Von Laurenz Theinert am 22. September 2008 um 10:34

Liebe Freundinnen und Freunde des "TRESOR",
liebe Kunstinteressierte,

ganz herzlich möchten wir Sie und Ihre Freunde zur Eröffnung der nächsten Ausstellung in den "TRESOR - Raum für flüchtige Kunst" einladen:

Tobias Ruppert: "fließend"
(Akustik-Installation)

Vernissage:
Mittwoch, 24. September 2008, 20 Uhr

Öffnungszeiten:
Samstag, 27. September 2008, 14-18 Uhr
Sonntag, 28. September 2008, 11-15 Uhr


---


Die Akustik-Installation "fließend" von Tobias Ruppert konfrontiert den "Tresor"-Besucher mit komplexen Klangsituationen. Der Besucher wird gezwungen, mit den Gegebenheiten umzugehen, diese für sich zu entdecken und zu deuten. In diesem Prozess wird deutlich, dass Klang ein äußerst vergängliches Medium ist, dass das einzelne Klangereignis nur schwer aus der Klangumgebung zu filtern ist und durch die Vergänglichkeit der Klangsituation das akustische Erinnerungsvermögen auf ausgeprägte Art und Weise gefordert ist. Die Präsenz visueller Gestaltungsmittel ist auf ein Minimum zurückgefahren, um eine Konzentration auf den Klang zu gewährleisten. Neben der monolithischen Anordnung der Lautsprecherboxen unterstreicht eine unauffällige, zarte Lichtführung die sichtbare Ästhetik.

Hauptbestandteil der Arbeit ist die Präsentation von vor Ort, im Gebäude der ehemaligen Bahndirektion gesammelten und auch zum gleichen Teil live eingespielten O-Tönen, die sich im Ausstellungsraum zu einer Klanganordnung zufälligen Charakters verdichten. Es entsteht für den ungeübten Zuhörer eine scheinbar gewohnte Klangsituation die sich erst durch Verweilen beginnt zu entschlüsseln. Immer wiederkehrende Klangsequenzen befördern diesen Effekt. Der so entstehende Klangraum ist also zunächst ein künstliches Abbild des alltäglich Zufälligen, wird aber über die Dauer des Zuhörens zum ästhetischen Gebilde.

Da keine weiteren vorgefertigten Strukturen außer der Auswahl der Klangsequenzen und deren Anpassung in der Lautstärke vorgenommen werden, ist das Erleben der akustischen Situation ausschließlich für den Moment gemacht und kann nicht bewahrt werden. Wenige Minuten später verschwindet das akustische Bild aus der Erinnerung, da es von neuen (und hoffentlich nun bewusster wahrgenommenen) Reizen zwangsläufig überdeckt und ausgelöscht wird, sich verflüchtigt.

Eine weitere Audio-Arbeit wird sich auf humorvolle Weise mit dem immer noch vor Ort befindlichen Safe, also quasi dem Tresor (dem Aufbewahrungsort) im "Tresor" (dem Raum), beschäftigen und hier ganz nebenbei auch Beziehungsschemata zwischen Mann und Frau thematisieren.


Zum Hintergrund der Ausstellung:
Wir leben in einer von Bildern dominierten Welt. An jeder Straßenecke gieren buntfarbige Werbebotschaften um unsere Aufmerksamkeit. Bei Konzerten gehören hoch gehaltene Foto-Handys, die zur Akquirierung von "Angeb-Material" für den Pausenhof genutzt werden, zum gewohnten Bild. Längst haben die allabendlichen Bilder aus dem Fernsehapparat die Tradition des Geschichtenerzählens und die imaginären Bilder in den Kinder-Köpfen verdrängt. Die Bedeutung des Hörens und Zuhörens in Zeiten multimedialer Informationsflut scheint nach und nach vernachlässigt zu werden. Tobias Ruppert sagt zurecht: "Der Hörsinn ist einer der Sinne, die sich in der zeitgenössischen westlich geprägten Gesellschaft zunehmend zurückentwickelt". Und: "Die mit der Urbanisierung des Lebensraumes einhergehende akustische Verunreinigung führt zur Abstumpfung der Hörgewohnheiten und auch medizinisch messbaren deutlich zurückgehenden Hörfähigkeit. Analog zur visuellen Welt werden nur noch simple akustische Reize mit einfach durchschaubarer Struktur wahrgenommen."

Weitere Infos zum Künstler unter: http://www.toruppert.com

http://www.kunsttresor.net

TRESOR - Raum für flüchtige Kunst
Kulturdirektion H7, Raum 0.22d
Heilbronner Straße 7
D-70174 Stuttgart

nach dem Eingang rechts durch die Türe
dann den ersten Gang links
ungefähr in der Mitte auf der rechten Seite
Zug, S-Bahn, U-Bahn, Bus:
Haltestelle Hauptbahnhof / Arnulf-Klett-Platz






LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv