Von Kunstbüro am 01. Dezember 2016 um 11:33

___________________________________________________________

Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg
___________________________________________________________


»Grauzonen – Zwischen Kunstfreiheit, Plagiat und Rechtsverletzung«
Mittwoch, 07.12.2016, 10:00 -13:00 Uhr
Workshop mit Stefanie Brum, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht

Veranstaltungsort:
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Am Weißenhof 1, 70191 Stuttgart
Neubau 2, Raum 2.29

Künstler/innen greifen in ihrer Arbeit mitunter auf Leistungen Anderer zurück, kopieren sie, kommentieren sie, bearbeiten sie. Ist das zulässig?
Grundsätzlich sind kreative/künstlerische Werke bis 70 Jahre nach dem Tod des/der Autors/in geschützt. Für jede Verwendung muss die Erlaubnis des/r Urhebers/in vorliegen.
Und doch gibt es Ausnahmen. Im Workshop wird über die Schranken des Urheberrechts und die Kunstfreiheit aus rechtlicher Sicht gesprochen.
Es werden die notwendigen Grundkenntnisse zum Schutz kreativer Leistungen vermittelt und es wird über mögliche Folgen gesprochen, wenn diese verletzt werden.
Anhand von Praxisbeispielen werden die gesetzlichen Ausnahmen aufgezeigt und darüber aufgeklärt, was bei Gebrauch fremden Schaffens rechtlich gestattet ist.
Fragen und Praxisbeispiele der Teilnehmer/innen sind willkommen.

Stefanie Brum ist selbständige Rechtsanwältin und seit über 10 Jahren im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft in Stuttgart tätig.

Anmeldung ausschließlich über das Anmeldeformular <http://www.kunstbuero-bw.de/anmeldeformular-veranstaltungen.html>; bis 05.12.2016.
Die Teilnahme ist gebührenpflichtig. [12,- €]
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

- - -

»Künstlervereinigungen stellen sich vor«
Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:00-20:00 Uhr
Informationsveranstaltung mit Vertretern der verschiedenen Verbände

Referent/innen: Beatemarie Busch (Vorsitzende BBK Karlsruhe e.V.), Dr. Christa Hartnigk-Kümmel (1. Vorsitzende der GEDOK Karlsruhe e.V.),
Andreas Kirchgeßner (Fachbereich Medien und Kunst ver.di), Clemens Ottnad (Geschäftsführer Künstlerbund Baden-Württemberg e.V.)

Veranstaltungsort:
BBK Künstlerhaus Karlsruhe
Am Künstlerhaus 47
76131 Karlsruhe

Künstlervereinigungen sind wichtige Einrichtungen, die sich für die Belange Bildender Künstlerinnen und Künstler einsetzen.
Der Künstlerbund Baden-Württemberg e.V. mit Sitz in Stuttgart ist der größte seiner Art im Land.
In Karlsruhe sind mit der GEDOK (Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.),
dem BBK (Bezirksverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.) und der Fachgruppe Kunst von verdi. zudem gleich drei weitere Vereinigungen vertreten.
Wie sind diese Zusammenschlüsse/Verbände ausgerichtet? Wie definieren sie Ihre Aufgaben? Und an wen richtet sich ihr Angebot?
Im Rahmen der Veranstaltung werden die Einrichtungen mit ihren unterschiedlichen Strukturen und Schwerpunkten vorgestellt und Fragen der Teilnehmer/innen beantwortet.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über unser Anmeldeformular <http://kunstbuero-bw.us6.list-manage1.com/track/click?u=458bf1f74c082309ed0be990b&id=f2f1a282c1&e=9e1805767e>; bis 06.12.2016.
Die Teilnahme ist kostenlos.

_______________________________________________



Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH
Gerokstr. 37 | 70184 Stuttgart
tel 0711 - 25 99 39 - 15 | fax 0711 - 25 99 39 - 20

http://www.kunstbuero-bw.de
http://www.kunststiftung.de

Amtsgericht Stuttgart HRB 7509
Geschäftsführer: Bernd Georg Milla
Vorsitzende des Beirats: Brigitte Lösch MdL
Vorsitzende des Kuratoriums: Sabine Kurtz MdL










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv