder inszeniert.

Mögliche Themenfelder können sein

- die Zuordnung und Konstruktion von Sinn des Wahrgenommenen im
Spannungsfeld von individueller und gesellschaftlicher Wahrnehmung
- Fragen der Herstellung und Aufrechterhaltung von Bedeutung und
symbolischer Ordnung
- sowie überhaupt die Problematisierung des Subjekts der Wahrnehmung und
seiner Selbstwahrnehmung

Eine Fokussierung kann sich gleichfalls richten auf

- Fragen der explizit künstlerischen Wahrnehmung in Auseinandersetzung
mit einer alltäglichen oder wissenschaftlichen Wahrnehmung
- Versuche, unbewusste Vorgänge der Wahrnehmung offenzulegen
- das Künstlersubjekt selbst sowie seinem Impuls und Antrieb zu
individueller Sinn- und vor allem Formgebung
- Aspekte unterschiedlicher Wahrnehmung in jeweiligen Einzeldisziplinen
und in Disziplinen übergreifenden Zugängen

Ebenso willkommen und geeignet, den Betrachter durch Irritation in
seiner sinnlichen Wahrnehmung und individuellen Sinndeutung
herauszufordern, sind Grenzgänge zwischen

- Gegenständlichkeit und Abstraktion
- semantischer Vielschichtigkeit und Phänomenen multistabiler
Wahrnehmung
- Reizüberflutung und Informationsleere, Mehrdeutigkeit und
Unhintergehbarem, Wahn und Vision, Utopie und Halluzination


Während der Dauer der Ausstellung sind zusätzliche Veranstaltungen
vorgesehen; entsprechende Vorschläge (Performance, Konzert, Workshop,
Vortrag etc.) können ebenfalls eingereicht werden.

> Weitere Informationen finden sich auf unserer Website unter
> http://www.shedhalle.de



---ENGLISH VERSION---

SENSE NO SENSE

The call for proposals is open to artists whose creative work reflects
or questions themes and aspects of human perception and its processing.

Possible topics and themes include

- Contextualizing, constructing and making sense of what is perceived on
an individual scale as well as on the level of society
- Questions of producing and maintaining meaning and symbolic order
- The challenge of the perceiving subject and its sense of self

- The explicitly artistic conception as it relates to everyday or
scientific perception
- Trying to uncover unconscious processes of perception
- Asking the artist himself for his impulse and drive to shape meaning
and form, and how he stays within individual disciplines or moves beyond
them

To challenge and irritate the viewer in his sensory perception and
individual interpretation of meaning the following themes might also be
suitable

- Boundaries between figurativeness and abstraction
- semantic complexity and phenomena of multistable perception
- stimulus satiation and vacuity of information, ambiguity and
uncircumventability, delusion and vision, utopia and hallucination


During the exhibition additional events are intended. Proposals for
performances, concerts, lectures, workshops, etc. are highly welcome.

> Please have a look at http://www.shedhalle.de for further information
> and application guidelines.


--
Shedhalle Tübingen e.V.
Forum für zeitgenössische Künste
Schlachthausstr. 13
72074 Tübingen

http://www.shedhalle.de


Wer keine Nachrichten mehr von uns erhalten möchte, antwortet uns am
einfachsten mit kurzem Vermerk auf diese eMail.

Please reply in short to this email in case you don't want to receive
further messages from us.








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv