Von Künstlerhaus Stuttgart am 28. November 2010 um 16:48

Please scroll down for English version

----------------------------------------------------

Künstlerhaus Stuttgart

Sonntag, 28. November 2010, 19 Uhr
THE TIGER'S MIND
Performance mit Beatrice Gibson, Will Holder, Jesse Ash, Celine Condorelli, Christoph Keller, John Tilbury, Alex Waterman

Kann ich vorlesen was ich im Abspann sage? Ich lese es vor. Jemand stellt mir die Frage: Wo sind wir? - In einem Hotel, zum Beispiel. - Könnte es auch ein anderer Ort sein? - Ja. Der Betrachter kann es sich aussuchen. - Wissen wir nicht irgendwann welche Zeit es ist? - Nein, es ist entweder Tag oder Nacht. - Wie ist das Wetter? - Es ist ein kalter Sommer. - Hat es in irgendeiner Weise etwas Sentimentales an sich? - Nein. - Etwas Intellektuelles? - Vielleicht. - Gibt es irgendwelche Kleindarsteller? - Sie wurden herausgenommen. Das Wort Hotel wird ausgesprochen, das sollte genug sein, um ein Hotel darzustellen. - Ist es ein politischer Film? - Ja, sehr politisch. - Ist es ein Film in dem nie über Politik gesprochen wird? - Das ist richtig, nie.
(Marguerite Duras, aus einem Interview von Jacques Rivette and Jean Narboni)

Beatrice Gibson, Will Holder, Jesse Ash, Celine Condorelli, Christoph Keller, John Tilbury und Alex Waterman stellen eine gemeinsame Präsentation vor. Auf Cornelius Cardews Partitur THE TIGER'S MIND von 1967 basierend, kreist die Veranstaltung um die Beziehung zwischen Künstler und Publikum, die Bedeutung von Interpretation, und die Fähigkeit von Text und Bild für das Nachdenken und die Teilhabe. Die Aufführung bildet den Abschluss einer mehrtägigen Diskussion und wird im Anschluss für eine Publikation bearbeitet. Sie ist der zweite Teil des Publikationsprojektes THE TIGER'S MIND von Beatrice Gibson und Will Holder, das im Laufe der nächsten Monate in einem fortlaufenden Prozess entsteht.

THE TIGER'S MIND ist ein Teil des gemeinsamen Projektes SCORES vom Künstlerhaus Stuttgart und dem CAC Brétigny. SCORES findet statt im Rahmen von Thermostat, Zusammenarbeit zwischen 24 centres d’art und Kunstvereinen, einer Initiative des Verbandes der französischen centres d’art, d.c.a., und dem Institut français in Deutschland. Das Projekt wird grosszügig unterstützt von der Kulturstiftung des Bundes, dem französischen Kulturministerium und Culturesfrance sowie dem Bevollmächtigten für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit.

----------------------------------------------------

John Tilbury (1936, UK) ist ein englischer Pianist und gilt als einer der wichtigsten Interpreten der Musik Morton Feldmans. Seit 1980 ist er ein Mitglied der Improvisationsgruppe AMM. Er war mit Cornelius Cardew sowohl in privater wie in beruflicher Hinsicht eng verbunden und veröffentlichte dessen umfangreiche Biographie Cornelius Cardew - A life Unfinished (2008).

Alex Waterman (1975, US) ist Cellist und Musikwissenschaftler. Er ist ein Mitglied des Plus Minus Ensembles aus Brüssel und kuratierte zwei Ausstellungen über graphische Notationsverfahren für The Kitchen (2007) und die Miguel Abreu Gallery (2008), beide in New York.

Celine Condorelli (1974, FR) arbeitet im Bereich von Kunst und Architektur. Sie ist Autorin und Herausgeberin der Publikation Support Structures (2009) und Mitgründerin von Eastside Projects, einem Ausstellungsraum in Birmingham. Zu ihren letzten Ausstellungen zählt There is Nothing Left auf der Manifesta 8 in Murcia in Südspanien.

Jesse Ash (1977, UK) beschäftigt sich als Künstler mit demn Mechanismen des Sehens, Wahrnehmens und Verstehens. Seine kürzlich fertiggestellte Dissertation hat den politischen Stellenwert von informellen Unterhaltungen sowie nonverbale Kommunikation wie beispielsweise Gesten zum Thema. Jesse Ash wird von der Galerie Tulips and Roses aus Brüssels vertreten.

Christoph Keller (1969, DE) gründete 1998 den Verlag Revolver - Archiv für aktuelle Kunst in Frankfurt am Main. Seit 2007 verlegt er bei JRP/Ringier in Zürich seine eigene Künstlerbuchreihe Christoph Keller Editions. Er betreibt die Edelobstbrennerei Stählemühle am Bodensee und arbeitet als Kurator und Designer.

Beatrice Gibson (1978, UK) ist Künstlerin und lebt in London. Zu ihren letzten Ausstellungen zählt The Future’s Getting Old Like the Rest Of Us für die Serpentine Gallery, London (2010).

Will Holder (1969, UK) arbeitet als Autor, Herausgeber, Performer und Buchgestalter. Sein Werk untersucht die Lücke zwischen Sprache und Objekt sowie die Transformationsprozesse, die im Akt des Veröffentlichens wirksam werden. Will Holder ist Herausgeber des Magazins F.R.DAVID und kuratierte TalkShow für das ICA London (2009, gemeinsam mit Richard Birkett).

----------------------------------------------------

KÃœNSTLERHAUS STUTTGART
Reuchlinstrasse 4b, D - 70178 Stuttgart
Tel.: (0711) 617652, Fax: (0711) 613165
http://www.kuenstlerhaus.de

Öffnungszeiten: Mi. - So. 15 - 19 Uhr

----------------------------------------------------
----------------------------------------------------

Sunday, November 28, 2010, 7pm
THE TIGER'S MIND
Performance with Beatrice Gibson, Will Holder, Jesse Ash, Celine Condorelli, Christoph Keller, John Tilbury, Alex Waterman

Can I read you what I say in the trailer? I'm going to read it. Someone asks me the question: Where are we? - In a hotel, for example. - Could it be some other place? - Yes. It is up to the spectator to choose. - Don't we ever know what time it is? - No, it is either nighttime or daytime. - What is the weather like? - It's a cold summer. - Is there anything sentimental about it? - No. - Anything intellectual? - Perhaps. - Are there any bit players? - They have been eliminated. The word hotel is pronounced, and that ought to be enough to represent a hotel. - Is it a political film? - Yes, very much so. - Is it a film where politics are never spoken of? - That's right. Never.
(Marguerite Duras, Interview by Jacques Rivette and Jean Narboni)

Beatrice Gibson, Will Holder, Jesse Ash, Celine Condorelli, Christoph Keller, John Tilbury, and Alex Waterman will give a collaborative presentation. Based on Cornelius Cardew's 1967 composition THE TIGER'S MIND, the topic of the event will be its own production, reflecting on the relation between artist and audience, the meaning of interpretation, and the capacity of text and image to activate thinking and participation. The presentation concludes a week-long discussion of the participants at Künstlerhaus Stuttgart and will be transformed into a publication. It is the second part of Beatrice Gibson's and Will Holder's evolving publication project THE TIGER'S MIND.

THE TIGER'S MIND is part of the project SCORES, organized by Künstlerhaus Stuttgart in collaboration with the CAC Brétigny. SCORES is part of the project Thermostat, cooperations between 24 French and German art centers, an initiative from the Association of French centres d’art, d.c.a., and the Institut français in Germany. The project is generously supported by the German Federal Cultural Foundation, the French Ministry of Culture and Communication, Culturesfrance as well as by the Plenipotentiary for the Franco-German Cultural Relations.

----------------------------------------------------

John Tilbury (1936, UK) is a British pianist. Considered one of the foremost interpreters of Morton Feldman’s music, he has been a member of the free improvisation group AMM since 1980. Closely associated with Cornelius Cardew on both a personal and professional level, John Tilbury published his extensive biography, Cornelius Cardew - A life Unfinished in 2008.

Alex Waterman (1975, US) is a cellist and musicologist. He is a member of the Brussels based Plus Minus Ensemble and has curated two exhibitions on graphic notation at The Kitchen, New York (2007) and Miguel Abreu Gallery, New York (2008).

Celine Condorelli (1974, FR) works with art and architecture. She is the author/editor of Support Structures (2009) and one of the founding directors of Eastside Projects, an artist-run exhibition space in Birmingham. Recent exhibitions include There is Nothing Left at Manifesta 8, Murcia, Spain.

Jesse Ash (1977, UK) is an artist whose practice examines the values of looking, perceiving and understanding. His recently completed PhD focuses on the political significance of chatter, as well as investigating examples of non-verbal communication such as gesture. Jesse Ash is represented by Tulips and Roses, Brussels.

Christoph Keller (1969, DE) founded in 1998 Revolver - Archiv für aktuelle Kunst in Frankfurt. Since 2007, he is publishing with JRP/Ringier in Zurich a series of artist books, called Christoph Keller Editions. He runs the schnapps distillery Stählemühle in South Germany, close to Lake Constance and works as curator and designer.

Beatrice Gibson (1978, UK) is an artist based in London. Recent exhibitions include The Future’s Getting Old Like the Rest Of Us at The Serpentine Gallery (2010).

Will Holder (1969, UK) works as a writer, editor, performer, and book designer. His work investigates the gap between language and object and the transformative processes at play in the act of publishing. Will Holder is editor of the journal F.R.DAVID and curated (with Richard Birkett) TalkShow at the ICA London (2009).

----------------------------------------------------

KÃœNSTLERHAUS STUTTGART
Reuchlinstrasse 4b, D - 70178 Stuttgart
Phone: +49 (0)711 617652, fax: +49 (0)711 613165
http://www.kuenstlerhaus.de

Hours: Wed. - Sun. 3 - 7pm

-----------------------------------------------------

Subscribe/unsubscribe: http://www.kuenstlerhaus.de/de/newsletter-abonnieren











LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv