Von Lynn Kommer am 11. Juni 2009 um 14:19

Ract! Festival 2009 - politisches Umsonst & Draussen Festival

Am 12. und 13. Juni wird am Tübinger Anlagensee wieder diskutiert,
informiert und gefeiert. Mitmachen, sich einmischen, aktiv werden – dafür
steht das Ract! festival und deshalb gibt es neben Live-Musik auf drei
Bühnen ein umfangreiches Workshopprogramm, Infostände und Diskussionen.

In diesem Jahr steht das Festival unter dem Schwerpunktthema „Armut – Was
ist leben(s)wert?“. Rund 30 Workshops beschäftigen sich mit diesem und mit
anderen aktuellen gesellschaftlichen Themen. Parteien, Gewerkschaften und
NGOs wurden eingeladen, um die Besucher zu informieren. Außerdem gibt es
wieder ein Kinderprogramm und Aktionen, wie Poetry Slam und Graffiti. Im
Anschluss ans Tagesprogramm wird gefeiert: auf drei Bühnen spielen lokale
und überregionale Bands, wie Steenlag, dem Gewinner des
Newcomerbandwettbewerbs, den Renderings, Nico Suave, Santorin, Maeckes und
Plan B, Rainer von Vielen und My Baby Wants To Eat Your Pussy.

Die Veranstalter, der Act! e.V., die Fachschaftsräte der Uni Tübingen und
der Kreisjugendring, organisieren das Festival ehrenamtlich und konnten mit
ihrem Konzept in den letzten Jahren rund 25.000 Besucher begeistern. Mit dem
Festival wollen die Organisatoren beweisen, dass man mit Engagement und
Idealismus etwas erreichen kann.
Wichtig ist den Veranstaltern vor allem, dass jeder die Möglichkeit hat,
mitzumachen. Dafür soll auf dem Festival der Weg frei gemacht werden. Das
fängt beim kostenlosen Eintritt an und hört bei den vielfältigen
Möglichkeiten auf, sich über verschiedene Themen eine Meinung zu bilden.

Line-Up und Festivalprogramm auf http://www.ract-festival.de








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv