Von A.s.k T Online am 03. September 2013 um 10:28

“über die Grenze der Zweifel - Passer la frontière des doutes”
Recherchen und Performances 01.09. - 25.09.2013 in Stuttgart

Mit Lady B, Em’kal Eyongakpa, Simone Gilges, Astrid S. Klein, Stone Karim Mohamad, Elsa Mbala, Shamack, Franklin Aleba Moukala, Sadrake und weiteren Gästen aus Kamerun und Deutschland

Diese Woche:


Mittwoch, 04.09.13
Encounter / Künstlergespräch
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der ifa-Galerie Stuttgart, Charlottenplatz
17, 70173 Stuttgart
Mit Lady B, Em’kal Eyongakpa, Simone Gilges, Astrid S. Klein, Stone Karim Mohamad, Franklin Aleba Mokala und SadraKe

Jam
ab 21 Uhr im Club Bergamo, Geißstr.7, Hans-im-Glück-Brunnen, 70173 Stuttgart
mit Stone Karim Mohamad, Franklin Aleba Mokala und SadraKe

Freitag, 06.09.13
22h Konzert im Wägele/FFUS/Nordbahnhof
LES BROUSSE BOYS
Sind 3 bekannte Poeten und Musiker aus Jaunde/Kamerun die zum ersten Mal in Deutschland zu hören sind und gemeinsam
mit Kersten Ginsberg, Percussion, und T-Lo und Werner (Umwurf), analoge Elektronik, improvisieren.
In ihren poetischen Projekten verbinden die Kameruner Künstler Instrumentalmusik, Sprache und groovende Beats und erzählen vom Lebensgefühl in den Kameruner Großstädten.

Mit:
SadraKe, Dichter und Sänger der legendären Band Negrissim‘ (HipHop Developé)
Stone Karim Mohammad, Poet und einer der bemerkenswertesten Slamer Kameruns
Franklin Allerba Mokala, Sänger, Songwriter und Gitarrist
Kersten Ginsberg (D) Schlagzeuger und Percussionist (D) unterstützt die „Gars de Yaoundé“ mit seinem feinen Groove.

In Französisch und Englischer Sprache
Davor und danach Musik von DJ Mixed Feelings und La Blanche Aurevoir

Samstag, 07.09.13
20:00h Projektraum im Atelierhaus des WKV/ Im Schellenkönig 56 / 70184 Stuttgart, Unterer Eingang - U15 Bubenbad
„Utopie, Transformation und Musik...“

Gemeinsam hören wir Musik und erzählen uns von unterschiedlichen musikalischen und künstlerischen Ansätze und Haltungen in Süd und Nord, in Subsahara Afrika und Europa. Kersten Ginsberg, Musiker und Regisseur, gibt Einblick in seine persönliche Geschichte an Hand von kulturellen und musikalischen Strömungen in Deutschland seit den 1970er Jahren bis heute. Die anwesenden Kameruner und lokalen Künstlerinnen und Künstler spielen ihrerseits Beispiele aktueller Musik, die für sie für persönliche und gesellschaftliche Transformationen stehen.

Mit Angela Brinkmann, Em’kal Eyongakpa, Kersten Ginsberg, Simone Gilges, Astrid S. Klein, Stone Karim Mohamad, Franklin Aleba Mokala, Werner Nötzel, SadraKe, Fender Schrade und weiteren Gästen

In Deutsch, Französisch, Pidgin und Englischer Sprache

Ein Projekt von Astrid S. Klein
Info:
0172-1056011
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen:
http://www.betacity.de
http://www.facebook.com/wuerttembergischer.kunstverein

 

“über die Grenze der Zweifel - Passer la frontière des doutes”
Recherchen und Performances 01.09. - 25.09.2013 in Stuttgart

Mit Lady B, Em’kal Eyongakpa, Simone Gilges, Astrid S. Klein, Stone Karim Mohamad, Elsa Mbala, Shamack, Franklin Aleba Moukala, Sadrake und weiteren Gästen aus Kamerun und Deutschland

Bekannte Künstlerinnen und Künstler aus Duala und Jaunde/Kamerun sind in Stuttgart zu Gast. Hip Hop from the Bush trifft Krautrock. Unterschiedliche poetische Konzepte aus dem globalen Süden und Norden treffen aufeinander. Zwischen den Sprachen und Kulturen öffnen sie einen Raum für experimentelle Formen aus Fotografie, Film, Performance, Slam, Gedicht und Musik.

In den künstlerischen Begegnungen und den Recherchen vor Ort wird die gemeinsame Vergangenheit der Kolonisation Kameruns durch Deutschland gegenwärtig. Der Müll der Geschichte, die Gegenwart, der Alltag und die daraus entstehenden Utopien, geprägt von aktuellen wirtschaftlichen und geopolitischen Veränderungen, sind Ausgangspunkte für die künstlerische Zusammenarbeit.

Die Recherche “über die Grenze der Zweifel - Passer la frontière des doutes” wird im Zusammenhang mit dem Projekt „Der Dancefloor der neuen Welt - Le dancefloor du nouveau monde“ 2014 in Deutschland und Kamerun präsentiert.

„Tchôrôtt di koko'o ri bi kal mè lè tchémbi ripè ri yé! - Die Abendsterne haben mir zugeflüstert, dass es noch andere Lieder gibt!
Tchoo? Tchoo? - Wo sind sie? Tchémbi ripè riyé! - Es gibt andere Lieder!“
(SadraKe, Negrissim’)

Partner: Heidelberger Kunstverein, Württembergischer Kunstverein, Artspace Khaliland/Jaunde und Studio HipHop Développé/Duala, Kamerun

Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Institut für Auslandsbeziehungen e.V., Theater Rampe, Württembergischer Kunstverein

Mit freundlicher Unterstützung durch stadtmobil_carsharing Stuttgart


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv