Von Brigitte Morhardt am 03. Februar 2009 um 14:57


Pressemitteilung:
Nummer: 0014
Datum: 02.02.2009


|--------------------------------------------------+------------------------------|
| Villa Merkel | villaMERKEL|BAHNWÄRTERhaus|
| Galerien der Stadt Esslingen am Neckar | Galerien der Stadt Esslingen|
| 12. Februar 2009, 20 Uhr | am Neckar|
| | Pulverwiesen 25, D-73728|
| | Esslingen|
| IM Google | T. +49 711 3512-2640 Fax|
| | -2903|
| Rede 21 von Harald Braun | e-mail:|
| | |
| | http://www.villa-merkel.de|
| | Information: Andreas Baur|
|--------------------------------------------------+------------------------------|





Am Donnerstag, 12. Februar 2009, 20 Uhr, hält der Stuttgarter Künstler
Harald Braun in der Villa Merkel seine 21. Rede ? sie trägt den Titel IM
Google.

Der Begriff ?ThoelkeBeuys? steht am Beginn der Google-Anfrage. Von diesem
Hauptthema aus entwickelt Harald Braun Nebenstränge und Seitenthemen. Er
gibt diesen mit der Rede ein konzises Gefäss. Er lässt die Zuhörenden
teilhaben ? vielleicht auch nur vermeintlich ? an der Suche nach der
spitzzfindigen, sprachlichen Form, er lotet doppelte Böden aus und macht
empfänglich auch für die disparate Form. All das geschieht nicht ohne
humoriste Momente.

Die Reden von Harald Braun sind sehr sorgfältig vorbereitet, mit gleicher
Akribie, wie etwa eine Einzelausstellung. Prozess, Hantieren, Agieren
sind essentielle Begriffe im Werk des Künstlers Harald Braun, das sich
durch Wortschöpfungen des Künstlers in Werkgruppen zusammenfassen lässt.
Neben den Redenräumen gibt es Gewichtsplastik, Geldplastik, Beton,
Zinngüsse, Diagramme und Zeichnungen. Eine Verlaufslinie von schwer zu
leicht, von Beton über Fell zu Feder ist angedeutet. Versprechungen durch
Sampling ist eine Methode, ebenso ein zielsicher gesteuerter Mix von
Materialien. Zur Visualisierung der sprachlich vorgetragenen Themen
entsteht während der Rede begleitend eine Plastik.

Ebenfalls zentral stehen Wertekonstruktion und Norm ? früher galt:
Mittwoch ist Europapokal und auch, über Geld, das man besitzt (oder eben
nicht), spricht man nicht. Ist das heute anders? ?Wert? meint mehr und
mehr Projektion ? Luxus- oder Elendsfolien, wie Harald Braun das nennt.
Und Handlung kann auch bloß vorgestelltes Hantieren und Als-ob-Handlung
bedeuten. Beides, vorgestelltes oder vollzogenes Agieren, evoziert ein
Vorher-Nachher und kratzt an der viel zitierten Frage, wann ist das Glas
halb voll und wann halb leer.

Die Rede IM Google ist auch der Startpunkt der Internetpräsenz
REDENRAEUME.de. Sie fungiert als Archiv vergangener Reden des Künstlers
und macht diese in Videomitschnitten erlebbar. REDENRAEUME.de versteht
sich zugleich als Plattform für ein Kuntschaffen, das die Rede als
autarke Kunstform etabliert und weiter entwickelt ? sei dies im Sinne
einer Tradition des Dadaismus oder im Sinne heútiger Prägungen von
performativen Künsten.

Die Rede IM GOOGLE findet als Begleitprogramm zur Ausstellung ARGOS -
Open Lounge statt.


Andreas Baur
Leiter der Galerien der Stadt Esslingen am Neckar
Villa Merkel


Für die Medien:

Für weitere Informationen sowie Bildmaterial wenden Sie sich bitte an die
Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar, Tel. 0711 3512
2640, , http://www.villa-merkel.de

Im Anschluss an die Rede stehen Getränke bereit. Die Ausstellung ?ARGOS ?
OPEN LOUNGE ist bis 22 Uhr geöffnet.



-------------------------

Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726
Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181

Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 -
2732 oder 2570

E-Mail : oder


Internet: http//http://www.esslingen.de








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv